26.07.2012

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Europäisches Versichererregister online

Die Europäische Versicherungsaufsichtsbehörde EIOPA (European Insurance and Occupational Pensions Authority) hat eine Online-Datenbank von Versicherungsunternehmen veröffentlicht, die innerhalb der Europäischen Union eine Zulassung besitzen.

Hehres Ziel und kleiner Schritt
Die Datenbank wird aus nationalen Quellen der jeweiligen Aufsichtsbehörden wie der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleitungsaufsicht (BaFin) gespeist. Derzeit enthält sie nur Versicherungsunternehmen. Die Datenbank soll aber ausgebaut werden und alle registrierten Finanzdienstleister enthalten.Damit setzt EIOPA eine ihre eigenen Zielsetzungen um, der Öffentlichkeit einen einfacheren Zugang zu Informationen über registrierte Finanzdienstleister zu verschaffen. Allerdings sind die Informationen derzeit noch mehr als dürftig. Nutzer erfahren bisher nur den Namen der jeweiligen Versicherungsgesellschaft, aber keine weiteren Informationen beispielsweise eine Adresse oder einen Link zu der jeweiligen nationalen Aufsichtsbehörde.

Verschiedene Eingrenzungsmöglichkeiten
Ein Suchformular ermöglicht lediglich die Eingrenzung nach Land, Art des Unternehmens, Namen sowie der Art der Registrierung. Letztere ermöglicht eine Eingrenzung nach "Domestic", also Unternehmen mit Sitz im jeweiligen Land, "Third country branches", also Niederlassungen von Finanzdienstleistern aus Nicht-EU-Staaten, "Right to establish", womit EU-Finanzdienstleister gemeint sind, die die Niederlassungsfreiheit im jeweiligen Land nutzen sowie "Freedom to provide Services". Letzteres sind EU-Finanzdienstleister, die keine Niederlassung im jeweiligen Land unterhalten, aber im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit ihre Tätigkeit angemeldet haben.EIOPA teilte Versicherungsmagazin mit, dass ein Upgrade der Datenbank geplant ist. Künftig sollen Direktverlinkungen zu den Homepages der registrierten Versicherungsgesellschaften zusätzlichen Nutzen für die Öffentlichkeit bieten.

Die Datenbank der EIOPA ist unter dem Link https://eiopa.europa.eu/publications/register-of-insurance-undertakings/index.html erreichbar.Wer ausführlichere Informationen zu den von der BaFin erfassten Finanzdienstleistern sucht, findet diese unter http://www.bafin.de/DE/DatenDokumente/Datenbanken/Unternehmenssuche/unternehmenssuche_node.html . Dort erfährt man immerhin auch Adressen der aufgeführten Unternehmen.
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Matthias Beenken
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Für Unmut beim VDVM hat ein Beitrag im aktuellen Bafin-Journal zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung geführt. Die Behörde sei mit ihrer Stellungnahme zur Umsetzung der Entscheidung deutlich über das Ziel hinausgeschossen.  » mehr
18.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Verbraucher und Vermittler müssen weiterhin bangen, dass deutsche Lebensversicherungsunternehmen in einen stillen oder offenen Run-Off gehen "Es wird noch weitere Run-Offs geben, davon bin ich überzeugt", sagte Bafin-Vertreter Frank Grund auf einer Veranstaltung des Instituts...  » mehr
16.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Eiopa hat POG-Leitlinien verfasst, die insbesondere für Makler, die an der Konzipierung von Produkten beteiligt sind, von großer Bedeutung sind.  » mehr
15.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Europäische Aufsichtsbehörde hat ein Muster für das neue "Ipid" veröffentlicht, das für alle Nichtlebensversicherungen verwendet werden soll.  » mehr
13.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Um neue Wege im kollektiven Verbraucherschutz ging es auf dem 4. Verbraucherschutzforum der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Frankfurt am Main. In seltener Einmütigkeit präsentierten sich Verbraucherschützer und Behördenvertreter als Partner mit einem...  » mehr
01.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die aufgeregte Diskussion über das Lebensversicherungsreformgesetz und die Abschlusskosten verdecken, dass der Versicherungsvertrieb in mancher Hinsicht früher stärker reguliert war als heute. Der heutige Rückblick ist Teil 1 einer Serie, mit der an frühere Regularien erinnert...  » mehr
30.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen