26.02.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Versicherer unterstützen Datenbank gegen Tachomanipulation

Eine bundesweite Datenbank soll Autokäufer künftig gegen den Betrug bei Tachomanipulationen schützen. Derzeit schätzen Experten, dass bei jedem dritten Auto der Kilometerstand manipuliert und das Auto so auf "jünger" getrimmt wurde. Dadurch erzielen die Betrüger im Schnitt pro Auto eine illegale Wertsteigerung von 3.400 Euro. "Der Gesamtschaden beläuft sich in Deutschland jährlich auf sieben Milliarden Euro", sagte Björn Hinrichs von der Arvato Financial Solutions auf einer Versicherungstagung in Köln.

Geschädigt werden vor allem Verbraucher, weil sie für Uraltfahrzeuge viel zu viel Geld zahlen. Betroffen sind aber auch Kfz-Versicherer, die nach Unfallschäden für "verjüngte" Autos mehr leisten müssen, als diese nach ihrer Laufleistung tatsächlich wert sind. Daher unterstützt die Assekuranz den Aufbau einer bundesweiten Datenbank, die Auskunft über die tatsächliche Laufleistung eines Fahrzeuges geben soll.

Auch Kfz-Schaverständige überfordert
"Die Idee finden wir aus Verbrauchsicht sehr reizvoll", sagt Thomas von Mallinckrodt von der Huk-Coburg, Deutschlands größtem Kfz-Versicherer. Die letzte Entscheidung über eine eigne Beteiligung an der geplanten Datenbank macht der Versicherer aber von der Ausgestaltung und datenschutzrechtlichen Umsetzung abhängig. Auch die Provinzial Rheinland aus Düsseldorf begrüßt das Projekt. "Es ist wichtig, dass es endlich eine legale und solide Möglichkeit gibt, solchen Manipulationen auf die Spur zu kommen", betont Sprecher Christoph Hartmann.

Bisher können vielfach selbst Kfz-Sachverständige nicht feststellen, dass der Tacho manipuliert wurde und wie viele Kilometer das Fahrzeug tatsächlich auf dem Buckel hat. Verräterische Verschleißteile wie Pedale, werden vorher ausgetauscht. Schon Ende 2013 hatte die Allianz den Aufbau einer zentralen Fahrzeugdatenbank für den Autokäufer gefordert. Solche Datenbanken sind im Ausland längst üblich. So hat Belgien 2010 eine solche Lösung eingeführt. Hier ist laut Hinrichs die Tachomanipulation mittlerweile zum Erliegen gekommen. Daher soll die deutsche Datenbank nun über die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) den Laufleistungs-Lebenslauf des Autos dokumentieren. Die Kilometerleistung wird bei jedem Vertragsschluss von den Kfz-Versicherern erhoben.

Datenschutzrechte geklärt
Doch auch TÜV, Dekra und Reparaturunternehmen, wie Car-Glass, sollen die Datenbank mit realen km-Werten bestücken. Autokäufer können dann jederzeit prüfen, ob der von ihnen ausgewählte Gebrauchtwagen eine niedrige Laufleistung aufzeigt, als sie die Datenbank für die Vergangenheit aufweist. "Wir haben die rechtlichen Probleme bereits mit dem Datenschutzbeauftragten von Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, geklärt", so Hinrichs.
Autofahrer müssten ihre Datenfreigabe schriftlich erklären.

Manipulationen in drei Sekunden möglich
Eine Tochtergesellschaft von Avarto betreibt für die Versicherer bereits seit April 2011 das Anti-Betrugs-System (HIS). Eine 2013 ähnliche gestartete Initiative gegen Tachobetrug des Autoclubs AvD ist bis heute nicht über Vorbereitungen hinaus gekommen. Demgegenüber plant Arvato, die Datenbank schon Anfang 2016 öffentlich freizuschalten. Der ADAC lehnt eine Datenbank ab, weil er befürchtet, dass hier bereits manipulierte Laufleistungen hineingeraten könnten. Er versucht seit rund zehn Jahren, die Autohersteller zu einer höheren Datensicherheit bei der Kilometeranzeige zu bewegen. Bisher wohl ohne Erfolg. "Wir haben in einem Test mit einem Gerät, dass wir für 140 Euro bei Ebay gekauft haben, in drei Sekunden in einer großen Garage alle Tachos unterschiedlicher Hersteller manipulieren können", so Hinrichs. Dabei seien auch Fahrzeuge aus dem Baujahr 2014 gewesen.

Bildquelle: © Cumulus
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Uwe Schmidt-Kasparek
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Dass Versicherer neue Produkte auf den Markt bringen, ist nichts Besonderes. Dass aber von der Produktidee bis zur Markteinführung nur 60 Tage vergehen, schon. Die Roland Rechtsschutzversicherung testet derzeit in einem Pilotprojekt ein Produkt, mit dem Kunden ihren privaten...  » mehr
18.04.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Weiterbildungsinitiative "Gut beraten" hat ihre Zahlen für das erste Quartal 2017 veröffentlicht. Diese können sich sehen lassen: 125.381 Weiterbildungskonten wurden in der Weiterbildungsdatenbank Ende März 2017 geführt. Durchschnittlich 780 neue Teilnehmer eröffneten...  » mehr
18.04.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Nürnberger Versicherung hat eine Partnerschaft mit der Factory Berlin geschlossen, Deutschlands größtem Startup-Zentrum. Ziel dieses Bündnisses ist es, hier Kontakte zu Innovationsschmieden zu knüpfen und zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln.  » mehr
09.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Welche Kompetenzen benötigt die Versicherungswirtschaft künftig? Dieser Frage ging der BWV Bildungsverband seit April 2016 nach. Nun legt er die dazugehörige Studie vor, die das Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) wissenschaftlich begleitet hat.  » mehr
08.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Digitalisierung schreitet unablässig voran. Auch die Assekuranz kann sich ihr nicht entziehen. Wie die Versicherungsindustrie sich am besten wappnet, hat eine Studie beleuchtet.  » mehr
21.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Ebay-Kleinanzeigen schalten, Leads kaufen? Nicht der beste Weg, um mit potenziellen Kunden in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. Riopo möchte hier Abhilfe schaffen und sieht sich als Vorreiter.  » mehr
01.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
Agentur-Champions 2017
Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer

Es gibt viele Gründe, warum Agenten für ihren Versicherer tätig sind und Produkte vermitteln. In dieser Partnerschaft können Versicherer punkten, wenn sie einen guten Service bieten. Welche Unternehmen nehmen diese Aufgabe ernst und bei welchen besteht Verbesserungsbedarf? Helfen Sie mit, den Markt transparenter zu gestalten. Die anonyme Online-Befragung dauert nur wenige Minuten.
Innovationspreis
Auf der Suche nach neuen Ansätzen Auf der Suche nach neuen Ansätzen

Zum vierten Mal sucht Versicherungsmagazin in Kooperation mit den Analysten von Morgen & Morgen die innovativsten neuen Versicherungsprodukte. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einige Neuerungen. Einsendeschluß für Bewerbungen zum Innovationspreis der Assekuranz ist der 31. Mai 2017.
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. April möglich.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen