18.09.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Alte Leipziger - Hallesche goes Omnichannel

Der Alte Leipziger - Hallesche Konzern führt eine neue Strategie ein: Mit "VerNetzt 20.20" soll die Zukunft des Unternehmen "aktiv" gestaltet werden. Der Versicherer will seine digitale Transformation vorantreiben und "notwendige Investitionen" umsetzen. Vor allem kanalübergreifende Interaktionen mit Kunden und Vertriebspartnern stünden hier im Fokus. Produkte, Vertriebskanäle und Betriebsprozesse sollen konsequenter auf die Kunden ausgerichtet werden, heißt es.

Als Gründe für die neue Strategie nennt der Versicherer die Kapitalmarktsituation, regulatorische Einflüsse sowie den schnellen Wandel im Kommunikations- und Nachfrageverhalten der Kunden. Die Verfügbarkeit von Informationen zu jeder Zeit und die unterschiedlichen Kommunikationskanäle führten zur Herausbildung von Kundensegmenten mit unterschiedlichen Anforderungen an Produkt, Beratung, Vertrieb und Service.

Konzentration angestrebt
Die Alte Leipziger Lebensversicherung wird ihre Garantien nicht schließen, aber neue Garantiemodelle entwickeln, wie ein Unternehmens-Sprecher gegenüber Versicherungsmagazin erklärte. Die neuen Produkte sollen flexibler sein, aber die von den Kunden geforderten Sicherheiten unverändert bieten. Die Einführung sei für Ende 2016/Anfang 2017 geplant.

Die Hallesche Krankenversicherung konzentriere ihre Service-, Kommunikations- und Dienstleistungskultur für Vermittler und Endkunden. Die Optimierung der Organisationsstruktur und des Prozessmanagements in den operativen Bereichen solle die Standardisierung fördern. In diesem Zusammenhang wird es zu einer Konzentration der Standorte kommen. Die regionalen Servicecenter in München, Frankfurt am Main und Hamburg werden geschlossen werden. Das Servicecenter Mannheim werde zum Vertragsstandort umgewandelt, der Standort Düsseldorf werde künftig Leistungsstandort. Die Zentrale in Stuttgart sei künftig sowohl für Leistungen als auch für Verträge zuständig.

Kein Stellenabbauprogramm geplant
Von den Schließungen sind 140 Mitarbeiter betroffen, denen alternative Beschäftigungen angeboten würden, die ihren Qualifitaktionen entsprächen. Die Rahmenbedingungen für die Beschäftigten seien "großzügig". "Bei VerNetzt 20.20 handelt es sich nicht um ein Stellenabbauprogramm, sondern um ein Investitionsprogramm", betonte der Pressesprecher. Die Umstrukturierung soll innerhalb von zwei Jahren ablaufen. Zur Zeit werde noch mit dem Betriebsrat über den genauen Ablauf verhandelt.

Mit einem differenzierten Vertrieb wolle man auf die Veränderungen der Kundennachfrage reagieren und sich marktgerecht aufstellen. Der Konzern positioniere sich aber weiterhin "ganz klar als Maklerversicherer". Dies bleibe eine "feste Strategie" des Unternehmens.

Die Juli-Titelgeschichte von Versicherungsmagazin beschäftigt sich mit dem Thema "Digitalisierung im Versicherungsvertrieb". Hier können den Artikel im Online-Archiv downloaden.

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie ein kostenloses Probeheft bestellen.

Quelle: Alte Leipziger - Hallesche

Bildquelle: © Cumulus
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): Alexa Michopoulos
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Kosten, die jährlich weltweit durch Cyber-Kriminalität verursacht werden, gehen in die Milliarden. Cyber-Versicherungen können Unternehmen und Privatpersonen absichern. Versicherern und Finanzdienstleistern bescheren sie neue Geschäftschancen.  » mehr
24.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Deutsche Sparer legen Wert auf Sicherheit. Trotz des anhaltenden Niedrigzinsszenarios ist für über die Hälfte der Bundesbürger (52 Prozent) dieses Kriterium nach wie vor entscheidend für ihre Geldanlage. Dies ist ein Ergebnis der Anlegerstudie 2017, die die Gothaer Asset...  » mehr
24.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Vertriebsspezialisten sind die begehrtesten Fach- und Führungskräfte im europäischen Arbeitsmarkt. Das sagen jedenfalls mehr als ein Fünftel (22 Prozent) der in Europa befragten Personal-Verantwortlichen in einer aktuellen Untersuchung von Korn Ferry Futurestep, einem...  » mehr
22.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Digitalisierung schreitet unablässig voran. Auch die Assekuranz kann sich ihr nicht entziehen. Wie die Versicherungsindustrie sich am besten wappnet, hat eine Studie beleuchtet.  » mehr
21.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Manuel Nothelfer (37) leitet ab sofort den Vertrieb der Ergo Direkt Versicherungen. Er soll die Online-Aktivitäten des Versicherers weiter ausbauen.  » mehr
17.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Verbraucher sind beim Datenschutz skeptisch NACHRICHT
Es ist starker Tobak, was zwei Studien offenbaren: Das Vertrauen in die Wirtschaft ist enorm gesunken. Insbesondere beim Umgang mit persönlichen Daten denken Verbraucher, dass Unternehmen nicht ehrlich mit ihnen sind.  » mehr
16.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen