26.08.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Private Krankenversicherung: Bewegung im Markt

Zum fünften Mal in Folge hat das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) die privaten Krankenversicherer (PKV) unter die Lupe genommen. Allianz, Alte Oldenburger, Mecklenburgische und Provinzial schnitten wie im Vorjahr mit fünf Sternen am besten ab. Drei Versicherer bildeten die Schlusslichter.

Im M&M-Rating "KV-Unternehmen" wurden jeweils zehn Bilanzkennzahlen (Nettoverzinsung, Abschlusskostenquote, Verwaltungskostenquote, versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote, Wachstumsrate natürliche Personen Vollversicherung, Wachstumsrate natürliche Personen Ergänzungsversicherung, Eigenkapitalquote, RfB-Quote, RfB-Zuführungsquote, Bewertungsreservequote) der PKV für die Jahre 2010 bis 2014 analysiert. "Durch die Integration von fünf Jahrgängen garantiert das Ergebnis einen fundierten Branchenüberblick und gewährleistet die Qualität des Ratings", sagt M&M-Geschäftsführer Peter Schneider.

Neugeschäft war rückläufig
Das Neugeschäft der Vollversicherung war 2014 rückläufig. Grund für das verhaltene Wachstum sei neben der Abkehr der PKV-Versicherer vom Niedrigpreissegment auch die konjunkturelle Entwicklung gewesen. Hier habe es eine Verschiebung von Selbstständigen hin zu Angestellten gegeben.

2014 habe die Nettoverzinsung im Schnitt bei unter vier Prozent gelegen. Einige Versicherer mussten den Rechnungszins in Bestandsverträgen senken und die Beiträge erhöhen, da ihr aktuarieller Unternehmenszins unter 3,5 Prozent gelegen habe. Der Rechnungszins im Neugeschäft von 2,75 Prozent führe zu einem langsamen Sinken des durchschnittlichen Rechnungszinses im Bestand.

Drei Unternehmen mit der roten Laterne
Die Sicherheitsmittel hätten weiterhin einen positiven Verlauf gezeigt. Die Rückstellung für Beitragsrückerstattung sei weiterhin gestiegen. Genauso setze sich die positive Entwicklung bei der Eigenkapitalquote fort. Das Gesamtergebnis des Ratings zeige im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Bewegung, konstatieren die Analysten.

Verglichen wurden 32 Anbieter. Axa, Mannheimer sowie die Württembergische hatten die schlechtesten Ergebnisse und erhielten lediglich einen Stern.

Quelle: Morgen & Morgen

Bildquelle: © Zmeel photography/istock.com
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

am 27.08.2015 01:22:07 von Marcus Reuter: PKV Test

Das Ergebnis stimmt einfach nicht.
Nur ein Versicherer erfüllt diese Kriterien, insbesondere im Neugeschäft und der Verwaltungskostenquote. Warum wird die Debeka nicht genannt?
mehr ...
FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Bertelsmann-Stiftung und das Iges Institut heizen den beginnenden Bundestagswahlkampf mit dem Thema Bürgerversicherung an. Mit welchen Argumenten die Abschaffung der PKV gefordert und welche Gegenargumente ausgeblendet werden.  » mehr
16.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Versicherungsmakler überschreiten ihre Kompetenzen, wenn sie Privatpatienten gegen Honorar zum Tarifwechsel beim gleichen Versicherer beraten. Diese Rechtsauffassung vertritt der Bund der Versicherten (BdV). Sie ist aber umstritten. Die Verbraucherschützer haben trotzdem...  » mehr
13.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Der Verband der privaten Krankenkassen (PKV-Verband) hat sich bemüht, das Produktkonzept der Pflege-Zusatzversicherung einschließlich der rechtlichen Grundlagen zu verstehen. Doch vergeblich, denn die für 2017 umzusetzenden Änderungen bei den Versicherungsbedingungen der...  » mehr
12.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Vermittler müssen sich intensiv mit den neuen Risiko-Reporten unter Solvency II (SO II) auseinandersetzen. Grund: Die neue Solvenz-Quote allein ist keine Richtlinie für die Finanzkraft eines Versicherers, denn sie wird nicht für alle Anbieter einheitlich berechnet....  » mehr
01.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Rette sich, wer kann! Der Satz ist leichter gesagt als getan. Für viele Privatversicherte stellte sich in den vergangenen Jahren immer wieder die Frage, wie sie sich vor den Beitragssteigerungen retten können. Dies galt sowohl für das Berichtsjahr 2015 als auch für das...  » mehr
01.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Das Analysehaus Morgen & Morgen hat die Beitragsentwicklung im Neugeschäft der privaten Krankenversicherung seit Einführung der Unisex-Tarife untersucht. Das Ergebnis: Der Gesamtanteil an Anpassungen, sowohl nach oben als auch nach unten, hat zugenommen.  » mehr
20.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen