06.01.2014

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Laufender Überschuss sinkt unter 3,4 Prozent

Die Deklarationen der laufenden Überschussbeteiligung 2014 der deutschen Lebensversicherer zeigen deutlich nach unten. 55 von 70 Versicherern haben damit den rückläufigen Kapitalerträgen Rechnung getragen.

Die Ratingagentur Assekurata und der Informationsdienst PKV-Wiki (http://www.pkv-wiki.com/cms/pkv/info/zahlen-und-fakten/lv-kennzahlen/ueberschussbeteiligung) haben inzwischen die Deklarationen von 70 in Deutschland tätigen Lebensversicherern für Rentenversicherungen mit 1,75 Prozent Garantiezins zusammengetragen. Diese repräsentieren einen Marktanteil von mehr als 93 Prozent.

Um 0,2 Prozentpunkte gesunken
Danach ist die laufende Überschussbeteiligung, die regelmäßig noch durch einen Schlussüberschuss erhöht werden kann, wenn die Kunden ihren Vertrag bis zum Ende durchhalten, deutlich gesunken. Das arithmetische Mittel der Deklarationen beträgt 3,37 Prozent. Das sind 0,2 Prozentpunkte weniger als für 2013 und 0,8 Prozentpunkte weniger als für 2012.
Die niedrigste Überschussbeteiligung liegt bei 3,0 Prozent (Bayern, Familienfürsorge, HDI, Öffentliche Berlin Brandenburg, Saarland, Swiss Life, Zurich), die höchste nur noch bei 4,05 Prozent (Mylife). Mit genau 4,0 Prozent bieten außerdem Heidelberger, Ideal und Targo vergleichsweise viel.

Fast alle Unternehmen haben abgesenkt
Im vergangenen Jahr gab es in der Spitze noch bis zu 4,3 Prozent, 2012 sogar 4,6 Prozent. Damit bestätigt sich auch ein langjähriger Trend zur Angleichung der Überschussbeteiligungen, die früher wohl wettbewerbsgetrieben stärker differenziert waren.

Immerhin 55 Lebensversicherer haben die Überschussbeteiligung gesenkt, in der Spitze um bis zu 0,5 Prozent (Barmenia, DEVK AG). Der um den Marktanteil gewichtete Durchschnitt aller erfassten Deklarationen liegt mit 3,39 Prozent geringfügig über dem arithmetischen Durchschnitt, tendenziell haben damit eher die kleineren als die größeren Lebensversicherer abgesenkt.

Bildquelle (oben): ©Gerd Altmann / PIXELIO


Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Matthias Beenken
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
In diesen Zeiten der Verunsicherung plädierte die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles (im Bild), beim MCC-Kongress am 16. Februar 2017 in Berlin, in der Rentenpolitik auf Zuversicht und nicht auf Angst zu setzen.  » mehr
17.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
User Group "Betriebliche Altersversorgung" / 16. Arbeitstreffen VERANSTALTUNG
ähnliche Treffer
Aufgrund des sinkenden Versorgungsniveaus in der gesetzlichen Rentenversicherung gewinnt die betriebliche Altersversorgung als 2. Säule des 3-Säulen-Modells in der deutschen Alterssicherung zunehmend an Bedeutung. Die User Group richtete sich vor allem an...  » mehr
07.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Einzelne Lebensversicherer könnten schon in naher Zukunft in Bedrängnis geraten, weil sie die Reserve für hochverzinste Altpolicen nicht mehr stemmen können. Die Versicherer müssen in diesem Jahr marktweit rund 20 Milliarden Euro in die so genannte Zinszusatzreserve (ZZR)...  » mehr
02.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Bundesregierung sieht derzeit keine Gefahr für die Lebensversicherung und glaubt, sie gut auf die Niedrigzinssituation vorbereitet zu haben. Einige Antworten auf die Kleine Anfrage der Linkspartei lassen aber aufhorchen.  » mehr
31.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die aufgeregte Diskussion über das Lebensversicherungsreformgesetz und die Abschlusskosten verdecken, dass der Versicherungsvertrieb in mancher Hinsicht früher stärker reguliert war als heute. Der heutige Rückblick ist Teil 1 einer Serie, mit der an frühere Regularien erinnert...  » mehr
30.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Wenn keine bezugsberechtigte Person im Versicherungsvertrag namentlich benannt ist, so werden in der Regel die gesetzlichen Erben vom Versicherer benannt.  » mehr
26.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen