14.02.2013

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

LV-Attraktivität: Forderungen an die Politik

Die Assekuranz ist derzeit großen Belastungen ausgesetzt. Was muss die Politik tun, damit die Altersvorsorge mit einer Lebensversicherung künftig wieder attraktiver wird?

Für festverzinsliche Anlagen solle die Beteiligung an den Bewertungsreserven um einen Sicherungsbedarf reduziert werden, fordert Inga Stucke vom Verband öffentlicher Versicherer. Denn die aktuelle Beteiligung an den Bewertungsreserven schade Kunden, die eine langfristige Altersvorsorge planen. Sie schwäche langfristig die Risikotragfähigkeit der Versicherer und habe eine Umschichtung freiwerdender Gelder in Anlagen mit niedrigeren Zinsen zur Folge.

Ende der Niedrigzinspolitik gefordert
Die aktuelle Niedrigzinspolitik belastet die Versicherungswirtschaft nach den Worten von Dr. Wolfgang Weiler, dem Sprecher der Vorstände der HUK-Coburg Versicherungsgruppe, in einem erheblichen Umfang: „Ich warne davor, die Belastbarkeit der Branche noch weiter auszutesten, wie das Gesetzgebung und Rechtsprechung seit Jahren tun, denn – ich habe das einmal so ausgedrückt – wenn der Esel einmal tot ist, kann man ihn nicht wieder zum Leben erwecken.“

Weiler fordert deshalb „dringend einen klaren Fahrplan für das Auslaufen der Maßnahmen des billigen Geldes und der künstlich niedrig gehaltenen Zinsen“.

Gegen die Regulierungswut
Die Altersvorsorge durch die Lebensversicherung und die private Rentenversicherung ist nach Aussage von BVK-Präsident Michael H. Heinz attraktiv. Das habe die Politik mit der Einführung von Riester und Rürup grundsätzlich auch erkannt. Sie müsse die Branche aber auch ihre Arbeit machen lassen und sie nicht mit immer neuen Regulierungen bis hin zu Eingriffen in die Privatautonomie erschweren oder verleiden.

Die Verbraucherschützer, von der Politik gehätschelt und protegiert, sind laut Heinz durch ihre Angriffe auf die Lebensversicherung und die Vermittler dafür verantwortlich, dass die Bürger die dringend notwendige private Vorsorge nicht nur vernachlässigen, sondern in immer höherem Maße gar nicht erst betreiben. Das führe angesichts des schwächelnden Sozialversicherungssystems zu weiter steigender Altersarmut.

Mehr steuerliche Förderung
Die Steigerung der Attraktivität von staatlich geförderten Produkten könne durch eine Ausdehnung der steuerlichen Förderung erreicht werden, sagt Dr. Klemens Surmann von der Gothaer Finanzholding AG. Eine Variante diesbezüglich stelle die derzeit geführte Diskussion zur Erhöhung des Sonderausgabenabzugs bei Rürup-Produkten oder aber zur Erhöhung der Grundzulage bei Riester-Versicherungen dar.

Ebenfalls würde das diskutierte Bildungssparen in Form eines Zuschusses für eine Altersvorsorge beziehungsweise für eine Ausbildungsversicherung viele Menschen dazu bewegen, sich frühzeitig mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Bild: @ Gerd Altmann / PIXELIO
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Oskar M. Metzger
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Wird das Betriebsrentenstärkungsgesetz den Absatz von bAV-Produkten in mittelständischen Unternehmen ankurbeln? Im Prinzip ja, meint eine Mehrheit von bAV-Verantwortlichen, die für eine Studie befragt wurden.  » mehr
29.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
2017 wird das Jahr der Cyber-Versicherung, prophezeiten Branchenvertreter vergangenes Jahr. Ein Meilenstein von der Nischen-Police hin zur Entwicklung einer eigenständigen Sparte bilden die unverbindlichen Musterbedingungen für eine Cyberrisiko-Versicherung. Details zum...  » mehr
28.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die Geschäftszahlen der Lebensversicherer für 2016 veröffentlicht. Während die Beitragseinnahmen um zwei Prozent zurückgingen, haben die deutschen Lebensversicherer 7,1 Prozent mehr an ihre Versicherten...  » mehr
28.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Mit dem Anschlag auf der Westminster Brücke in London mit einem Pkw-Leihwagen hat der Terror eine neue Bedrohungslage erreicht. Bisher wurden in Nizza und Berlin nur Lkw als Waffen von Attentätern eingesetzt. Wer in Deutschland Opfer eines Terroranschlages wird, kann mit...  » mehr
24.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die im Titel formulierte Frage bringt es auf den Punkt, wenn sich Makler der Frage zuwenden, welche Regelungen der IDD-Gesetzentwurf für den Versicherungsvertrieb allgemein und für Versicherungsmakler speziell ab 2018 vorsieht. Denn würde die IDD so Gesetz, hätten Makler eine...  » mehr
23.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Digitale Finanztechnologien sind stark im Kommen. Das Bundesministerium der Finanzen möchte die Veränderungen, die sich dadurch ergeben, durch Experten begleiten lassen und hat daher heute den so genannten Fintech-Rat ins Leben gerufen. Dieser soll das Ministerium zu Fragen...  » mehr
22.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Agentur-Champions 2017
Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer

Es gibt viele Gründe, warum Agenten für ihren Versicherer tätig sind und Produkte vermitteln. In dieser Partnerschaft können Versicherer punkten, wenn sie einen guten Service bieten. Welche Unternehmen nehmen diese Aufgabe ernst und bei welchen besteht Verbesserungsbedarf? Helfen Sie mit, den Markt transparenter zu gestalten. Die anonyme Online-Befragung dauert nur wenige Minuten.
Innovationspreis
Auf der Suche nach neuen Ansätzen Auf der Suche nach neuen Ansätzen

Zum vierten Mal sucht Versicherungsmagazin in Kooperation mit den Analysten von Morgen & Morgen die innovativsten neuen Versicherungsprodukte. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einige Neuerungen. Einsendeschluß für Bewerbungen zum Innovationspreis der Assekuranz ist der 31. Mai 2017.
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. April möglich.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen