17.07.2012

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Unisex-Tarif: Lohnt nur für das risikoärmere Geschlecht

Der Schlussverkauf für Unisex-Tarife startet nicht nur für das risikolosere Geschlecht, sondern auch für das risikoreichere. Grund sind vorgezogene Unisex-Tarife. Der Spareffekt ist aber gering.

So zahlt beispielsweise eine 30-jährige Frau, die bis 67 Jahre für eine klassische Garantierente von 200 Euro sparen möchte, bei der Allianz pro Monat gerade einmal 2,13 Euro; beim Volkswohlbund sind es 1,2 Euro. Zusätzlich fällt bei beiden Versicherern die prognostizierte Rente etwas höher aus. Ähnlich sieht es bei Fondsrenten aus. Hier erhält die Frau beim Volkswohlbund durch den Unisex-Tarif eine Monatsrente von 907 Euro statt bisher 895 Euro versprochen, wenn 100 Euro monatlich gespart werden.

Bei der Allianz haben Frauen hingegen durch den vorgezogenen Unisex-Tarif bei Fondspolicen sogar einen leichten Nachteil. Bei Risikolebensversicherungen sparen sie durch den Einstieg in eine vorgezogene Unisex-Police bei der Allianz im Monat rund neun Euro; bei der Cosmos sind es bis zu 4,40 Euro. Das zeigt: Vorgezogene Unisex-Tarife sind für das risikoreichere Geschlecht kaum ein Argument sofort eine Police abzuschließen. Immerhin bleibt der Vorteil ja auch nach dem 21. Dezember 2012 erhalten.

Vorteil für risikoärmere Geschlecht bleibt
Der tatsächliche Schlussverkauf wird daher beim risikoärmeren Geschlecht stattfinden. So betont auch Morgen & Morgen, dass es für Männer von Vorteil sein kann, die geplante Altersvorsorge noch in diesem Jahr abzuschließen. „Bis zu 74 Euro Jahresbeitrag kann dann gespart werden“, so Geschäftsführer Stephan Schinnenburg. Und dieser Vorteil bleibt dem Kunden über die gesamte Laufzeit erhalten. Hochgerechnet sind das 2.232 Euro. Zusätzlich fällt die hochgerechnete Rente im Unisex-Tarif um einen Euro geringer aus. Auch das ist somit ein Argument für Männer die Vorsorge vorzuziehen.

Makler trommeln bereits
Wie einfach ein solcher Schlussverkauf per E-Mail aufgebaut sein kann, zeigt ein Anschreiben eines Düsseldorfer Versicherungsmaklers. „Liebe Kunden und Freunde, gleiche Beiträge und gleiche Leistung für Frauen und Männern - ab 21. Dezember 2012 sind einheitliche Tarife für alle Versicherungen
Pflicht. Wer muss jetzt noch schnell handeln um sich große Beitragsvorteile dauerhaft zu sichern und damit viel Geld einsparen zu können?“, heißt es im Anschreiben.

In einer Übersicht wird die "Beitragstendenz" dargestellt. Bei Kapitallebensversicherung kommt der Makler für Frauen etwa auf Beitragssteigerungen von acht Prozent; in der Risikolebensversicherung sogar auf 37 Prozent. Mit der gleichen Steigerung wirbt der Vermittler bei seinen männlichen Kunden für den Abschluss einer Pflegezusatzversicherung. Die Krankenversicherung steigt nach Einschätzung des Maklers für Männer hingegen nur um bis zu 15 Prozent, die Berufsunfähigkeitsversicherung um bis zu zwölf Prozent und Rentenversicherungen um bis zu sechs Prozent.

Finanztest warnt vor voreiligem Handeln
Damit Kunden solche Warnungen auch Glauben schenken, hat der Makler an die Mail den Beitrag "Für Mann und Frau gleich" aus dem Finanztestheft Februar 2012 angehängt. Das könnte aber kontraproduktiv wirken. Denn ganz deutlich schreibt Finanztest: "Lassen Sie sich nicht zu einem Vertrag drängen, den Sie garnicht benötigen. Das werden in der nächsten Zeit viele Vermittler mit Hinweis auf bald steigende Beiträge versuchen."
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Uwe Schmidt-Kasparek
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

am 17.07.2012 13:30:24 von Thorsten: Artikel selber lesen

...vielleicht sollte der Artikel lieber noch einmal überarbeitet werden...oft fehlt der Bezug...z. B. 9 ? mehr für was??? Laufzeit, Versicherungssumme etc...
mehr ...
am 17.07.2012 13:59:21 von Joachim Schick: Fehlerteufel

Kommentar zu: Artikel selber lesen

...vielleicht sollte der Artikel lieber noch einmal überarbeitet werden...oft fehlt der Bezug...z. B. 9 ? mehr für was??? Laufzeit, Versicherungssumme etc...
Genau, da hat wohl der Fehlerteufel zugeschlagen...
mehr ...
FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Das Neugeschäft bei Berufsunfähigkeits-Versicherungen (BU) ist von 2013 auf 2014 weiter gesunken. Der Bestand blieb hingegen fast stabil, wie eine Analyse der Rating-Agentur Morgen & Morgen (M&M) zeigt.  » mehr
18.04.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um seine private Unfallversicherung auf den Prüfstand zu stellen, meint die Arbeitsgemeinschaft für Versicherungsrecht im Deutschen Anwaltverein . Die Police, so die Juristen, kann nämlich durch Aktualisierung der Bedingungen um Zeckenschutz...  » mehr
24.03.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Der Innovationspreis der Assekuranz geht 2016 ins dritte Jahr. In Kooperation mit Versicherungsmagazin haben die Analysten von Morgen & Morgen erneut den Wettbewerb gestartet.  » mehr
14.03.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Digital einfach! Beratung im Wandel VERANSTALTUNG
Das Analysehaus Morgen & Morgen, Defino Deutsche Finanz Norm sowie das B2B Versicherungs-Start-up Massup gehen gemeinsam auf Tour: Die Vorträge veranschaulichen in circa fünf Stunden, wie im Zuge der Digitalisierung Prozessschritte in der Beratung durchgängiger und damit...  » mehr
11.03.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Die Politik hat das Thema Gesundheitspolitik und insbesondere die PKV 2015 nahezu ausgeklammert. Kurzfristig sind aus gesetzlicher Richtung also weder zusätzliche Belastungen noch sinnvolle Weiterentwicklungen zu erwarten. Doch diverse Aufgaben sind doch noch zu stemmen, meint...  » mehr
17.12.2015
   WebTV   Bildergalerie  
Nur politisch ist es ruhig in der privaten Krankenversicherung (PKV). Die Parteien der Großen Koalition haben einen Nichtangriffspakt geschlossen. Daher ruft niemand mehr laut nach der Bürgerversicherung. "Es gibt keine Nachteile, aber auch keine Vorteile", sagt ein...  » mehr
10.12.2015
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Bestandsverkauf
Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert

Tagesseminar für Versicherungsmakler, die ihr Unternehmen demnächst veräußern wollen. Es werden nur Verkäufer, keine Käufer zugelassen.
28. September 2016 in Eschborn
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen