21.12.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

BAG urteilt über Berechnung des Urlaubsgeldes

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat eine Entscheidung über die Frage getroffen, ob bei der Berechnung des Urlaubsentgelts nach § 13 Ziffer 5 des Manteltarifvertrages für das private Versicherungsgewerbe (MTV) Mehrarbeit aus dem Vorjahr einzubeziehen ist, wenn diese geleistete Mehrarbeit nicht durch Geld vergütet, sondern durch Freizeitausgleich abgegolten wurde.

§ 13 Ziffer 5 MTV sieht vor, dass "abgerechnete Mehrarbeitsvergütung" bei der Berechnung des Urlaubsentgelts im Folgejahr zu berücksichtigen sei. Das Gericht folgte den Argumenten der Allianz Deutschland AG und bestätigte, dass es sich bei einem Freizeitausgleich um keine "Vergütung" in diesem Sinne handelt. Durch Freizeit ausgeglichene Mehrarbeit aus dem Vorjahr müsse daher nicht bei der Berechnung des Urlaubsentgelts im Folgejahr berücksichtigt werden.

Assekuranz muss keine Nachforderungen fürchten
Zu den Folgen des Urteils sagt Markulf Behrendt, Partner der Anwaltsgesellschaft Allen & Overy, der den Versicherer vertrat: "Nachdem das Landesarbeitsgericht Hamburg in zwei Urteilen entschieden hat, dass auch durch Freizeit abgegoltene Mehrarbeit beim Urlaubsentgelt zu berücksichtigen sei, schafft das BAG nunmehr Rechtssicherheit und bestätigt, dass dies nicht der Fall sei. Die deutsche Versicherungswirtschaft hat sich mit der bisher gängigen Praxis bei der Berechnung des Urlaubsentgelts im Zusammenhang mit geleisteter Mehrarbeit somit rechtmäßig verhalten. Eine anderslautende Entscheidung hätte zu erheblichen Nachforderungen tariflicher Arbeitnehmer führen können. Dieses Risiko dürfte nun abgewendet worden sein."

Quelle: Allen & Overy

Bildquelle: © Fotogestöber/Fotolia
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Versicherungsmakler überschreiten ihre Kompetenzen, wenn sie Privatpatienten gegen Honorar zum Tarifwechsel beim gleichen Versicherer beraten. Diese Rechtsauffassung vertritt der Bund der Versicherten (BdV). Sie ist aber umstritten. Die Verbraucherschützer haben trotzdem...  » mehr
13.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Der Versicherer muss seinen Versicherungsnehmer nicht ausdrücklich darauf hinweisen, dass die ärztliche Invaliditätsfeststellung innerhalb von 15 Monaten nach Eintritt des Schadens angezeigt werden muss.  » mehr
13.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Wenn es in der Wohnung durch den Umgang mit offenen Feuer brennt, stellt sich die Frage, ob die Versicherung in einem solchen Fall den eingetretenen Schaden ersetzen muss. Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke aus Hamburg klärt auf.  » mehr
10.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Trifft der Versicherungsmakler mit seinem Kunden eine Vereinbarung, dass dieser bei einer fondgebundenen Lebensversicherung auch nach Kündigung des Versicherungsvertrages ihm die Vermittlungsgebühr zahlen muss, so ist diese Vereinbarung von Anfang an nichtig, da diese...  » mehr
10.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Mit zehn Prozent Bonus motiviert die Bavaria Direkt Unfallgeschädigte, den Schaden direkt abzuwickeln. Dafür kooperiert die Tochter der Versicherungskammer Bayern (VKB) mit dem Startup-Unternehmen OptionPay.  » mehr
05.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Eine Neufliesung des Badezimmers kann ein Versicherungsnehmer nach einem Schadenfall nur verlangen, wenn eine teilweise Erneuerung mit erhältlichen Fliesen zu einer unzumutbaren optischen Beeinträchtigung führen würde.  » mehr
05.01.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen