03.06.2011

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

VM-Fachtag: Von Verbraucherschutz, über Regulierung bis hin zu Preisverleihung

„Das Weltbild, das die Verbraucherzentralen verbreiten, ist für uns Kaufleute abstrus“, war das vernichtende Urteil von Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbandes der Versicherungskaufleute (BVK), über die organisierten Verbraucherschützer und ihre Aussagen zu Versicherungsvermittlern und Versicherungsprodukten auf dem Versicherungsmagazin-Fachtag am 1. Juni in Mainz.

Heinz führte einen kurzen Film der Verbraucherzentrale Baden Württemberg vor, indem Versicherungsvermittler als Finanzhaie dargestellt werden, die ihre Kunden gewissenlos übers Ohr hauen. Er sieht seinen Berufsstand durch solche Darstellungen diskreditiert und empfahl den Verbraucherschützern "48 Doppelstunden auf der Couch“. Doch jenseits der Polemik, hatte er auch Argumente parat: Heinz wies auf den Widerspruch hin, dass sich Vermittler umfassend qualifizieren müssen, um ihren Beruf überhaupt ausüben zu können, während in die Qualifikationen der Verbraucherschützer keiner Regulierung unterlägen.

Durch den guten Leumund der Verbraucherzentralen trete in den Hintergrund, dass diese Geld für ihre Beratungen verlangen. Die extrem niedrige Zahl von Beschwerden beim Versicherungsombudsmann zeige im Übrigen, wie zufrieden die Kunden mit ihren Vermittlern seien. "Wir sind die wahren Verbraucherschützer", versuchte der BVK-Präsident seinen Kollegen Mut zu machen. Durch Aufklärung und Lobbyarbeit sowie Dialog mit den Kunden versuche der BVK das Berufsbild aufzuwerten. Aktiver Verbraucherschutz sei auch die Tatsache, dass der BVK schwarze Schafe aus seinen Reihen ausschließe.

Dass Vermittler sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen können, sondern sich weiterbilden müssen, machte Professor Dr. Mattias Beenken von der Fachhochschule Dortmund deutlich. Die nächste Regulierungswelle im Vertrieb rollt unaufhaltsam an. In Deutschland ist die Vermittlerrichtline (IMD) kaum umgesetzt, da steht schon die zweite Fassung der Richtlinie (IMD2) in Haus. Geplantes Umsetzungsdatum ist der erste Januar 2015.

Das Hauptmotiv die IMD einzuführen, nämlich die grenzüberschreitende Vermittlung von Versicherungen, sei noch nicht erfüllt worden, deshalb sei die IMD2 nötig, führte Beenken aus. Als wesentliche Änderungen seien die Vertiefung des Regulierungsniveaus, die Ausweitung des Anwendungsbereichs, die Abschaffung von Privilegien sowie die Offenlegung von Interessenskonflikten (etwa Kick Backs beim Fondskauf) geplant.

Augen auf beim Studienstudium
Ein weiteres Hauptthema von Beenkens Vortrag war die Honorarberatung. Der Versicherungsexperte wies auf eine Flut von Studien zum Thema hin, die je nach Auftraggeber pro oder contra ausfallen. Er empfahl eine gesunde Skepsis bei der Verwendung der Studien, da manchmal schon eine tendenzielle Fragestellung das "gewünschte" Ergebnis erzeuge. Beenken machte deutlich, wie unterschiedlich der Begriff "Honorarberatung" in der Praxis verwendet wird. Ein Beispiel: Wenn man das Ziel der Beratungstätigkeit betrachtet handelt es sich bei dem Ziel "erfolgreiche Beratung" um Honorarberatung - bei dem Ziel "erfolgreiche Vermittlung von Produkten" um Honorarvermittlung. Honorarberatung werde als Schlagwort benutzt, müsse aber immer differenziert betrachtet werden.

Ausführlich ging der Versicherungsfachmann auf die jeweiligen Anreizwirkungen von provisionsgedeckter Vergütung und Vergütung auf Honorarbasis ein. Er konstatierte, dass es bislang keinen bewiesenen Zusammenhang zwischen der Beratungsqualität und Vergütung gäbe.

Ein weiterer Höhepunkt des Fachtages war die Prämierung der Sieger des Wettbewerbs „Unternehmer ASS“ (siehe Foto). Die Preisträger sind: ViRMcc OHG Nahrgang, Bohne & Partner (Gold, Ausschließlichkeit), Filialdirektion Klaus Günter & Partner (Gold, Ausschließlichkeit ), hepago Versicherungsvermittlung GmbH (Bronze, Ausschließlichkeit ), Dieter Maier GmbH (Gold, Makler), MAGNU Finanz & Versicherungsmakler GmbH (Silber, Makler), Stepbach Green Life (Bronze, Makler). In Kürze können Sie auf versicherungsmagazin.de eine ausführliche Meldung über die Preisverleihung lesen.

Mehr über den VM-Fachtag in Mainz können Sie in der Juliausgabe von Versicherungsmagazin lesen.
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Alexa Michopoulos, Meris Neininger
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Bundesregierung beabsichtigt, die Straßenverkehrsordnung an die Möglichkeiten des automatisierten Fahrens anzupassen. Prinzipiell unterstützen Autoexperten diese Entscheidung. Allerdings hatten diverse Sachverständige bei einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für...  » mehr
23.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Seit einigen Monaten gibt es nun die Telematik-Lösung der HDI Versicherung. Laut Unternehmensangaben haben sich gut 2.500 Kunden dafür entschieden. Jetzt hat die Lösung bei einem Unfall ihre "scharfe" Bewährungsprobe bestanden: Die automatische Notruf-Funktion trat in Aktion...  » mehr
13.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Bundesregierung unterstützt das automatisierte Fahren, will die notwendigen Grundlagen hierfür schaffen und das Zusammenwirken zwischen dem Fahrzeug mit der hoch- oder vollautomatisierten Fahrfunktion und dem Fahrer regeln. Ein dazu vorgelegter Gesetzentwurf soll...  » mehr
07.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Autofahrer erhalten künftig offizielle Gefahrenwarnungen über den Bordcomputer: Der Automobilhersteller Ford verbindet seine Pkw mit der Katastrophenwarn-App Katwarn.  » mehr
03.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Mobile Technologien und Endgeräte sind aus dem privaten und geschäftlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch Versicherungsunternehmen arbeiten an umfassenden mobilen Lösungen und kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen, wie eine Fachtagung zeigte.  » mehr
02.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD setzt "mit dem Konzept 'Straße des 21. Jahrhunderts' auf eine intelligente Verkehrsinfrastruktur sowie den verstärkten Einsatz von Verkehrstelematik und modernsten Informations- und Kommunikationssystemen". Was bedeutet das...  » mehr
09.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Agentur-Champions 2017
Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer

Es gibt viele Gründe, warum Agenten für ihren Versicherer tätig sind und Produkte vermitteln. In dieser Partnerschaft können Versicherer punkten, wenn sie einen guten Service bieten. Welche Unternehmen nehmen diese Aufgabe ernst und bei welchen besteht Verbesserungsbedarf? Helfen Sie mit, den Markt transparenter zu gestalten. Die anonyme Online-Befragung dauert nur wenige Minuten.
Innovationspreis
Auf der Suche nach neuen Ansätzen Auf der Suche nach neuen Ansätzen

Zum vierten Mal sucht Versicherungsmagazin in Kooperation mit den Analysten von Morgen & Morgen die innovativsten neuen Versicherungsprodukte. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einige Neuerungen. Einsendeschluß für Bewerbungen zum Innovationspreis der Assekuranz ist der 31. Mai 2017.
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. April möglich.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen