20.01.2016

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Mitfahren wird jetzt noch schöner

Die Axa Versicherung hat gemeinsam mit der Mitfahr-Plattform Blablacar ein Versicherungs- und Servicepaket für Fahrer und Mitfahrer entwickelt. Bei jeder Mitfahrgelegenheit, die unter der neu eingeführte Onlinezahlung zustande kommt, sind die zusätzlichen Leistungen automatisch inklusive.

Die Kooperation soll ab sofort zunächst auf ausgewählten Strecken in Norddeutschland greifen. Später werde sie Schritt für Schritt auf alle Fahrten ausgeweitet, so eine Pressemitteilung. Die Erfahrungen der Pilotteilnehmer sollen dazu beitragen die Plattform weiter zu entwickeln. "Die neuen Funktionen sind auf die Wünsche der Community abgestimmt", erläutert Olivier Bremer, General Manager von Blablacar Deutschland. "Darüber hinaus öffnen sie das ehemalige Nischenphänomen Mitfahrgelegenheit auch weiter für eine breite Zielgruppe."

Das System funktioniert folgendermaßen:
  • Mitfahrer reservieren verbindlich online und zahlen ihren Sitzplatz per Kreditkarte oder Paypal. Stornieren sie ihre Fahrt bis zu 24 Stunden vor Abfahrt, erhalten sie ihr Geld zurück. Bei einer kurzfristigeren Absage bekommen Mitfahrer 50 Prozent des Fahrpreises erstattet, die andere Hälfte erhält der Fahrer. Bei Nichterscheinen bekommt der Fahrer den vollen Fahrpreis.
  • Der Fahrer bekommt das Geld nach der Fahrt auf sein Paypal- oder Bankkonto überwiesen.
  • Mitfahrer können ihre Sitzplatzanfrage zu jeder Tageszeit stellen. Der Fahrer beantwortet diese manuell oder automatisch.
In der Planung ist derzeit noch eine Reservierungsgebühr für Mitfahrer. Sie soll eingeführt werden, sobald alle neuen Funktionen und der Ausbau der Services abgeschlossen sind. Die Gebühr wird von der Strecke abhängig sein: Für eine Fahrt durchschnittlich lange Fahrt wie zwischen Hamburg und Köln betrage sie zwischen zwei und drei Euro, teilt das Mitfahrunternehmen mit.

"Die Sharing Economy und Mitfahrgelegenheiten im Speziellen basieren auf Vertrauen. Wir als Versicherer können Nutzern zusätzliche Sicherheit geben, indem wir entsprechende Services schaffen", kommentierte Jens Hasselbächer, Vorstand der Axa Versicherung AG im Privatkundengeschäft für Schaden und Unfall, die Kooperation.

Mehrwerte für Fahrer und Beifahrer
Sowohl Mitfahrer und Fahrer sind grundsätzlich bereits über die Kfz- und Haftpflichtversicherung abgesichert. Künftig werden nun bei jeder online reservierten und online bezahlten Blablacar-Fahrt mit mindestens einem Mitfahrer, zusätzliche Versicherungsleistungen automatisch einbezogen:
  • Hilfe und Weiterreise bei Panne oder Unfall
  • Zusätzliche Unfallversicherung - Während Mitfahrer über die gesetzliche Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrers abgesichert sind, erhöht der Versicherer den Schutz für Fahrer
  • Telefonische Rechtsberatung - diese ist bei der Erstberatung kostenfrei
  • Rückversand vergessener Gegenstände - Axa übernimmt die Versand- oder Transportkosten
Wie gesprächig sind Sie?
Blablacar ist nach eigenen Angaben mit über 25 Millionen Mitgliedern die weltweit größte Mitfahr-App für Langstrecken. Die Deutschlandzentrale des 2006 in Paris gegründeten Unternehmens befindet sich in Hamburg. Von da aus vermittelt es seit April Fahrer und Mitfahrer in der Bundesrepublik. Der Name ist Programm, denn mit den Profilangaben "Bla", "BlaBla" oder "BlaBlaBla" können sich Mitglieder untereinander bereits vor Fahrtantritt signalisieren, wie gesprächsfreudig sie sind.

Quelle: Axa
Bildquelle: © Cumulus


Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Die Digitalisierung schreitet unablässig voran. Auch die Assekuranz kann sich ihr nicht entziehen. Wie die Versicherungsindustrie sich am besten wappnet, hat eine Studie beleuchtet.  » mehr
21.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Einen erweiterten betrieblichen Versicherungsschutz sowie Schutz vor einer Einkommenslücke bei länger andauernder Arbeitsunfähigkeit bieten zwei neue Versicherungsprodukte.  » mehr
20.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Für die Versicherten der Universa Krankenversicherung erfolgt die Leistungsabrechnung künftig schneller: Ab sofort können sie Dokumente über mobile Endgeräte einreichen.  » mehr
17.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Die Europäische Aufsichtsbehörde hat ein Muster für das neue "Ipid" veröffentlicht, das für alle Nichtlebensversicherungen verwendet werden soll.  » mehr
13.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD setzt "mit dem Konzept 'Straße des 21. Jahrhunderts' auf eine intelligente Verkehrsinfrastruktur sowie den verstärkten Einsatz von Verkehrstelematik und modernsten Informations- und Kommunikationssystemen". Was bedeutet das...  » mehr
09.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Mobile Applikationen sind aus der Finanzwelt und dem Handel nicht mehr wegzudenken. Auch 2017 wird ein erfolgreiches Jahr für Apps werden. Das zeigen die jüngsten Zahlen der Marktforscher.  » mehr
08.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 31. März möglich.
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
Anlage Praxis
Was Bulle und Bär 2017 vorhaben Was Bulle und Bär 2017 vorhaben

Die Anlage Praxis informiert über die wichtigsten Entwicklungen an den internationalen Börsen. Der Finanzbranche stehen 2017 grundlegende Veränderungen bevor, auch ausgelöst durch die neuen Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid-II. Mit welchen Folgen Anlageberater und Vermittler rechnen müssen, erläutert Ihnen die Januar-Ausgabe der Anlage Praxis.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen