26.02.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Versicherer unterstützen Datenbank gegen Tachomanipulation

Eine bundesweite Datenbank soll Autokäufer künftig gegen den Betrug bei Tachomanipulationen schützen. Derzeit schätzen Experten, dass bei jedem dritten Auto der Kilometerstand manipuliert und das Auto so auf "jünger" getrimmt wurde. Dadurch erzielen die Betrüger im Schnitt pro Auto eine illegale Wertsteigerung von 3.400 Euro. "Der Gesamtschaden beläuft sich in Deutschland jährlich auf sieben Milliarden Euro", sagte Björn Hinrichs von der Arvato Financial Solutions auf einer Versicherungstagung in Köln.

Geschädigt werden vor allem Verbraucher, weil sie für Uraltfahrzeuge viel zu viel Geld zahlen. Betroffen sind aber auch Kfz-Versicherer, die nach Unfallschäden für "verjüngte" Autos mehr leisten müssen, als diese nach ihrer Laufleistung tatsächlich wert sind. Daher unterstützt die Assekuranz den Aufbau einer bundesweiten Datenbank, die Auskunft über die tatsächliche Laufleistung eines Fahrzeuges geben soll.

Auch Kfz-Schaverständige überfordert
"Die Idee finden wir aus Verbrauchsicht sehr reizvoll", sagt Thomas von Mallinckrodt von der Huk-Coburg, Deutschlands größtem Kfz-Versicherer. Die letzte Entscheidung über eine eigne Beteiligung an der geplanten Datenbank macht der Versicherer aber von der Ausgestaltung und datenschutzrechtlichen Umsetzung abhängig. Auch die Provinzial Rheinland aus Düsseldorf begrüßt das Projekt. "Es ist wichtig, dass es endlich eine legale und solide Möglichkeit gibt, solchen Manipulationen auf die Spur zu kommen", betont Sprecher Christoph Hartmann.

Bisher können vielfach selbst Kfz-Sachverständige nicht feststellen, dass der Tacho manipuliert wurde und wie viele Kilometer das Fahrzeug tatsächlich auf dem Buckel hat. Verräterische Verschleißteile wie Pedale, werden vorher ausgetauscht. Schon Ende 2013 hatte die Allianz den Aufbau einer zentralen Fahrzeugdatenbank für den Autokäufer gefordert. Solche Datenbanken sind im Ausland längst üblich. So hat Belgien 2010 eine solche Lösung eingeführt. Hier ist laut Hinrichs die Tachomanipulation mittlerweile zum Erliegen gekommen. Daher soll die deutsche Datenbank nun über die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) den Laufleistungs-Lebenslauf des Autos dokumentieren. Die Kilometerleistung wird bei jedem Vertragsschluss von den Kfz-Versicherern erhoben.

Datenschutzrechte geklärt
Doch auch TÜV, Dekra und Reparaturunternehmen, wie Car-Glass, sollen die Datenbank mit realen km-Werten bestücken. Autokäufer können dann jederzeit prüfen, ob der von ihnen ausgewählte Gebrauchtwagen eine niedrige Laufleistung aufzeigt, als sie die Datenbank für die Vergangenheit aufweist. "Wir haben die rechtlichen Probleme bereits mit dem Datenschutzbeauftragten von Schleswig-Holstein, Thilo Weichert, geklärt", so Hinrichs.
Autofahrer müssten ihre Datenfreigabe schriftlich erklären.

Manipulationen in drei Sekunden möglich
Eine Tochtergesellschaft von Avarto betreibt für die Versicherer bereits seit April 2011 das Anti-Betrugs-System (HIS). Eine 2013 ähnliche gestartete Initiative gegen Tachobetrug des Autoclubs AvD ist bis heute nicht über Vorbereitungen hinaus gekommen. Demgegenüber plant Arvato, die Datenbank schon Anfang 2016 öffentlich freizuschalten. Der ADAC lehnt eine Datenbank ab, weil er befürchtet, dass hier bereits manipulierte Laufleistungen hineingeraten könnten. Er versucht seit rund zehn Jahren, die Autohersteller zu einer höheren Datensicherheit bei der Kilometeranzeige zu bewegen. Bisher wohl ohne Erfolg. "Wir haben in einem Test mit einem Gerät, dass wir für 140 Euro bei Ebay gekauft haben, in drei Sekunden in einer großen Garage alle Tachos unterschiedlicher Hersteller manipulieren können", so Hinrichs. Dabei seien auch Fahrzeuge aus dem Baujahr 2014 gewesen.

Bildquelle: © Cumulus
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Uwe Schmidt-Kasparek
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Seit dem 15. Juni können Unternehmen und Vermittler aus der Versicherungsbranche Webadressen mit der Endung ".insurance" registrieren lassen.  » mehr
17.06.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Anforderungen an eine effiziente IT-Unterstützung für den Versicherungsvertrieb NACHRICHT
Im heutigen Versicherungsvertriebsumfeld kommt der Einbindung leistungsstarker IT-Tools eine zentrale Rolle zu. Ein hoher Automatisierungsgrad ist eine wichtige Anforderung für eine effiziente Kundenbetreuung durch die beteiligten Vermittler.  » mehr
15.06.2016
   WebTV   Bildergalerie   ANZEIGE
Passen Sie Provisionspolitik und Anreizprogramme optimal an die individuellen Bedürfnisse Ihres Vertriebsnetzes an NACHRICHT
Die effektive Verwaltung der Vertriebsstruktur ist eine herausfordernde Management-Aufgabe. Fokussieren Sie Ihre Lösungsansätze und verlassen Sie sich im Rahmen der Umsetzung und Auswertung auf eine Ihren Bedürfnissen angepasste IT-Unterstützung. Weitere...  » mehr
10.05.2016
   WebTV   Bildergalerie   ANZEIGE
65 Prozent der Geschäftsführer von Versicherungsunternehmen sehen die neuen Marktteilnehmer in der Branche wie Fintechs als eine Bedrohung ihrer Wachstumschancen, zudem zeigen sich 94 Prozent wegen einer Überregulierung des Sektors besorgt. So jedenfalls der Tenor einer...  » mehr
11.04.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Viele Menschen kennen das: Mehrfach das Passwort eines Nutzerkontos falsch eingegeben und Geräte oder Online-Dienste sind gesperrt. Dabei ist es gar nicht so schwer: So könnte ein sicheres und leicht zu merkendes Passwort aussehen.  » mehr
23.02.2016
   WebTV   Bildergalerie  
"Wer gestern noch über Ebay Schuhe verkauft hat, und jetzt meint, er kann Versicherungskompetenz vorweisen, bereitet mir keine Sorgen", frotzelte der BVK-Präsident Michael H. Heinz kürzlich. Er und sein Verband beziehen eine klare Position, wenn es um digitale Makler und die...  » mehr
13.11.2015
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe. Jetzt informieren und ausprobieren!
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen