02.08.2013

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Wie Autohäuser Vermittlern Konkurrenz machen

Insgesamt 87 Prozent der 500 vom Marktforschungsinstitut Heute und Morgen GmbH befragten Marken- und freien Autohändler bieten ihren Kunden Versicherungen rund um das Kfz an. Das ist fast so viel wie Finanzierungen (99 Prozent) und Leasingangebote (94 Prozent). Verschiedene Motive sprechen für solche Paketangebote, neben der Provision geht es auch um die Kundenbindung.

Versicherungsabsatz mit hoher Bedeutung
Durchschnittlich jeder vierte Kunde, dem im Autohaus Versicherungen angeboten werden, nimmt dieses Vermittlungsangebot an. Das ist zwar nur halb so viel wie bei Finanzierungsangeboten, aber dennoch eine beachtliche Quote. Dabei steigen die Abschlussquoten mit der Größe der Autohäuser an.
Folgerichtig stimmen auch 73 Prozent derjenigen Autohäuser, die Versicherungsangebote machen, der Aussage voll oder überwiegend zu, dass der Vertrieb von Versicherungen einen "sehr hohen Stellenwert" hat. 52 Prozent geben ihren Mitarbeitern Zielvorgaben für den Absatz von Versicherungen - das ist kaum weniger als im Finanzierungs- und Leasingbereich (56 Prozent).

Mäßiges Bildungsinteresse
Dagegen fällt das Qualifizierungsinteresse auffallend geringer aus. Nur 41 Prozent stimmen voll oder eher zu, dass sie sich im Bereich Versicherungen weitere Qualifizierungen wünschen. Für die durch die kommende neue Vermittlerrichtlinie geforderte Aus- und laufende Weiterbildung der Versicherungsvermittler dürfte diese geringe Quote einige Akzeptanzprobleme bedeuten. Auch die Brancheninitiative Weiterbildung der Versicherungsvermittler hat Autohändler und andere Annexvertriebe nicht gleich zu Beginn als Zielgruppe definiert - zunächst sollen sich die Hauptberufler der regelmäßigen Weiterbildung auf freiwilliger Basis anschließen.

Heute und Morgen stellt weiter fest, dass zwar die Hersteller-verbundenen Finanzdienstleister den Markt dominieren. Aber nicht an Hersteller gebundene Anbieter wie verschiedene Finanzierungsbanken sowie auf Autohandel ausgerichtete Versicherungsunternehmen gewinnen danach Marktanteile hinzu. Oft allerdings werden sie von den Autohäusern als zusätzliches Angebot aufgenommen.

Die Händler erwarten neben den beiden Klassikern Kfz-Versicherung und Garantieversicherung eine Zunahme beim Absatz von Kredit-Zusatzversicherungen, hier vor allem der Restschuld- und der GAP-Versicherung, aber auch privaten Arbeitslosigkeitsversicherungen als Schutz vor Zahlungsausfällen.
Zu der in Zusammenarbeit mit der abh Market Research GmbH entstandenen Studie "Vertrieb von Finanzprodukten im Autohaus: Erfolgstreiber für das Produkt- und Serviceangebot" und deren Bezugsmöglichkeit bietet Heute und Morgen auf den eigenen Internetseiten nähere Informationen (http://www.heuteundmorgen.de/leticms/frontend/media/files/finanzprodukte-autohaus.pdf).

Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Matthias Beenken
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren VERANSTALTUNG
ähnliche Treffer
Immer mehr Fahrzeuge verfügen über Fahrerassistenzsysteme wie Notbremsassistenten, Spurwechselassistenten und Einparkhilfen. Sie unterstützen den Lenker von Kraftfahrzeugen und übernehmen in bestimmten Situationen auch seine Aufgaben. Daneben prägen...  » mehr
24.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Beantragt der Versicherungsnehmer einer Teilkaskoversicherung Rettungskostenersatz bei so genannten Wildschadenfällen, muss er den Beweis führen, dass sein Ausweichmanöver, um einer Kollision mit dem Wild zu entkommen, der Schadensauslöser war.  » mehr
19.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Nach der im Oktober 2016 gestarteten Testphase im Rhein-Main Gebiet bietet die Huk-Coburg ihr Telematik-Produkt für junge Autofahrer, Smart Driver, ab sofort deutschlandweit an.  » mehr
09.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Mit zehn Prozent Bonus motiviert die Bavaria Direkt Unfallgeschädigte, den Schaden direkt abzuwickeln. Dafür kooperiert die Tochter der Versicherungskammer Bayern (VKB) mit dem Startup-Unternehmen OptionPay.  » mehr
05.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Unendliches Leid hat ein Terrorist über 60 Menschen und ihre Verwandten und Hinterbliebenen gebracht. Nach Erkenntnis der Sicherheitsbehörden wurde am Montagabend absichtlich ein LKW in die Besucher eines Berliner Weihnachtsmarkt gesteuert. Derzeit gehen die Behörden von 12...  » mehr
21.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
4,4 Milliarden Euro hat die Assekuranz 2015 in ihre IT-Systeme investiert. Das sind fast vier Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des GDV hervor.  » mehr
19.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen