21.12.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

R+V: Hans-Christian Marschler geht von Bord

Nach 36 Jahren bei der R+V geht Hans-Christian Marschler (63) zum 31. Dezember 2015 in den Ruhestand. Marschler war zuletzt im Vorstand der R+V Versicherung AG zuständig für das Ressort Personal, Verwaltung, Konzernsicherheit und Ausland und in dieser Funktion Arbeitsdirektor der R+V Gruppe.

1980 hat der Volkswirt Hans-Christian Marschler seine berufliche Karriere im Vertriebsressort der R+V begonnen. Sukzessive baute er seinen Verantwortungsbereich weiter aus, bevor 1999 die Ernennung zum Mitglied des Holdingvorstands erfolgte, wo Marschler die Zuständigkeit für das Vertriebsressort übernahm. In den folgenden acht Jahren hat der gebürtige Wiesbadener den Vertrieb völlig neu strukturiert und damit die Zusammenarbeit mit der genossenschaftlichen Finanzgruppe Volksbanken Raiffeisenbanken "enger, effizienter und erfolgreicher gestaltet", so der Tenor einer Pressemitteilung. In seiner Amtszeit verzeichnete die R+V Gruppe ein Wachstum der Beitragseinnahmen von 5,7 auf 9,5 Milliarden Euro.

Diverse Personalthemen vorangetrieben
Seit Oktober 2007 war Marschler im Vorstand der R+V Versicherung AG zuständig für das Ressort Personal, Verwaltung, Konzernsicherheit und Ausland. Als Arbeitsdirektor der R+V Gruppe hat er diverse Personalthemen vorangetrieben, um angesichts des demografischen Wandels und des schärfer werdenden Wettbewerbs Nachwuchskräfte für das Unternehmen zu generieren. Er führte Personalmanagementsysteme wie das Laufbahnmodell ein, baute ein betriebliches Gesundheitsmanagement auf und setzte sich für eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf ein.

Nachhaltiges Umweltmanagementsystems umgesetzt
Als Verwaltungschef sorgt er darüber hinaus für die Umsetzung eines nachhaltigen Umweltmanagementsystems.
Zum Verantwortungsbereich von Marschler gehörte auch das Auslandsgeschäft. In seine Ära fiel beispielsweise die 2011 gegründete R+V-Niederlassung in Österreich, die über Makler Spezialversicherungen für kleine und mittelständische Unternehmen vertreibt.

Über R+V hinaus engagierte sich Marschler in verschiedenen Gremien: Er war Mitglied des Vorstands des Arbeitgeberverbandes der Versicherungsunternehmen n Deutschland, Mitglied in verschiedenen Ausschüssen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) sowie in mehreren genossenschaftlichen und wissenschaftlichen Institutionen aktiv.

Die Nachfolgerin
Ab 1. Januar 2016 tritt Julia Merkel (50) seine Nachfolge als Arbeitsdirektorin der R+V Gruppe an und übernimmt im Holdingvorstand die Bereiche Personal und Konzerndienstleistungen.[Edit me please]

Textquelle: R+V
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Personalia  » mehr
01.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Weiterhin gibt es Streit um eine faire Tarifwechselberatung für Privatkrankenversicherte. Der Bund der Versicherten (BdV) greift Geschäftsmodelle, die eine Beratung gegen Honorar ermöglichen, massiv an. So wurde der Versicherungsmakler MLP nach erfolgloser Abmahnung verklagt...  » mehr
01.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Stefan Sommerer ist zum 31. Januar 2017 aus dem Vorstand der Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG ausgetreten. Seine Position wird nicht neu besetzt.  » mehr
27.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Thomas Lanfermann ist zum 1. März zum neuen Geschäftsleitungsmitglied der Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Direktion für Deutschland, und zum Vorstand der Helvetia Versicherungs-AG, Frankfurt am Main, bestellt worden.  » mehr
24.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Vertriebsspezialisten sind die begehrtesten Fach- und Führungskräfte im europäischen Arbeitsmarkt. Das sagen jedenfalls mehr als ein Fünftel (22 Prozent) der in Europa befragten Personal-Verantwortlichen in einer aktuellen Untersuchung von Korn Ferry Futurestep, einem...  » mehr
22.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Für Unmut beim VDVM hat ein Beitrag im aktuellen Bafin-Journal zum BGH-Urteil zur Schadenregulierung geführt. Die Behörde sei mit ihrer Stellungnahme zur Umsetzung der Entscheidung deutlich über das Ziel hinausgeschossen.  » mehr
18.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen