23.12.2015

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

GmbH-Geschäftsführer unterschätzen oft Haftungsrisiken

Geschäftsführer einer GmbH fühlen sich oft zu sicher. Die Risiken einer Privatinsolvenz oder der Haftung mit dem persönlichen Vermögen kennen sie oft nicht oder unterschätzen sie. Dies ergab unter anderem die Studie "Managerhaftung und D&O-Versicherung", für die im Auftrag der VOV GmbH, Köln, und Concept Biz insgesamt 109 GmbH-Geschäftsführer befragt wurden.

Das Thema betrifft vor allem Geschäftsführer kleiner GmbHs, denn von ihnen hat fast jeder zweite noch nicht mit einem Anwalt über das Thema gesprochen. Die GmbH-Chefs wiegen sich in trügerischer Sicherheit, weil 75 Prozent von ihnen glauben, im Ernstfall nur mit den 25.000 Euro aus dem Stammkapital zu haften. Ganz besonders gefährlich ist dies, wenn der Insolvenzfall eintritt. "Hat der Geschäftsführer aus Hoffnung auf eine Besserung der Lage die Zahlungsunfähigkeit zu spät gemeldet, kann er zu hohen Zahlungen aus dem privaten Vermögen oder gar einer Haftstrafe verurteilt werden", sagt Diederik Sutorius, Geschäftsführer der VOV. Nur ein Drittel weiß, dass Geschäftsführer im Ernstfall grundsätzlich mit dem gesamten Privatvermögen haften.

Schnell sind hohe Summen aus dem Privatvermögen zu zahlen
Die wenigsten Gedanken machen sich Manager kleinerer Betriebe: Nur 39 Prozent der Geschäftsführer von GmbHs mit weniger als zehn Mitarbeitern rechnen mit einer Privatinsolvenz als Folge des Haftungsanspruchs. "Doch gerade in kleinen Firmen ist die Gefahr groß, dass aufgrund eines Fehlers hohe Summen aus dem Privatvermögen zu zahlen sind. Schon eine verspätete Umsatzsteuervoranmeldung oder Sozialversicherungszahlung kann dazu führen", so Sutorius.

Viele ohne persönliche D&O-Versicherung
Wenn dann keine D&O-Versicherung besteht, die derartige Risiken übernimmt, übertreffen die Forderungen von Gläubigern und Behörden schnell den privaten Kontostand. Ein Drittel vertraut darauf, dass ihr Unternehmen eine solche Versicherung hat. Sie verkennen dabei völlig, dass im Streitfall der Arbeitgeber zum Gegner vor Gericht werden kann. Nur jeder Dritte verfügt über eine persönliche D&O-Versicherung, die seine ureigenen Interessen auch gegen das Unternehmen vertritt.

Bildquelle: © shockfactor / Fotolia.com
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Mit dem Anschlag auf der Westminster Brücke in London mit einem Pkw-Leihwagen, hat der Terror eine neue Bedrohungslage erreicht. Bisher wurden in Nizza und Berlin nur Lkw als Waffen von Attentäter eingesetzt. Wer in Deutschland Opfer eines Terroranschlages wird, kann mit...  » mehr
24.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Bundesregierung beabsichtigt, die Straßenverkehrsordnung an die Möglichkeiten des automatisierten Fahrens anzupassen. Prinzipiell unterstützen Autoexperten diese Entscheidung. Allerdings hatten diverse Sachverständige bei einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für...  » mehr
23.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die im Titel formulierte Frage bringt es auf den Punkt, wenn sich Makler der Frage zuwenden, welche Regelungen der IDD-Gesetzentwurf für den Versicherungsvertrieb allgemein und für Versicherungsmakler speziell ab 2018 vorsieht. Denn würde die IDD so Gesetz, hätten Makler eine...  » mehr
23.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
n diesem Fall wurde dem Versicherungsnehmer die Fahrerlaubnis entzogen, da er die Punkte-Grenze erreicht hatte.  » mehr
23.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Start-up-Unternehmer und andere Gründer sollten nicht versuchen, durch Verzicht auf eine Betriebshaftpflichtversicherung (BHV) Kosten zu sparen. Wer hier zu sorglos ist, könnte diese Entscheidung im Schadenfall teuer bezahlen.  » mehr
21.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Ist ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot allgemein gehalten und ungenau formuliert, so ist diese Klausel unwirksam.  » mehr
21.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Agentur-Champions 2017
Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer

Es gibt viele Gründe, warum Agenten für ihren Versicherer tätig sind und Produkte vermitteln. In dieser Partnerschaft können Versicherer punkten, wenn sie einen guten Service bieten. Welche Unternehmen nehmen diese Aufgabe ernst und bei welchen besteht Verbesserungsbedarf? Helfen Sie mit, den Markt transparenter zu gestalten. Die anonyme Online-Befragung dauert nur wenige Minuten.
Innovationspreis
Auf der Suche nach neuen Ansätzen Auf der Suche nach neuen Ansätzen

Zum vierten Mal sucht Versicherungsmagazin in Kooperation mit den Analysten von Morgen & Morgen die innovativsten neuen Versicherungsprodukte. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einige Neuerungen. Einsendeschluß für Bewerbungen zum Innovationspreis der Assekuranz ist der 31. Mai 2017.
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. April möglich.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen