15.01.2016

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Viele Vermittler wollen 34i-Erlaubnis beantragen

Die anstehende Regulierung der Immobilienkreditvermittlung wirft ihren Schatten voraus. Laut 8. Vermittlerbarometer des AfW - Bundesverband Finanzdienstleisung e.V. will fast jeder zweite Vermittler (47,9 Prozent) eine Erlaubnis zur Vermittlung von Immobiliardarlehen nach § 34i Gewerbeordnung beantragen.

Die gesetzlichen Regelungen sowie die Kosten müssten allerdings vergleichbar mit den bereits abgeschlossenen Regulierungen für die Paragrafen 34d und 34f GewO sein. Weiteres Ergebnis der Umfrage: Vermittler von Finanzanlagen und Versicherungen beurteilen die bisher erfolgte Regulierung ihres Berufsstandes mehrheitlich positiv.

Älteste Regulierung wird am positivsten beurteilt
Mit Abstand am besten wird die seit 2007 umgesetzte Regulierung der Versicherungsvermittlung beurteilt. Fast zwei Drittel der Vermittler halten sie für gelungen (17,8 Prozent "sehr positiv" und 44,4 Prozent "positiv"). Demgegenüber haben 12,8 Prozent der Vermittler ein negatives und 6,8 Prozent ein sehr negatives Bild von der Umsetzung über den Paragraf 34d der Gewerbeordnung. 14,9 Prozent sind unentschieden.

Die seit 2013 umgesetzte Regulierung der Finanzanlagenvermittlung wird zurückhaltender, aber dennoch mehrheitlich positiv beurteilt. Hier schätzen 12,9 Prozent die erfolgte Umsetzung als sehr positiv und 31,5 Prozent als positiv ein. Der Anteil der Skeptiker beträgt ebenfalls knapp ein Fünftel: 9,4 Prozent haben eine negative und 10,4 Prozent eine sehr negative Sicht auf die Regulierung über den Paragraf 34f der Gewerbeordnung. 17,9 Prozent sind unentschieden.

Regulierung zur Honorarberatung stößt auf Skepsis
Die jüngste abgeschlossene Regulierung kommt mit Abstand am schlechtesten weg. Lediglich 5,2 Prozent der befragten Vermittler empfinden die Regulierung der Honorarberatung (§ 34h GewO) als sehr positiv, 12,4 Prozent als positiv. Ein Drittel der Vermittler gibt schlechte Noten: 17,0 Prozent hält die Regulierung über die Paragrafen 34e und 34h der Gewerbeordnung für negativ, 16,1 Prozent für sehr negativ. Allerdings ist der Anteil der unentschlossenen Vermittler in dieser Frage mit 30,8 Prozent relativ hoch, weil viele Vermittler sich von dieser Regulierung nicht betroffen sehen.

In der Baufinanzierung nehmen die Maklerpools als Produktpartner die wichtigste Rolle ein. 60,1 Prozent der befragten Vermittler nannten Pools als ihre Partner auf diesem Produktfeld. 48,0 Prozent arbeiten mit speziellen Finanzierungsvermittlern zusammen. Es folgen Banken mit 46,3 Prozent, Bausparkassen mit 29,7 Prozent und sonstige Finanzierungspartner mit 4,8 Prozent (Mehrfachnennungen waren zulässig).

Dass die Immobilienfinanzierung einen festen Platz im Portfolio vieler Vermittler hat und ein wichtiges Cross-Selling-Element darstellt, belegt ein weiteres Ergebnis des AfW-Barometers: Jeder vierte der Befragten (25,4 Prozent) vermittelt neben der Finanzierung stets auch weitere Produkte wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Hinterbliebenenabsicherung an seine Kunden. Weitere 28,6 Prozent vermitteln neben der Finanzierung weitere Produkte in mindestens jedem zweiten Beratungsfall.

Die Befragung
Für das 8. AfW-Vermittlerbarometer wurden im Sommer 2015 über einen Online-Fragebogen 1.700 Vermittler zu den wichtigsten aktuellen Branchenthemen und -entwicklungen befragt. 91 Prozent der Umfrageteilnehmer haben eine Erlaubnis für die Versicherungsvermittlung (Paragraf 34d GewO), 48 Prozent eine Erlaubnis für die Finanzanlagenvermittlung (Paragraf 34f GewO). 22 Prozent der befragten Vermittler sind Mitglieder im AfW.

Quelle: AfW

Bildquelle: © vrd/Fotolia.com
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Verbandswelt der Berater, Makler und Vermittler im Versicherungs-, Finanz- und Vermögensbereich ist arg zersplittert. 20 oder 30 Bundesverbände von AfW bis VVV konkurrieren miteinander um Mitglieder und Aufmerksamkeit. Einer der wichtigeren ist Votum aus Hamburg  » mehr
01.04.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Unter den rund 30 Verbänden der Finanzdienstleister ist der "AfW - Bundesverband Finanzdienstleistung e. V." mit 1.700 Mitgliedsunternehmen einer der größten und nach eigenen Worten ein "gefragter Gesprächspartner der Politik". Sehen wir ihn uns näher an.  » mehr
01.03.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Die Maklermesse Pools & Finance wird im kommenden Jahr nicht mehr in Frankfurt am Main sondern an zwei Standorten stattfinden - am 7. Juni 2016 in Nürnberg und am 14. Juni 2016 in Hamburg.  » mehr
10.12.2015
   WebTV   Bildergalerie  
Bei der Auswahl von Lebensversicherern spielt angesichts der sinkenden Zinsen eine zunehmende Rolle, wie effizient sie die Kundengelder einwerben und verwalten.  » mehr
12.11.2015
   WebTV   Bildergalerie  
Finanz- und Versicherungsvermittler sollen Flüchtlinge fair beraten. Das forderte Erich Paetz vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) auf der Vertriebsmesse DKM in Dortmund.  » mehr
29.10.2015
   WebTV   Bildergalerie  
Gestern fand im Berliner Estrel-Hotel die 6. Hauptstadtmesse des Maklerpools Fondsfinanz für Versicherungsvermittler statt. Auch Vertreter waren ausdrücklich willkommen, wenn sie sich für einen Wechsel in die Unabhängigkeit interessieren.  » mehr
23.09.2015
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award Finanzvertrieb
Vorbilder gesucht! Vorbilder gesucht!

Vertrieb ist nicht alles - doch ohne Vertrieb ist alles nichts. Leider ist in der Vergangenheit viel Vertrauen in die Finanzvertriebe verloren gegangen. Auch 2016 sucht Versicherungsmagazin gemeinsam mit Bankmagazin und Service Value die vorbildlichsten Finanzvertriebe Deutschlands.
VM digital
Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin Das neue E-Magazin von Versicherungsmagazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe. Jetzt informieren und ausprobieren!
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen