22.07.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Damit das Gewerbegeschäft leichter von der Hand geht

Mit ihrer Tochtergesellschaft Conceptif Biz will Conceptif kleinen und mittelständischen Maklern und Vertrieben zum Spätsommer 2015 neue Geschäftsmöglichkeiten im Gewerbegeschäft eröffnen. Die Assekuradeurkonzepte für Betriebsgebäude, Betriebsinhalt und Ertragsausfall wurden laut eigenen Angaben mit eigenem Wording entwickelt.

Bis zum Vertriebsstart sollen die Deckungskonzepte in eine Online-Plattform eingebunden werden, so dass Vermittler von der Angebots- bis zur Abschlussphase vollständig online arbeiten können.
Dazu Jörg Winkler, Vorstand der Conceptif AG: „Wir wollen gewerbliche
Versicherungsprodukte mit großer Marktbreite und einem der Nachfrage
angepassten Zeichnungsvolumen onlinefähig machen.“

Markteintrittsbarriere für kleine und mittelständische Makler aufheben
Conceptif Biz hat nach eigenen Angaben die Nachfrage von mittelständischen Gewerbekunden gebündelt. Ziel sei es, Deckungskonzepte von hoher Qualität dem Mittelstand zugänglich zu machen und diesem einen besseren Versicherungsschutz anbieten zu können. Bisher böten Sachversicherer Deckungskonzepte mit individuellen Bedingungswerken nur ihren Großkunden an. Das Unternehmen aus Hamburg will diese Markteintrittsbarriere für kleine und mittelständische Makler in das gehobene Gewerbegeschäft mit ihrem Konzept aufheben.

Von den 2.800 Betriebsarten, die der Verband für Schadenversicherer führt, würden die Conceptif-Biz-Konzepte über 1.800 berücksichtigen. Damit böte das Unterenhmen für nahezu alle gängigen Gebäudenutzungen und Unternehmen Versicherungsschutz an.

Erfüllt in jedem Fall den Anspruch des 'Best Advice'
Die Initiatoren des neuen Angebots für das Gewerbegeschäft sind davon überzeugt, dass für kleine und mittelständische Makler die Angebotserstellung durch das Bedingungswerk viel einfacher werde. Denn der Leistungsumfang erfülle in jedem Fall den Anspruch des ´Best Advice`.

Das Herzstück von Conceptif Biz soll die Onlineplattform sein. Nach Eingabe weniger Risikoparameter könne direkt ein Angebot auf der Grundlage des sehr umfangreichen Bedingungswerkes erstellt werden. Selbst der Abschluss werde online gesteuert. Alle notwendigen Unterlagen, die zur Angebotserstellung und zum Vertragsabschluss benötigt würden, stünden auf der Plattform zur Verfügung. Dazu gehörten Informationen zur Prämienberechnung, Kurzinformationen zu den Konzepten sowie häufig gestellte Fragen und Antworten.

Conceptif Biz ist ein Joint Venture der Contract Versicherungsmakler GmbH und der Conceptif AG. Unter dem Dach der Conceptif Biz wurden die Erfahrungen von Contract in der Konzeption von gewerblichen Deckungskonzepten und das Vertriebs- und Abwicklungs-Know-how von Conceptif im privaten Sachversicherungsgeschäft zusammengeführt. Geschäftsführende Gesellschafter der GmbH sind Jörg Reiner und Olaf Tabbert, die zuvor bundesweit für verschiedene Maklerunternehmen tätig waren.

Textquelle: Claudia Kressel Communication; Bildquelle: © fotolia
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C), der internationale Industrieversicherungszweig der Generali Group, ernennt Michael Stout mit Wirkung zum 1. April 2017 zum Head of Property in Deutschland. In dieser Rolle soll er die Entwicklung und den Aufbau des...  » mehr
22.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Ein Maklerunternehmen bietet die Online-Verwaltung von Versicherungsverträgen an. Kunden die dies in Anspruch nehmen, erhalten 50 Prozent der gezahlten Courtagen direkt erstattet. Um das Angebot zu nutzen, sollen die Kunden einen allgemeinen Verzicht auf Beratungen sowie auf...  » mehr
14.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
User Group "Sach- und Haftpflichtversicherung" / 3. Arbeitstreffen VERANSTALTUNG
ähnliche Treffer
Die wirtschaftlichen und regulatorischen Anforderungen, welchen sich die Sach- und Haftpflichtversicherer gegenübersehen, werden immer komplexer. Nicht nur die Entwicklung neuer und innovativer Produktkonzepte stellt sie aktuell vor enorme Herausforderungen. ...  » mehr
07.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Sie kennen wahrscheinlich bereits die drei großen Awards von Versicherungsmagazin: "Makler-Champions", "Innovationspreis der Assekuranz" und "Vorbildlicher Finanzvertrieb". Doch wie sehen die Teilnahmebedingungen und Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich...  » mehr
25.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Julia Wiens wird zum 1. Februar 2017 in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie wird das Ressort Finanzen/Kapitalanlagen leiten. Bislang verantwortete sie den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen  » mehr
24.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
2016 haben die Versicherungsmakler gegenüber den gebundenen Vertretern erstmalig einen deutlichen Vorsprung im Gewerbekundenmarkt. Dies belegt der "Gewerbekundenmonitor Assekuranz 2016" des Marktforschungsunternehmens Yougov.  » mehr
13.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen