06.07.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Weiterbildung für Versicherungsvermittler

Im Oktober beginnt an der Professional School der Leuphana Universität Lüneburg ein neues Zertifikatsprogramm im Bereich Versicherungsrecht. Die zweisemestrige Weiterbildung vermittelt neben aktuellen Entwicklungen im Versicherungsrecht auch zusätzliche Qualifikationen in Kommunikation und Beratung. Am 9. Juli 2015 bietet die Hochschule Studieninteressierten eine Online-Infoveranstaltung an.

Das Studium richtet sich an Versicherungsvermittlerinnen und -vermittler mit Interesse an einer universitären Weiterbildung. Nach dem Abschluss sollen die Teilnehmenden folgende Qualifikationen erworben haben:
  • sie sind vertraut mit den relevanten Gesetzestexten und ihrer Anwendung,
  • kennen maßgebliche Problemstellungen und sind vertraut mit aktuellen politischen und fach- lichen Diskussionen,
  • können auch in schwierigen Gesprächssituationen die Gesprächsführung behalten und ihre Kunden eindeutig, kompetent und nachvollziehbar beraten,
  • haben sich ihre persönlichen Werte im Hinblick auf Ihren Beruf bewusst gemacht und strahlen eine große Verbindlichkeit und Sicherheit aus.

Die Studienstruktur
Das berufsbegleitende Studium umfasst insgesamt 20 Credit Points in zwei Semestern und ist aus vier Modulen zusammengesetzt. Drei Module widmen sich dem rechtlichen Fokus. Hier geht es unter anderem um Haftungsfragen und die verschiedenen Sparten des Versicherungsrechts sowie des Versicherungsvertragsgesetzes. Beispielfälle aus der Praxis sollen die Theorie vertiefen. Das Thema Kommunikation zieht sich wie ein roter Faden durch alle rechtlichen Module: Die Teilnehmenden lernen, auch in schwierigen Gesprächssituationen die Gesprächs führung zu behalten und den Versicherungsnehmer kompetent und nachvollziehbar zu beraten.

In einem weiteren Modul werden die unternehmerischen Aspekte des Berufsfelds näher beleuchtet. Hier geht es um Fragen der Berufsethik, mit betriebswirtschaftlichem Basiswissen und Selbstmanagement.

Studieren und Weiterbildungspunkte sammeln
Das Zertifikatsstudium Versicherungsrecht befindet sich im Akkreditierungsprozess bei der Initiative der Versicherungswirtschaft "Gut beraten". Vorbehaltlich der Akkreditierung wird jedes Modul mit 25 Weiterbildungspunkten (WP) bewertet, das gesamte Studium entsprechend mit insgesamt 100 WP.

Interessierte können vom heimischen PC aus das Studienprogramm in einer Präsentation näher kennenlernen und mehr über Organisation und Ablauf erfahren. Während der Veranstaltung besteht die Gelegenheit, offene Fragen rund um das Angebot mit den Verantwortlichen des Zertifikatsprogramms zu klären.

Weitere Informationen unter folgender Webseite.Die Anmeldung zur Online-Infoveranstaltung ist online unter http://go.leuphana.de/info-versicherung möglich.

Quelle: Leuphana Universität Lüneburg
Bildquelle: © Pagadesign/i-stock photo
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Bundesregierung hat heute das IDD-Umsetzungsgesetz beschlossen. Der Versicherungsberater erhält kein "Honorar-" vorangestellt. Was sich sonst noch gegenüber dem Referentenentwurf geändert hat.  » mehr
18.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Jahresbilanz 2016 der freiwilligen Brancheninitiative Gut beraten liegt seit dem 11.01.2017 vor: auf hohem Niveau sind danach die Anzahl der Weiterbildungskonten und damit die Summe der teilnehmenden Versicherungsvermittler auf nunmehr 123.046 Teilnehmer zum 31. Dezember...  » mehr
17.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Wenn es in der Wohnung durch den Umgang mit offenen Feuer brennt, stellt sich die Frage, ob die Versicherung in einem solchen Fall den eingetretenen Schaden ersetzen muss. Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke aus Hamburg klärt auf.  » mehr
10.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Ist im Antragsformular ein deutlicher Hinweis, dass der Versicherungsnehmer für die Richtigkeit seiner Angaben allein verantwortlich sei und der Vermittler weiterhin keine verbindlichen Erklärungen über die Erheblichkeit von Antragsfragen oder Erkrankungen abgeben könne, so...  » mehr
22.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Versicherungsmakler müssen Fintechs und Insurtechs nicht fürchten, sondern sollten lieber mit ihnen kooperieren, sagt der Versicherungsmakler Stefan Jauernig (im Bild). Schließlich fehle den Start-ups häufig die Expertise für Versicherungslösungen. Versicherungsmagazin sprach...  » mehr
15.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Vor drei Monaten ist das "Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs im Eisenbahnbereich" in Kraft getreten.Eisenbahnunternehmen, Fahrzeughalter und Wagenhalter müssen demnach bis zum 2. März 2017 die Deckungssumme ihrer Haftpflichtversicherung auf mindestens 20 Millionen Euro erhöhen.  » mehr
01.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen