08.12.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

BU: Wenn Frauen vorsorgen, dann frühzeitig

Der Anteil der Frauen, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abgeschlossen haben, steigt nur langsam. Dies ergab eine Untersuchung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) Aber Frauen sichern ihre Arbeitskraft in jüngeren Jahren ab als Männer.

Mittlerweile sind gut 38 Prozent der Versicherten weiblich, 2010 belief sich der Frauenanteil in der BU auf etwas weniger als 37 Prozent. Für den allmählichen, aber stetigen Anstieg sind mehrere Gründe denkbar. So seien heute mehr Frauen erwerbstätig als noch vor wenigen Jahren. Zudem gäbe es mehr Haushalte, in denen Frauen einen großen Teil zum Einkommen beisteuern, sagte Peter Schwark, Mitglied der GDV-Hauptgeschäftsführung und Experte für die Berufsunfähigkeitsversicherung. "Damit ist auch die Notwendigkeit weiter gestiegen, das Einkommen gegen das Risiko einer Berufs- beziehungsweise Erwerbsunfähigkeit abzusichern", erläuterte Schwark.









BU-Entwicklungsland Deutschland
Deutschland ist immer noch ein Entwicklungsland, was die Absicherung der Berufsunfähigkeit angeht. Nur knapp 25 Prozent haben eine BU. Dies zeigt eine repäsentative Studie der Canada Life. Das Marktforschungsinstitut Toluna befragte im Auftrag des Versicherers im Januar 2015 über tausend Teilnehmer zwischen 18 bis 55 Jahren online. 28,2 Prozent halten die BU zwar für eine wichtige Versicherung, haben aber noch keine abgeschlossen. Deutlich sorgloser gehen rund 20 Prozent an das Thema heran: Sie haben sich hierzu noch keine Gedanken gemacht. Und etwa zehn Prozent stufen die Police als unwichtige Versicherung ein.

Quellen: GDV, Canada Life
Bildquelle: © Denis Junker/Fotolia.com
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
"Eine ganz klare Trennung zwischen Provisionsvermittlung und Honorarberatung" glaubt Staatssekretär Gerd Billen vom Justiz- und Verbraucherschutzministerium mit dem von der Bundesregierung vorgelegten Umsetzungsgesetz der IDD zu schaffen. Mit ein wenig Fantasie kann man auch...  » mehr
23.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Bester Versicherungsblogger Deutschlands 2016 ist Makler Matthias Helberg (Bild) aus Osnabrück, bester Blog eines Versicherungsunternehmens ist drive-blog.de von der R+V Direktversicherung AG. Dies ergab eine Studie vom Institut für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden...  » mehr
23.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
"Über einen externen Ombudsmann haben Mitarbeiter von Ergo die Möglichkeit, Verstöße gegen interne Verhaltensregeln und gesetzliche Vorgaben anonym an eine neutrale Stelle zu melden", heißt es im Nachhaltigkeitsbericht 2013 des Düsseldorfer Versicherungskonzerns. "Und der...  » mehr
20.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Das Vertrauen in die Sicherheit der gesetzlichen, betrieblichen und privaten Altersvorsorge ist im Vergleich zum 4. Quartal 2015 deutlich gesunken. Das ergab jedenfalls die Umfrage zum DIA-Deutschland-Trend, die einmal jährlich die Stimmung unter den Bürgern und ihre...  » mehr
20.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Anschlagsszenarien des vergangenen Jahres - wie der Amokläufer in München - zeigen, dass von behördlicher Seite Zugangsbeschränkungen und Betriebsschließungen veranlasst werden, um einen Terroranschlag zu verhindern. Nach den bestehenden Allgemeinen Bedingungen für die...  » mehr
19.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Nachfrage nach stationärer Pflege in Deutschland ist weiter gestiegen. Dies hat das Statistische Bundesamt in seiner jüngst veröffentlichten Pflegestatistik bekanntgegeben. Bei den stationären Pflegeheimen liegt die Auslastung wieder deutlich über 90 Prozent. Die...  » mehr
19.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen