23.12.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

GmbH-Geschäftsführer unterschätzen oft Haftungsrisiken

Geschäftsführer einer GmbH fühlen sich oft zu sicher. Die Risiken einer Privatinsolvenz oder der Haftung mit dem persönlichen Vermögen kennen sie oft nicht oder unterschätzen sie. Dies ergab unter anderem die Studie "Managerhaftung und D&O-Versicherung", für die im Auftrag der VOV GmbH, Köln, und Concept Biz insgesamt 109 GmbH-Geschäftsführer befragt wurden.

Das Thema betrifft vor allem Geschäftsführer kleiner GmbHs, denn von ihnen hat fast jeder zweite noch nicht mit einem Anwalt über das Thema gesprochen. Die GmbH-Chefs wiegen sich in trügerischer Sicherheit, weil 75 Prozent von ihnen glauben, im Ernstfall nur mit den 25.000 Euro aus dem Stammkapital zu haften. Ganz besonders gefährlich ist dies, wenn der Insolvenzfall eintritt. "Hat der Geschäftsführer aus Hoffnung auf eine Besserung der Lage die Zahlungsunfähigkeit zu spät gemeldet, kann er zu hohen Zahlungen aus dem privaten Vermögen oder gar einer Haftstrafe verurteilt werden", sagt Diederik Sutorius, Geschäftsführer der VOV. Nur ein Drittel weiß, dass Geschäftsführer im Ernstfall grundsätzlich mit dem gesamten Privatvermögen haften.

Schnell sind hohe Summen aus dem Privatvermögen zu zahlen
Die wenigsten Gedanken machen sich Manager kleinerer Betriebe: Nur 39 Prozent der Geschäftsführer von GmbHs mit weniger als zehn Mitarbeitern rechnen mit einer Privatinsolvenz als Folge des Haftungsanspruchs. "Doch gerade in kleinen Firmen ist die Gefahr groß, dass aufgrund eines Fehlers hohe Summen aus dem Privatvermögen zu zahlen sind. Schon eine verspätete Umsatzsteuervoranmeldung oder Sozialversicherungszahlung kann dazu führen", so Sutorius.

Viele ohne persönliche D&O-Versicherung
Wenn dann keine D&O-Versicherung besteht, die derartige Risiken übernimmt, übertreffen die Forderungen von Gläubigern und Behörden schnell den privaten Kontostand. Ein Drittel vertraut darauf, dass ihr Unternehmen eine solche Versicherung hat. Sie verkennen dabei völlig, dass im Streitfall der Arbeitgeber zum Gegner vor Gericht werden kann. Nur jeder Dritte verfügt über eine persönliche D&O-Versicherung, die seine ureigenen Interessen auch gegen das Unternehmen vertritt.

Bildquelle: © shockfactor / Fotolia.com
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Der Versicherer ist im Falle eines Rechtsstreits gemäß § 11 AUB nicht an sein gegebenes Anerkenntnis gebunden.  » mehr
23.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Vertriebsspezialisten sind die begehrtesten Fach- und Führungskräfte im europäischen Arbeitsmarkt. Das sagen jedenfalls mehr als ein Fünftel (22 Prozent) der in Europa befragten Personal-Verantwortlichen in einer aktuellen Untersuchung von Korn Ferry Futurestep, einem...  » mehr
22.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Jochen Herdecke (57), Mitglied des Vorstands der VGH Versicherungen, ist mit sofortiger Wirkung aus gesundheitlichen Gründen in den vorgezogenen Ruhestand gewechselt.  » mehr
21.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Wünscht der Versicherungsnehmer im Schadenfall eine fiktive Abrechnung der entstehenden Reparaturkosten, so kann der Versicherer nicht nach eigenem Ermessen die Stundensätze der Werkstatt auf von ihm benannte nicht markengebundene Werkstätten kürzen.  » mehr
21.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Er ist mittlerweile eine Institution in der Branche: der Jungmakler Award. Der Wettbewerb geht in diesem Jahr zum siebten Mal an den Start. Wer sich schnell anmeldet, kann schon bald von einer ersten Weiterbildungsveranstaltung profitieren.  » mehr
17.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Nach einem vom Versicherungsnehmer verursachten Kfz-Unfall, setzte der Geschädigte dem Versicherer eine achttägige Frist zur Auszahlung der Reparatur- und Mietwagenkosten. Nachdem dieser nicht innerhalb dieser Frist zahlte, verklagte ihn der Geschädigte sofort.
 » mehr
16.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen