22.07.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Damit das Gewerbegeschäft leichter von der Hand geht

Mit ihrer Tochtergesellschaft Conceptif Biz will Conceptif kleinen und mittelständischen Maklern und Vertrieben zum Spätsommer 2015 neue Geschäftsmöglichkeiten im Gewerbegeschäft eröffnen. Die Assekuradeurkonzepte für Betriebsgebäude, Betriebsinhalt und Ertragsausfall wurden laut eigenen Angaben mit eigenem Wording entwickelt.

Bis zum Vertriebsstart sollen die Deckungskonzepte in eine Online-Plattform eingebunden werden, so dass Vermittler von der Angebots- bis zur Abschlussphase vollständig online arbeiten können.
Dazu Jörg Winkler, Vorstand der Conceptif AG: „Wir wollen gewerbliche
Versicherungsprodukte mit großer Marktbreite und einem der Nachfrage
angepassten Zeichnungsvolumen onlinefähig machen.“

Markteintrittsbarriere für kleine und mittelständische Makler aufheben
Conceptif Biz hat nach eigenen Angaben die Nachfrage von mittelständischen Gewerbekunden gebündelt. Ziel sei es, Deckungskonzepte von hoher Qualität dem Mittelstand zugänglich zu machen und diesem einen besseren Versicherungsschutz anbieten zu können. Bisher böten Sachversicherer Deckungskonzepte mit individuellen Bedingungswerken nur ihren Großkunden an. Das Unternehmen aus Hamburg will diese Markteintrittsbarriere für kleine und mittelständische Makler in das gehobene Gewerbegeschäft mit ihrem Konzept aufheben.

Von den 2.800 Betriebsarten, die der Verband für Schadenversicherer führt, würden die Conceptif-Biz-Konzepte über 1.800 berücksichtigen. Damit böte das Unterenhmen für nahezu alle gängigen Gebäudenutzungen und Unternehmen Versicherungsschutz an.

Erfüllt in jedem Fall den Anspruch des 'Best Advice'
Die Initiatoren des neuen Angebots für das Gewerbegeschäft sind davon überzeugt, dass für kleine und mittelständische Makler die Angebotserstellung durch das Bedingungswerk viel einfacher werde. Denn der Leistungsumfang erfülle in jedem Fall den Anspruch des ´Best Advice`.

Das Herzstück von Conceptif Biz soll die Onlineplattform sein. Nach Eingabe weniger Risikoparameter könne direkt ein Angebot auf der Grundlage des sehr umfangreichen Bedingungswerkes erstellt werden. Selbst der Abschluss werde online gesteuert. Alle notwendigen Unterlagen, die zur Angebotserstellung und zum Vertragsabschluss benötigt würden, stünden auf der Plattform zur Verfügung. Dazu gehörten Informationen zur Prämienberechnung, Kurzinformationen zu den Konzepten sowie häufig gestellte Fragen und Antworten.

Conceptif Biz ist ein Joint Venture der Contract Versicherungsmakler GmbH und der Conceptif AG. Unter dem Dach der Conceptif Biz wurden die Erfahrungen von Contract in der Konzeption von gewerblichen Deckungskonzepten und das Vertriebs- und Abwicklungs-Know-how von Conceptif im privaten Sachversicherungsgeschäft zusammengeführt. Geschäftsführende Gesellschafter der GmbH sind Jörg Reiner und Olaf Tabbert, die zuvor bundesweit für verschiedene Maklerunternehmen tätig waren.

Textquelle: Claudia Kressel Communication; Bildquelle: © fotolia
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Aufsichtsräte der Landschaftlichen Brandkasse Hannover und der Provinzial Lebensversicherung Hannover haben Veränderungen im gemeinsamen Vorstand beider Hauptunternehmen der VGH Versicherungen zugestimmt.  » mehr
28.06.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Ab 1. Juli 2016 wird Heinz Gressel (52) Vorstand für das Komposit-Ressort der LVM. Diesen Beschluss fasste der Aufsichtsrat in seiner letzten Sitzung.  » mehr
22.06.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Der Bundesgerichtshof hat gestern die lang erwartete Begründung zum Urteil vom 14. Januar 2016 nachgeliefert, mit der einem Versicherungsmakler unter Androhung hoher Geldstrafen verboten wurde, im Auftrag eines Versicherers Schäden zu regulieren.  » mehr
09.06.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Die Themen Nachfolgeregelung und Bestandsübertragung sind besonders für Versicherungsmakler ein heikles Thema. Verkäufer sollten sich vor strategischen Fehlern hüten, die den möglichen Kaufpreis für ihr Maklerunternehmen ohne Not stark mindern können. Dazu gehört die Frage, ob...  » mehr
24.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Die Versicherungswirtschaft macht ernst mit der Digitalisisierung. "Für die meisten Versicherer ist die Digitalisierung eine der höchsten Prioritäten, wenn nicht die höchste", so Dr. Christian Kinder, Partner und Leiter der Praxisgruppe Versicherungen bei Bain & Company. Das...  » mehr
19.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Jetzt wird es Zeit: Einsendeschluss für diesen Preis ist Freitag, der 13. Mai 2016.  » mehr
11.05.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe. Jetzt informieren und ausprobieren!
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen