04.09.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Gothaer Versicherungsbank: Brüß folgt auf Nickel-Waninger

Oliver Brüß (49) wird zum 1. September 2016 die Nachfolge von Dr. Hartmut Nickel-Waninger als Vertriebsvorstand der Gothaer Versicherungsbank VVaG antreten. Diese Entscheidung wurde kürzlich vom Aufsichtsrat des Unternehmens getroffen.

Nach zehn Jahren im Vorstand und neun Jahren in dieser Position scheidet Dr. Hartmut Nickel-Waninger im August 2016 aus dem Vorstand der Gothaer aus. Oliver Brüß soll bereits zum 1. Januar 2016 in den Vorstand berufen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, so der Tenor einer Pressemitteilung. Das Vertriebsressort der Gothaer umfasst die Bereiche Vertrieb, Marketing und Presse- und Unternehmenskommunikation.

Leitet seit 2007 konzernübergreifend das Vertriebsressort
Nickel-Waninger blickt auf fast 30 Jahre in der Versicherungsbranche zurück. Er begann seine Karriere bei den DBV Winterthur Versicherungen als Leiter der Hauptabteilung Schadenversicherung. 1992 wurde er für das Ressort Schaden in den Vorstand der Neckura Versicherungen / Autodirekt berufen. 1996 wechselte er als Mitglied des Vorstands zu den Provinzial Versicherungen Kiel. 2000 kehrte er zur DBV Winterthur zurück und wurde 2002 deren Vorstandsvorsitzender.
Seit 2006 ist er Mitglied des Vorstandes der Gothaer, seit 2007 leitet er konzernübergreifend das Vertriebsressort. Neben seiner Vorstandstätigkeit ist er als Honorarprofessor im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt tätig.

Für das Geschäftsfeld Vorsorge zuständig
Sein Nachfolger Oliver Brüß absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der damaligen Colonia. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Bielefeld war er bei der Colonia Nordstern im Vertrieb und im Marketing tätig. 1998 wechselte er als Leiter Unternehmensplanung und Marketing zur BHW und war dort unter anderem für den Auf- und Ausbau des Geschäftsfelds Vorsorge zuständig.

Begleitete strategische Neuausrichtung

2005 übernahm der gebürtige Düsseldorfer die Leitung des Maklervertriebs Leben & Komposit bei der Volksfürsorge. 2008 wurde er zum Vorstandssprecher der Advocard Rechtsschutzversicherung bestellt, 2010 zum Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Central Krankenversicherung und Envivas Krankenversicherung. Nach kurzen externen Tätigkeiten kehrte Brüß 2013 zur Generali Deutschland Gruppe zurück und wurde zum Vorstandssprecher der Volksfürsorge berufen, deren strategische Neuausrichtung er begleitete. 2014 trat Brüß als Vorstand und Vorstandssprecher bei der Dialog Lebensversicherung ein.

In einem früheren Interview mit "Versicherungsmagazin" antwortete Nickel-Waninger als Vorstand für Vertrieb und Marketing auf die Frage, wie er bei der VVG-Informationspflichtenverordung die Konsequenzen für den Markt durch das Offenlegen der Abschlusskosten in Euro sieht:
"Die Offenlegung der Abschlusskosten wird weniger die Verbraucher als vielmehr die Presse und die Verbraucherschützer interessieren. Dies ist auch vernünftig, denn ein Produkt, welches zu höheren Kosten hergestellt wird, ist nicht automatisch das schlechtere. Wir fahren schließlich nicht alle koreanische Fahrzeuge. Ich rechne zunächst mit einigen Verunsicherungen bei unseren Kunden. Dann wird sich das ganze aber wieder normalisieren".

Textquellen: Gothaer Finanzholding AG, Versicherungsmagazin; Bildquelle: Gothaer
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Der digitale Versicherungsvertrieb im Web wird immer wichtiger. Wenn deutsche Kunden ein neues Versicherungsprodukt suchen, recherchieren sie lieber online, statt ihren Vermittler anzurufen, wie eine Studie zeigt.  » mehr
02.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Nordbayerischer Versicherungstag: Vertrieb muss sich (technisch) erneuern, Versicherungstipp von Rudi und Susanne Lehnert, Makler-Champions: Makler entscheiden über Servicewert, 11. Tag der Versicherungswirtschaft in Ulm: Digitalisierung treibt Branche um, Vertrieb: Klassische...  » mehr
01.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Laut Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen arbeiten mehr als eine halbe Millionen Menschen in der und für die Versicherungswirtschaft. Etwas weniger als die Hälfte davon im Vertrieb: Und gerade hier ist die Stimmung bereits seit einiger Zeit äußerst angespannt. Nicht...  » mehr
01.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Niedrigzins, Regulierung, Prozessoptimierung bei gleichzeitiger Kostenreduktion: So die Schlagworte, die strategische Vertriebsentscheidungen hervorrufen. Doch Großvertriebe sehen auch 2017 noch Wachstumschancen aufgrund ihres Allfinanzansatzes und vorhandener Kapitalstärke.  » mehr
01.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Mit der reformierten EU-Vertriebsrichtlinie IDD wird ein neues Produktinformationsblatt für die Sachsparten eingeführt. Und beim Vertrieb in der Leben-Sparte, bei den "Versicherungsanlageprodukten“, kommt der klassische Makler zum ersten Mal mit Kundenschutzregelungen aus dem...  » mehr
01.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Geschenke erhalten die Freundschaft. Das gilt auch in Unternehmen. Doch nur 23 Prozent der Firmen prüfen, ob ihr Vertrieb dabei Compliance-Regeln einhält.  » mehr
01.12.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Makler-Champions 2017
Versicherer und Pools auf dem Prüfstand! Versicherer und Pools auf dem Prüfstand!

Versicherungsgesellschaften versprechen seit Jahren, ihre Maklerorientierung zu verbessern. Doch was hat sich bislang konkret getan? Zum siebten Mal hat Versicherungsmagazin gemeinsam mit Servicevalue eine unabhängige Maklerbefragung gestartet, um die Gesellschaften zu finden, die "Makler-Champions" sind.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen