21.12.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

R+V: Hans-Christian Marschler geht von Bord

Nach 36 Jahren bei der R+V geht Hans-Christian Marschler (63) zum 31. Dezember 2015 in den Ruhestand. Marschler war zuletzt im Vorstand der R+V Versicherung AG zuständig für das Ressort Personal, Verwaltung, Konzernsicherheit und Ausland und in dieser Funktion Arbeitsdirektor der R+V Gruppe.

1980 hat der Volkswirt Hans-Christian Marschler seine berufliche Karriere im Vertriebsressort der R+V begonnen. Sukzessive baute er seinen Verantwortungsbereich weiter aus, bevor 1999 die Ernennung zum Mitglied des Holdingvorstands erfolgte, wo Marschler die Zuständigkeit für das Vertriebsressort übernahm. In den folgenden acht Jahren hat der gebürtige Wiesbadener den Vertrieb völlig neu strukturiert und damit die Zusammenarbeit mit der genossenschaftlichen Finanzgruppe Volksbanken Raiffeisenbanken "enger, effizienter und erfolgreicher gestaltet", so der Tenor einer Pressemitteilung. In seiner Amtszeit verzeichnete die R+V Gruppe ein Wachstum der Beitragseinnahmen von 5,7 auf 9,5 Milliarden Euro.

Diverse Personalthemen vorangetrieben
Seit Oktober 2007 war Marschler im Vorstand der R+V Versicherung AG zuständig für das Ressort Personal, Verwaltung, Konzernsicherheit und Ausland. Als Arbeitsdirektor der R+V Gruppe hat er diverse Personalthemen vorangetrieben, um angesichts des demografischen Wandels und des schärfer werdenden Wettbewerbs Nachwuchskräfte für das Unternehmen zu generieren. Er führte Personalmanagementsysteme wie das Laufbahnmodell ein, baute ein betriebliches Gesundheitsmanagement auf und setzte sich für eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf ein.

Nachhaltiges Umweltmanagementsystems umgesetzt
Als Verwaltungschef sorgt er darüber hinaus für die Umsetzung eines nachhaltigen Umweltmanagementsystems.
Zum Verantwortungsbereich von Marschler gehörte auch das Auslandsgeschäft. In seine Ära fiel beispielsweise die 2011 gegründete R+V-Niederlassung in Österreich, die über Makler Spezialversicherungen für kleine und mittelständische Unternehmen vertreibt.

Über R+V hinaus engagierte sich Marschler in verschiedenen Gremien: Er war Mitglied des Vorstands des Arbeitgeberverbandes der Versicherungsunternehmen n Deutschland, Mitglied in verschiedenen Ausschüssen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) sowie in mehreren genossenschaftlichen und wissenschaftlichen Institutionen aktiv.

Die Nachfolgerin
Ab 1. Januar 2016 tritt Julia Merkel (50) seine Nachfolge als Arbeitsdirektorin der R+V Gruppe an und übernimmt im Holdingvorstand die Bereiche Personal und Konzerndienstleistungen.[Edit me please]

Textquelle: R+V
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Dr. Nils Kaschner (39) wurde mit Wirkung zum 16. September 2016 als neues Vorstandsmitglied für das Ressort Finanzen der Axa Konzern AG bestellt.  » mehr
24.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Das "Buzzword" Digitalisierung beschäftigt weiter die Branche. Und das zu Recht, denn in Teilen arbeitet sie immer noch nach Organisationsprinzipien der letzten beiden Jahrhunderte.  » mehr
22.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
"Das klassische Fondsgeschäft ist quasi beschwerdefrei", lautet die Einschätzung von Fondsombudsmann Dr. h.c. Gerd Nobbe. Ein bisschen Kritik äußerte der Sachverständige aber auch in seinem Tätigkeitsbericht für 2015.  » mehr
22.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Das Pricing in der Versicherungsbranche orientiert sich traditionell sehr stark an den Kosten. Die Vorlieben und die Zahlungsbereitschaft der Kunden werden dabei nicht ausreichend berücksichtigt. Eine Studie zeigt, wie die digitale Transformation eine stärkere Differenzierung...  » mehr
19.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Der Aufsichtsrat der Versicherungsgruppe die Bayerische verlängert die Vorstandsverträge von Dr. Herbert Schneidemann und Martin Gräfer bei der Unternehmenstochter BBV Holding AG um fünf Jahre.  » mehr
19.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Zu schnell gefahren? In einen Verkehrsunfall verwickelt? Drohen Punkte und sogar ein Fahrverbot? Wunderbar, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber auch der, der keine hat, kann aufatmen: Kein Problem, denn genau hier setzt eine neue Rechtsschutz-Versicherung an. Sie...  » mehr
16.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Bestandsverkauf
Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert

Tagesseminar für Versicherungsmakler, die ihr Unternehmen demnächst veräußern wollen. Es werden nur Verkäufer, keine Käufer zugelassen.
28. September 2016 in Eschborn
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen