04.03.2016

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Standard Life: Tausende Versicherte haben noch Ansprüche

Rund 12.000 deutsche Versicherungsnehmer haben noch bis 9. Juli 2016 Zeit, Ansprüche aus der Demutualisierung der Standard Life Assurance Company zu stellen. Darauf weist die Standard Life plc hin.

Am 10. Juli 2006 vollzog die Standard Life Assurance Company den Wechsel vom Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit hin zur britischen Aktiengesellschaft Standard Life plc. Damals hatten rund 2,4 Millionen Versicherungsnehmer Anspruch auf Aktien oder Ausgleichsleistungen in bar, von denen rund 306.000 ihre Ansprüche zunächst nicht geltend gemacht hatten. 2,5 Prozent aller Anspruchsberechtigten, haben bislang ihre Ansprüche noch nicht abgerufen. Darunter sind rund 12.000 Versicherungsnehmer aus Deutschland.

Rund 1.000 Euro pro Anspruchsberechtigtem
Die durchschnittliche Anzahl der noch nicht abgerufenen Aktien in Deutschland liegt bei rund 190 Aktien pro Anspruchsberechtigtem. Dies entspricht in etwa 1.000 Euro (basierend auf dem Wert der Aktien zum 31. Dezember 2015) zuzüglich der darauf angefallenen Dividenden.

Kenneth Gilmour, Group Company Secretary des Unternehmens erläutert: "In Deutschland sind Ansprüche aus einer Demutualisierung nicht alltäglich, und wir tun unser Bestes, um das Bewusstsein dafür zu erhöhen und die Anspruchsberechtigten ausfindig zu machen. Viele der Anspruchsberechtigten sind Unternehmen, die einen Versicherungsvertrag im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung für einen Mitarbeiter abgeschlossen haben. Selbst wenn das Beschäftigungsverhältnis mit diesem Mitarbeiter inzwischen nicht mehr besteht, ist das Unternehmen immer noch anspruchsberechtigt."

Wer ist anspruchsberechtigt?
Möglicherweise anspruchsberechtigt sind alle Versicherungsnehmer, die bis März 2004 einen Antrag auf einen überschussberechtigten Versicherungsvertrag (With Profits) bei der Standard Life Assurance Company eingereicht hatten, der im Mai 2006 noch in Kraft war.

Wie mache ich einen Anspruch geltend?
Anspruchsberechtigte mit gültigem Anspruch können sich an den gebührenfreien Standard Life Aktionärsservice (Tel. +49 (0) 69 9753 3030) wenden. Alternativ können sie auch den für sie vereinfachten Service von Capital Asset Services (Tel. +49 (0) 69 9753 3031) nutzen (die Verwaltungsgebühr in Höhe von 15 Prozent plus MwSt. wird von dem entsprechenden Bar- oder Dividendenanspruch abgezogen). Beide Servicestellen sind von Montag bis Freitag zwischen 8.30 Uhr und 17.30 Uhr erreichbar.Weitere Informationen stehen unter standardlife.at/shareholders zur Verfügung.

Quelle: Standard Life Group
Bildquelle: © Zerbor/Fotolia.com
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

am 12.03.2016 11:04:02 von reiner: Ansprüche

was wird mit dem Geld /Aktien gemacht ,die nicht in Anspruch genommen wurden ???
mehr ...
FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
Deutsche Anleger gelten als konservativ und ängstlich und verlangen ein hohes Maß an Sicherheit für ihre Altersvorsorgeprodukte. Eine Binsenwahrheit ist aber auch, dass Garantien Geld kosten. Im schlimmsten Fall können die Kosten sogar den Anlagebetrag einer Einmalanlage...  » mehr
20.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Wie verständlich sind Versicherungsprodukte im Internet? Laut einer aktuellen Studie von AMC und Communication Lab schaffen es zu wenige Unternehmen, ihre Kunden einfach und klar anzusprechen. Doch es gibt auch Beispiele, die zeigen wie es geht.  » mehr
14.02.2017
   WebTV   Bildergalerie  
Christian Nuschele ist zum neuen Head of Sales bei Standard Life Deutschland ernannt worden. Der 42-Jährige löst Jeff Regazzoni ab, der den Posten kommissarisch bis 31. August übernommen hatte.  » mehr
21.09.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Mit hohem Aufwand hat der Map-Report jetzt ein zweites "Fondspolicen-PI-Rating deutscher Lebensversicherer" erstellt. Das war keine einfache Sache, weil sich viele Versicherer nicht in die Karten schauen lassen wollen.  » mehr
08.09.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Laut der aktuellen sigma-Studie von Swiss Re «Versicherung auf Gegenseitigkeit im 21. Jahrhundert: Zurück in die Zukunft?» hat sich die Branche der Versicherung auf Gegenseitigkeit in den letzten Jahren leicht erholt.  » mehr
08.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Großbritannien ist nicht nur wegen des Brexits in aller Munde, sondern auch wegen des 2013 implementierten Provisionsverbots für Versicherungsvermittlung. Versicherungsmagazin fragte dazu nach bei Christian Nuschele von Standard Life.  » mehr
01.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Fahrerassistenzsysteme
Die Zukunftsstrategien der Versicherer Die Zukunftsstrategien der Versicherer

Die 3. Internationale ATZ-Fachtagung Automatisiertes Fahren, die von Versicherungsmagazin und der Zeitschrift ATZ veranstaltet wird, beschäftigt sich mit den Trends Telematik, Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Diskutiert wird dort auch über: Versicherungskonzepte für automatisiertes Fahren, Innovationen in der Kfz-Versicherung, Neue Mobilität und traditionellen Versicherer. Auf dieser Tagung erwarten Sie spannende Vorträge hochkarätiger Experten aus der Versicherungs- und Automobilbranche.
Agentur-Champions 2017
Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer Versicherungsagenten beurteilen ihre Versicherer

Es gibt viele Gründe, warum Agenten für ihren Versicherer tätig sind und Produkte vermitteln. In dieser Partnerschaft können Versicherer punkten, wenn sie einen guten Service bieten. Welche Unternehmen nehmen diese Aufgabe ernst und bei welchen besteht Verbesserungsbedarf? Helfen Sie mit, den Markt transparenter zu gestalten. Die anonyme Online-Befragung dauert nur wenige Minuten.
Innovationspreis
Auf der Suche nach neuen Ansätzen Auf der Suche nach neuen Ansätzen

Zum vierten Mal sucht Versicherungsmagazin in Kooperation mit den Analysten von Morgen & Morgen die innovativsten neuen Versicherungsprodukte. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es einige Neuerungen. Einsendeschluß für Bewerbungen zum Innovationspreis der Assekuranz ist der 31. Mai 2017.
Award
Unternehmer-Ass 2017 Unternehmer-Ass 2017

Auch 2017 wird der renommierte Unternehmer-Ass-Award für die beste deutsche Versicherungsagentur und den besten deutschen Versicherungsmakler verliehen. Die Teilnahme ist bis 30. April möglich.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
Award-Bewerbung
So bewerben Sie sich für einen Award! So bewerben Sie sich für einen Award!

Sie kennen bereits die drei Awards von Versicherungsmagazin: „Makler-Champions“, „Innovationspreis der Assekuranz“ und „Vorbildlicher Finanzvertrieb“. Doch wie sehen die Prüfkriterien für diese Awards im Detail aus? Wer kann sich bewerben und welches Profil müssen die Interessenten vorweisen, um mitwirken zu können? Die Details.
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen