16.07.2012

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Immer weniger gebundene Vertreter

Im Versicherungsvermittlerregister waren Anfang Juli rund ein Prozent weniger Vermittler erfasst als noch ein Vierteljahr zuvor. Die Entwicklung verläuft je nach Vermittlertyp sehr unterschiedlich.

Das Vermittlerregister wird auch in Zukunft eine zentrale Position bei der Regulierung des Versicherungsvertriebs einnehmen. Die EU-Kommission will mit ihrem Entwurf der Vermittlerrichtlinie 2 (IMD2) das Registerwesen sogar noch ausbauen. Ein europäisches Vermittlerregister soll von der Europäischen Versicherungsaufsichtsbehörde EIOPA eingerichtet werden, in dem alle Vermittler erfasst werden, die eine grenzüberschreitende Vermittlungstätigkeit bei ihrer Erlaubnisbehörde angemeldet haben. Außerdem soll ein zentrales Internetmedium entstehen, über das Verbraucher auf alle nationalen Informationsseiten zugreifen können. Damit sollen die Vermittler selbst sowie die den Vertrieb betreffenden Rechtsvorschriften in der EU noch transparenter werden.

Historische Gründe für hohe Vermittlerzahl
EU-weit soll es rund eine Million Vermittler geben. Davon steuert Deutschland mit aktuell 255.486 eingetragenen Personen und Unternehmen ein rundes Viertel bei. Allerdings sind hierfür wohl vor allem historisch gewachsene Vermittlerstrukturen verantwortlich. So täuscht ein direkter Vergleich mit anderen EU-Ländern, in denen große Vermittlungsunternehmen eine weitaus größere Marktbedeutung haben als in Deutschland.

Verlassen Nebenberufler den Markt?
Zudem gibt es hier immer noch ein großes Netz an nebenberuflichen Vermittlern. Allerdings scheint ihre Zeit abzulaufen. Darauf deutet jedenfalls der Rückgang an gebundenen Vertretern hin, unter denen sich überwiegend nebenberufliche Ausschließlichkeitsvertreter befinden dürften. Anfang 2011 hatte die Zahl der gebundenen, erlaubnisfreien Vertreter nach § 34d Absatz 4 GewO mit gut 182.000 einen Höchststand erreicht. Seitdem fällt die Zahl, allein im letzten Quartal um knapp 2.500 Personen oder fast 1,5 Prozent. Sie machen aktuell noch 68 Prozent aller Vermittler aus. Die Zahl der Vertreter mit Erlaubnis nach § 34d Absatz 1 GewO, unter denen sich ebenfalls mehrheitlich allerdings wohl in der Regel hauptberufliche Ausschließlichkeitsvertreter befinden dürften, ist ebenfalls leicht rückläufig.

So viele Makler/Berater wie noch nie
Dagegen steigt die Zahl der Personen und Firmen weiter, die eine Erlaubnis als Versicherungsmakler haben. Anfang Juli waren mehr als 46.000 Erlaubnisträger eingetragen. Auch die Versicherungsberater nehmen weiter zu, inzwischen werden 246 erfasst. Damit sind zusammen mit den produktakzessorischen Versicherungsmaklern mit 46.391 so viele Makler und Berater wie noch nie im Vermittlerregister erfasst.
VermittlerartAnzahl EintragungenAnteil
Gebundene Vertreter (§ 34d Abs. 4 GewO)173.65468,0%
Vertreter mit Erlaubnis (§ 34d Abs. 1 GewO)32.49412,7%
Makler (§ 34d Abs. 1 GewO)46.01918,0%
Produktakzessorische Vertreter (§ 34d Abs. 3 GewO)2.9471,1%
Produktakzessorische Makler (§ 34d Abs. 3 GewO)1260,1%
Versicherungsberater (§ 34e GewO)2460,1%


Wieviele Vermittler es gibt und welche Tätigkeit diese laut Vermittlerregister ausüben, finden Sie Hier.



Bild: © Sascha Behrs / PIXELIO
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Matthias Beenken
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

am 16.07.2012 13:28:33 von Eberhard Julius Rüdiger: Makler ist nicht gleich Makler

Alle Maklervertreter, sei es bei MLP u.a., werden nach den IHK-Richtlinien den Maklern zugerechnet. Ein Unding.
Der Gesetzgeber ist seit langem in der Pflicht, den Beruf des Versicherungsmaklers zu schützen. Schließlich ist es ein Beruf, den es ist Europa seit mehr als 500 Jahre gibt.
mehr ...
am 17.07.2012 12:47:00 von Kanzlei Perplan: Genauere Justierung erforderlich

Kommentar zu: Makler ist nicht gleich Makler

Alle Maklervertreter, sei es bei MLP u.a., werden nach den IHK-Richtlinien den Maklern zugerechnet. Ein Unding.
Der Gesetzgeber ist seit langem in der Pflicht, den Beruf des Versicherungsmaklers zu schützen. Schließlich ist es ein Beruf, den es ist Europa seit mehr als 500 Jahre gibt.
Ich stimme meinem Vorgänger zu. Ein selbständiger Makler §93 HGB ist dem Kunden direkt verpflichtet.

Der Handelsvertreter eines Maklerunternehmens §84 HGB ist vom Maklerunternehmen, dessen Entscheidungen und dem vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Produktportfolio abhängig. "Er hat hierbei das Interesse DES UNTERNEHMERS wahrzunehmen..." (Auszug aus §86 HGB). Das Gesetz spricht hier Klartext, im Gegensatz zum Vermittlerregister.
mehr ...
am 17.07.2012 15:34:07 von Karl-Josef Haß: ungebundener Vertreter

als ungebundener Vermittler/Vertreter gem. $ 34 d Abs. 1 GewO tätig zu sein und die Interessen des Kunden wahrzunehmen ist die Creme de la Creme! dann vor allem unabhängig und neutral entscheiden zu dürfen. im Interesse des Kunden!
mehr ...
am 18.07.2012 08:23:49 von H. Braun: Immer weniger Vermittler

Das Vermittlersterben wird sich noch beschleunigen.Ich kenne schon die ersten Versicherungsvermittler , die Aufstocker sind bzw. von der Arge die KV bezahlt bekommen.
Durch die vielen Auflagen und mickrigen Provisionen kann doch ein Neueinsteiger in diesem Berufsbild ohne ARGE nicht mehr überleben.
mehr ...
FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die technische Entwicklung von Smartphones scheint derzeit an eine Grenze zu gelangen. Umso mehr tut sich bei der Entwicklung von Applikationen. Für die Versicherungsbranche aktuell etwa eine Kfz-Schaden-App für Bagatellschäden, eine Versicherungs- und Finanzverwaltung sowie...  » mehr
24.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die im Titel formulierte Frage bringt es auf den Punkt, wenn sich Makler der Frage zuwenden, welche Regelungen der IDD-Gesetzentwurf für den Versicherungsvertrieb allgemein und für Versicherungsmakler speziell ab 2018 vorsieht. Denn würde die IDD so Gesetz, hätten Makler eine...  » mehr
23.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Philosophie von Element, dem ersten voll digitalen Versicherer, lässt sich am besten aus seiner Personalsuche ableiten. So fahndet das künftige Versicherungsunternehmen, hinter dem das 2014 gegründete Fintech Finleap steht, derzeit nach dem "Leiter Produktmanagement". Er...  » mehr
23.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Digitale Finanztechnologien sind stark im Kommen. Das Bundesministerium der Finanzen möchte die Veränderungen, die sich dadurch ergeben, durch Experten begleiten lassen und hat daher heute den so genannten Fintech-Rat ins Leben gerufen. Dieser soll das Ministerium zu Fragen...  » mehr
22.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Christian Pape (33) leitet seit März 2017 den Makler- und Partnervertrieb (Lebens- & Krankenversicherung) des Axa Konzerns. Der studierte Betriebswirt tritt die Nachfolge von Wolfgang Ruckwied an.  » mehr
21.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Ist ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot allgemein gehalten und ungenau formuliert, so ist diese Klausel unwirksam.  » mehr
21.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Agentur-Champions 2017
Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer

Es gibt viele Gründe, warum Agenten für ihren Versicherer tätig sind und Produkte vermitteln. In dieser Partnerschaft können Versicherer punkten, wenn sie einen guten Service bieten. Welche Unternehmen nehmen diese Aufgabe ernst und bei welchen besteht Verbesserungsbedarf? Helfen Sie mit, den Markt transparenter zu gestalten. Die anonyme Online-Befragung dauert nur wenige Minuten.
Innovationspreis
Auf der Suche nach neuen Ansätzen Auf der Suche nach neuen Ansätzen

Zum vierten Mal sucht Versicherungsmagazin in Kooperation mit den Analysten von Morgen & Morgen die innovativsten neuen Versicherungsprodukte. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einige Neuerungen. Einsendeschluß für Bewerbungen zum Innovationspreis der Assekuranz ist der 31. Mai 2017.
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. April möglich.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen