14.04.2014

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Vermittler bauen weiter Beschäftigte an

Die Anzahl der Mitarbeiter in Agentur- und in Maklerbetrieben ist im vergangenen Jahr nochmals um ein Prozent gestiegen. Dagegen sank sie im vierten Jahr in Folge bei den Versicherungsunternehmen.

Vermittlererhebungen zeigen immer wieder, dass Vertreter und Makler meist Klein- und Kleinstunternehmer sind, oft ohne Mitarbeiter. Aber so vielfältig wie der selbstständige Vertrieb ist, so unterschiedlich sind auch die Betriebsstrukturen.

Nach den aktuellen Zahlen des Arbeitgeberverbands des Versicherungsgewerbes (AGV) ist die Anzahl aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Versicherungs- und Versicherungsvermittlergewerbe 2013 um 0,1 Prozent auf 300.870 Angestellte zurückgegangen.

Versicherer bauen weiter Personal ab
Speziell in Versicherungsunternehmen hat sich aber ein deutlich stärkerer Rückgang ergeben: Hier sank die Zahl der abhängig beschäftigten um 0,7 Prozent auf 212.700. Das ist der vierte Rückgang der Beschäftigten in Folge, und in den letzten elf Jahren gab es auch nur ein einziges Jahr mit einem minimalen Zuwachs an Personal. Gegenüber 2003 ist die Zahl der Beschäftigten um 31.600 oder um 12,9 Prozent gesunken.

Der angestellte Innendienst hat in diesem Zeitraum einen Aderlass um 17.800 oder 10 Prozent erlebt, der angestellte Außendienst um 11.300 Personen oder 22,2 Prozent. Stark rückläufig ist auch die Berufsausbildung in Versicherungsunternehmen, 2013 waren es 2.500 Auszubildende (16,4 Prozent) weniger als noch 2003. Der starke Rückgang bei Auszubildenden kann auch als Indikator für die langfristige Personalplanung der Versicherungsunternehmen gesehen werden – sie ist auf weiteren Abbau ausgerichtet.

1.000 Angestellte mehr
Dem Beschäftigungsabbau bei den Versicherern steht ein Ausbau der Beschäftigung in Agentur- und Maklerbetrieben gegenüber. Hier stieg im vergangenen Jahr die Beschäftigtenzahl auf 88.170 und damit um knapp 1.000 Personen (+1,1 Prozent). Viel eindrucksvoller ist auch hier die langfristige Entwicklung. Im Jahr 2003 waren es erst 66.800 Angestellte in Vermittlerbetrieben, seither hat also ein Zuwachs um 32 Prozent stattgefunden.

Ein Teil des Beschäftigungswachstums wird vom Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen durch eine verstärkte Ausbildung in Agenturbetrieben erklärt, die von den Versicherern gefördert würde. Insgesamt hätten 2.840 Auszubildende oder 150 mehr als noch 2012 einen von den Versicherern finanzierten Ausbildungsplatz erhalten.

Bemerkenswert ist, dass die Versicherer damit ihre eigene Ausbildungsquote auf 7,2 Prozent schönrechnen – bezogen nämlich nur auf die Beschäftigten der Versicherungsunternehmen statt auf alle Beschäftigten des Versicherungsgewerbes.



Durchschnittlich ein Angestellter pro Betrieb
Wenn man unterstellt, dass von den derzeit noch rund 244.000 im Versicherungsvermittlerregister eingetragenen Personen und Firmen nur deutlich weniger als 100.000 als hauptberuflich tätige Agentur- und Maklerbetriebe einzuordnen sind, bedeutet das, dass diese inzwischen durchschnittlich einen sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter je Betrieb beschäftigen – zuzüglich selbstständigen Untervermittlern.

Für die geplanten weiteren Regulierungen bedeutet das aber auch, dass eine inzwischen beachtliche Anzahl von Arbeitsplätzen in solchen Betrieben auf dem Spiel steht, sollten selbstständige Vermittler vermehrt zur Betriebsaufgabe gezwungen werden.
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Matthias Beenken
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
"Wayguard" soll auf unsicheren Wegen ein sicheres Gefühl vermitteln. "Die App ermöglicht es, einen Begleiter auf dem Smartphone zuzuschalten und gleichzeitig einen Notruf an eine zentrale Leitstelle zu senden", erläutert Albert Dahmen, Leiter Transactional Business bei der...  » mehr
31.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
In den Bedingungen zur Sterbegeldversicherung regelte ein Versicherer, dass im Falle eines Unfalltods innerhalb der ersten drei Versicherungsjahre keine Leistungen erfolgen.  » mehr
31.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Ein weiterer Rückgang der Zahl der Vermittler und des Provisionsniveaus sei absehbar, prognostizierte Hermann Schrögenauer (Bild), Vorstand Vertrieb Leben bei der Zurich, bei der Tagung "Aktuelle Entwicklungen in der Lebensversicherung" des Instituts für...  » mehr
27.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Rund ein Drittel der Handwerker könnte ohne jegliche Betriebsversicherung sein. Das zeigt zumindest eine Zielgruppenbefragung des Internetversicherungsmaklers Finanzchef 24.  » mehr
26.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Begeht der Versicherungsnehmer (VN) eine Obliegenheitsverletzung, die gemäß § 28 Abs. 2 VVG zu einer (teilweisen) Leistungsverweigerung des Versicherers (VR) führen kann, darf sich der VR nicht auf diese Möglichkeit berufen, wenn die Versicherungsbedingungen nach VVG (alte...  » mehr
26.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Dass der Versicherungsombudsmann ein Experte in Beziehungsproblemen ist, war bisher unbekannt. Gestern hat er sich während der Vorstellung des Jahresberichts 2015 aber, zumindest was Dreiecksbeziehungen betrifft, als aussagefähig geoutet.  » mehr
25.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award Finanzvertrieb
Vorbilder gesucht! Vorbilder gesucht!

Vertrieb ist nicht alles - doch ohne Vertrieb ist alles nichts. Leider ist in der Vergangenheit viel Vertrauen in die Finanzvertriebe verloren gegangen. Auch 2016 sucht Versicherungsmagazin gemeinsam mit Bankmagazin und Service Value die vorbildlichsten Finanzvertriebe Deutschlands.
VM digital
Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe. Jetzt informieren und ausprobieren!
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen