20.07.2012

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Marktführer stärkt seine ökologische und soziale Ausrichtung

Die Allianz richtet weltweit ein Gremium auf Vorstandsebene ein, um ökologische und sozial-gesellschaftliche Belange unternehmensübergreifend in Entscheidungen einzubeziehen. Hierzu wird das ESG Board der Unternehmensholding Allianz SE künftig Geschäftstätigkeiten, bei denen ökologische und sozial-gesellschaftliche Aspekte eine Rolle spielen, beraten.

Mit ESG (Environmental, Social, Governance) bezeichnet man einen Managementansatz, der ökologische und sozial-gesellschaftliche Aspekte in die Unternehmensentscheidungen einbezieht. sagte Michael Diekmann, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE. "Gerade in Zeiten mit großen kurzfristigen Schwankungen sind langfristige Leistungsversprechen ein besonderer Wert. Es genügt daher nicht, mit Entwicklungen nur Schritt zu halten. Wir wollen unsere Erfahrung für unsere Kunden aktiv nutzen und unsere Umwelt nachhaltig gestalten. Mit dem ESG Board können wir nun alle Geschäftsbereiche einbeziehen."

Ökologische und soziale Ansprüche auch auf Vorstandsebene etablieren
Bereits 2011 wurde ein ESG Advisory Board für die Vermögensverwaltung der Versicherungsgelder eingeführt. Mit dem neuen ESG Board soll dieser Anspruch nun auf Vorstandsebene und für alle Geschäftsbereiche etabliert werden. Mitglieder des Gremiums sind für das Versicherungsgeschäft Clement B. Booth, für die Anlage der Versicherungsgelder Dr. Maximilian Zimmerer und für die Vermögensverwaltung für Dritte Jay Ralph, der auch den Vorsitz übernimmt. Alle drei sind Mitglieder des Vorstands der Allianz SE.
Das ESG Board soll durch einen eigenen Mitarbeiterstab unterstützt werden. Die Umsetzung vor Ort soll Aufgabe der Allianz Tochtergesellschaften bleiben. Ziel sei es auch, interne Abläufe zu vereinfachen und bestehende Strukturen im Risikomanagement zu nutzen.

Transparenz: In Deutschland auf Platz 2
Laut Unternehmensangaben zählt die Allianz seit neun Jahren als "Gold Class Member" im Dow Jones Sustainability Index zu den nachhaltigsten Unternehmen weltweit. Im Juli wäre eine Studie von Transparency International zu dem Ergebnis gekommen, dass der Versicherer in der Branche die höchste Transparenz zeige. Sie erreiche branchenübergreifend unter den 105 größten Unternehmen weltweit den 10. Platz und innerhalb von Deutschland den 2. Platz.

Quelle: Allianz; Bild: © Tamara Hoffarth / PIXELIO
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Kosten, die jährlich weltweit durch Cyber-Kriminalität verursacht werden, gehen in die Milliarden. Cyber-Versicherungen können Unternehmen und Privatpersonen absichern. Versicherern und Finanzdienstleistern bescheren sie neue Geschäftschancen.  » mehr
24.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Verbraucher sind beim Datenschutz skeptisch NACHRICHT
Es ist starker Tobak, was zwei Studien offenbaren: Das Vertrauen in die Wirtschaft ist enorm gesunken. Insbesondere beim Umgang mit persönlichen Daten denken Verbraucher, dass Unternehmen nicht ehrlich mit ihnen sind.  » mehr
16.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Deutschland ist für Manager mittlerweile wie die USA zum Hochrisikoland geworden. Diese These vertritt jedenfalls Hartmuth Kremer-Jensen, Chief Broking Officer beim internationalen Versicherungsmakler Aon aus Hamburg.  » mehr
10.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Berufschancen für Aktuare sind gut: Derzeit übersteigt der Bedarf an Absolventen bei weitem das Angebot. Für Berufstätige bietet die Universität Ulm speziell zum Thema Aktuarwissenschaften ein differenziertes Weiterbildungsprogramm an.  » mehr
09.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die aufgeregte Diskussion über das Lebensversicherungsreformgesetz und die Abschlusskosten verdecken, dass der Versicherungsvertrieb in mancher Hinsicht früher stärker reguliert war als heute. Der heutige Rückblick ist Teil 1 einer Serie, mit der an frühere Regularien erinnert...  » mehr
30.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Gothaer will ihr Geschäft mit Publikumsfonds stärken und stellt sich daher in diesem Sektor neu auf. Der Grund für diese Entscheidung ist, dass in der Vorsorge-, Vermögens- und Ruhestandsplanung fondsgebundene Lösungen mit neuen Garantieformen immer stärker in den Fokus...  » mehr
27.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen