06.01.2016

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Provisionsabgabeverbot bleibt erhalten - BVK freut es

Das Provisionsabgabeverbot bleibt noch bis zum 30. Juni 2017 bestehen. So die frohe Botschaft für die Vermittler aus dem Bundesministerium für Finanzen (BMF) vom 16. Dezember 2015. Eine dementsprechende Verordnung wurde im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Diese Entscheidung begrüßt auch der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK).

"Dies ist nicht nur ein großer Erfolg für unseren Verband und alle Vermittler in Deutschland, sondern auch für den Verbraucherschutz insgesamt", zeigt sich BVK-Präsident Michael H. Heinz sichtlich erfreut. "Somit bleiben vorerst fragwürdige Geschäftsmodelle, die auf eine 'Geiz-ist-geil-Mentalität' setzen, auch weiterhin den Verbrauchern erspart."

Damit Kunden nicht zu (vor)schnellen Abschlüssen animiert werden
Der BVK hatte sich bis zuletzt im Rahmen des Konsultationsverfahrens zum Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) für die Aufrechterhaltung des Provisionsabgabeverbotes eingesetzt, weil mit seiner Aufhebung zu befürchten war, dass Versicherungsnehmer zu schnellen Abschlüssen animiert werden könnten und so nicht nach ihrem eigenen Bedarf Versicherungsverträge abgeschlossen hätten, sondern nach der Höhe der Provisionsabgabe.

BVK-Wunsch: Provisionsabgabeverbot auch nach Mitte 2017 noch gültig
"Nach der Entscheidung zum Erhalt dieses Verbotes erwarten wir nun auch konsequenterweise von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), dass sie Verstöße gegen das Verbot nachdrücklich ahndet“, so Heinz. Doch für den BVK ist diese Entscheidung noch nicht weitreichend genug, so will sich der Verband dafür einsetzen, dass das Provisionsabgabeverbot nicht nur bis Mitte 2017 aufrechterhalten bleibt.

Vor einigen Wochen schien das Bundesfinanzministerium noch eine andere Richtung einzuschlagen, so wie auch der Versicherunsgtag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am 25. November 2015 in Berlin vermuten ließ. Versicherungsmagazin berichtete dementsprechend in seiner Januar-Ausgabe 2016 über die damals aktuelle Situation.

Nachfolgend finden Sie einen Ausschnitt aus dem Artikel:
"Das Provisionsabgabeverbot wird aller Wahrscheinlichkeit nach zum Jahresende fallen.
Wie bei einer BVK-Presseveranstaltung in Berlin bekannt wurde, erfuhren dies BVK-Präsident Michael H. Heinz und BVK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Eichele nach Gesprächen mit Dr. Frank Grund, dem neuen Exekutivdirektor bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin).
In der Tat ist die rechtliche Lage zum Provisionsabgabeverbot verworren. So gab es im Oktober 2015 ein Urteil des Landgerichts Köln, wonach das Versicherungsportal Moneymeets Provisionseinnahmen mit Kunden teilen darf. Wie Eichele erläuterte, handele es sich aber hier ... um Einzelfallentscheidungen. Gültig sei das Abgabeverbot auf jeden Fall noch bis zum 31. Dezember 2015. Doch wenn das Bundesfinanzministerium nichts unternehme, gelte es danach nicht mehr. Der BVK kritisierte dies scharf. Das Verbot habe, so Heinz, viele Jahre dazu beigetragen, dass der Verbraucher nicht mit falschen Anreizen zum Abschluss von Versicherungen verleitet werde. Wenn das Verbot falle, werde der Kunde animiert, sich nicht nach seinem Bedarf abzusichern, sondern nach der Provision, die an ihn fließe.

Auch www.versicherungsmagazin.de hat bereits mehrfach über dieses Thema berichtet, so zum Beispiel am 10. November 2015 unter der Überschrift Große Zufriedenheit über Urteil zum Provisionsabgabeverbot
und am 25. November 2015 unter der Überschrift Provisionsabgabeverbot wohl vor dem Aus.

Bildquelle: © picture alliance; Textquellen: BVK; Versicherungsmagazin
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Für 75 Prozent der deutschen Unternehmen ist das wichtigste betriebliche Problem im Personalsektor, geeignete Mitarbeiter zu rekrutieren. Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) kann ein Instrument zur Mitarbeiterbindung sein, fristet bislang aber noch ein Nischendasein,...  » mehr
24.04.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Auf ganzer Linie bestätigt sieht sich der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) von der Berufungsentscheidung des 29. Senats am Oberlandesgericht München im Rechtsstreit mit dem Vergleichsportal Check24. Man habe einen "wichtigen Sieg für den Verbraucherschutz...  » mehr
07.04.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat mit seiner Aktion in Berlin auf einen Dissens in der Branche aufmerksam gemacht. Allen Sonntagsreden und Verhaltenskodizes zum Trotz soll der Kunde mit seinen Bedürfnissen doch nicht immer im Mittelpunkt stehen. Wie...  » mehr
03.04.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Zweimal zeigte sich der BVK mit der Entwicklung der IDD ganz zufrieden. Ende November 2016 als das Bundeswirtschaftsministerium den Gesetzentwurf für die Umsetzung der IDD vorlegte. Und auch am 19. Januar diesen Jahres, als das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Richtlinie...  » mehr
31.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Führen Sie ein erfolgreiches Vermittlerunternehmen? Haben Sie ein vertrauensvolles Verhältnis zu Ihren Kunden? Ist das Betriebsklima im Außendienst und Back-Office Spitze? - Wenn ja, dann zögern Sie nicht und bewerben Sie sich als Unternehmer-Ass. Die Teilnahmefrist wurde...  » mehr
30.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Bafin hat in ihrem Journal Auswirkungen des IDD-Umsetzungsgesetzes für die Versicherungsbranche skizziert. Sie ermuntert dabei die Versicherer, es werde alles nicht so schlimm. Das könnte aber Zweckoptimismus sein.  » mehr
27.03.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Agentur-Champions 2017
Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer

Es gibt viele Gründe, warum Agenten für ihren Versicherer tätig sind und Produkte vermitteln. In dieser Partnerschaft können Versicherer punkten, wenn sie einen guten Service bieten. Welche Unternehmen nehmen diese Aufgabe ernst und bei welchen besteht Verbesserungsbedarf? Helfen Sie mit, den Markt transparenter zu gestalten. Die anonyme Online-Befragung dauert nur wenige Minuten.
Innovationspreis
Auf der Suche nach neuen Ansätzen Auf der Suche nach neuen Ansätzen

Zum vierten Mal sucht Versicherungsmagazin in Kooperation mit den Analysten von Morgen & Morgen die innovativsten neuen Versicherungsprodukte. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einige Neuerungen. Einsendeschluß für Bewerbungen zum Innovationspreis der Assekuranz ist der 31. Mai 2017.
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. April möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen