07.07.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Ebert wird General Counsel der Zurich Gruppe Deutschland

Dr. Christoph Ebert (54) wird zum Jahreswechsel General Counsel der Zurich Gruppe Deutschland. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Helmut Hoffmans an, der zum 30. Juni 2015 in den Ruhestand gegangen ist.

Christoph Ebert kommt von der Generali Deutschland mit Sitz in Köln, wo er in gleicher Position seit 2004 tätig war. Darüber hinaus gehörte er dem Vorstand der Augsburger Dialog Lebensversicherungs-AG, einem Tochterunternehmen der Generali-Gruppe, an.

Promovierte im Bereich Arbeitsrecht
Zuvor war Christoph Ebert 13 Jahre in der Rechtsabteilung der Gerling-Gruppe beschäftigt, fünf Jahre davon als General Counsel. Der Rechtswissenschaftler studierte an den Universitäten Marburg und Lausanne und promovierte im Bereich Arbeitsrecht.

Erfahrung als Dozent für Handelsvertreterrecht

Zusätzlich zu seinen Unternehmensfunktionen, verfügt Christoph Ebert über eine mehr als zehnjährige Erfahrung als Dozent für Handelsvertreterrecht an der Fachhochschule Köln. Des Weiteren ist er Mitglied der Kommission für Gesellschaftsrecht beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Textquelle: Zurich Gruppe Deutschland
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Grundsätzlich muss ein Versicherungsnehmer allein beweisen, dass eine leistungsauslösende Berufsunfähigkeit vorliegt.  » mehr
26.07.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Die Kfz-Versicherer beobachten mit großem Interesse, welche Möglichkeiten die Fernüberwachung von Autofahrern für eine risikogerechte Tarifierung bieten. Daraus werden allerdings höchst unterschiedliche Schlüsse gezogen.  » mehr
25.07.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Deutsche Versicherer hatten 2015 ihr Kapital vorwiegend in Zinsanlagen investiert. Die Kapitalanlagen der Assekuranz haben im Vorjahr erstmals die Marke von 1,5 Billionen Euro überschritten.  » mehr
25.07.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Geht in naher Zukunft der Menschheitstraum vom Lernen im Schlaf in Erfüllung? Können wir im Jahr 2100 zum Beispiel ganze Wissensblöcke per Knopfdruck in unser Gehirn laden? Vielleicht!  » mehr
22.07.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Bekanntlich haben drei deutsche Versicherer nach der Solvabilität-II-Berichterstattung zur Bedeckungssituation durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Kriterien nicht erfüllt. Die VSAV will nun konkrete Namen von der Behörde wissen. Diese beruft sich auf...  » mehr
22.07.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Der Versicherungsnehmer (VN) hat die Pflicht, die Auswirkungen seiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen auf seine konkrete Berufsausübung zu schildern.  » mehr
21.07.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen