14.03.2016

    « | »
NACHRICHT
VERSENDEN
DRUCKEN
   NEWSLETTER

Branche kann ihre Innovationskraft beweisen

Der Innovationspreis der Assekuranz geht 2016 ins dritte Jahr. In Kooperation mit Versicherungsmagazin haben die Analysten von Morgen & Morgen erneut den Wettbewerb gestartet. Dieser richtet sich an die Versicherer und wird im Herbst 2016 an der Universität zu Köln vergeben. Die ausgezeichneten Produkte werden mit dem Siegel "Innovationspreis der Assekuranz" in Gold, Silber oder Bronze prämiert.

Die Arbeiten der vergangenen Jahre zeigen: Das Potenzial in der Branche ist immens. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Wissens- und Technologietransfer voranzutreiben und praxisorientierte Produktinnovationen der Versicherungswirtschaft zu bewerten und auszuzeichnen. "Die Begeisterung aus dem vergangenen Jahr und die damit verbundene Bereitschaft für Innovationen gilt es weiterhin zu unterstützen," sagt Joachim Geiberger, Inhaber und Geschäftsführer von Morgen & Morgen.

Diese Kategorien werden bewertet
Gesucht werden die innovativsten neuen Produkte aus den Sparten Leben, Kranken, private Sachversicherung und Rechtsschutz. Die Bewertung konzentriert sich auf folgende Kategorien: Tarifeigenschaften im Marktvergleich, Kundennutzen und Alleinstellungsmerkmale, Praxisrelevanz im Vertrieb und Verständlichkeit, Transparenz der Produktunterlagen, Vermarktung, preisliche Attraktivität sowie wissenschaftliche Aspekte. Die besten Produkte werden mit dem Siegel „Innovationspreis der Assekuranz“ ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr kürte die Jury vier Produkte mit Gold in den Sparten Leben, Kranken sowie Sachversicherung. Da die in der Sparte Rechtsschutz eingereichten Produkte nicht überzeugen konnten, wurde in dieser Kategorie kein Preis verliehen. Darüber hinaus gab es zwei lobende Anerkennungen.

Die Jury besteht aus:
Joachim Geiberger, Inhaber und Geschäftsführer von Morgen & Morgen,
Stephan Michaelis, Rechtsanwalt und Gründer der Kanzlei Michaelis,
Carlos Reiss, Geschäftsführer von Hoesch & Partner,
Bernhard Rudolf, Chefredakteur Versicherungsmagazin und
Professor Dr. Heinrich R. Schradin, Universität zu Köln, Versicherungslehre.

Einsendeschluss ist der 13. Mai 2016. Interessenten können die Teilnahmeinformationen abrufen bei: http://innovationspreis-der-assekuranz.morgenundmorgen.de

Bildquelle: © vasabii/ iStock
Metadaten anzeigen: Autor verbergen | Schlagworte
Autor(en): versicherungsmagazin.de
Diskutieren Sie über diesen Artikel:

FIRMEN RECHERCHIEREN


BranchenIndex - B2B-Firmensuche für Industrie und WirtschaftDie B2B-FIRMENSUCHE für Industrie und Wirtschaft
In Kooperation mit der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH

Kostenfrei in über 300.000 Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren:


 » Zur Business-to-Business-Firmensuche
MEHR ZUM THEMA
"Die Digitalisierung des Gesundheitswesens wird das Megathema des 21. Jahrhunderts sein", erläutert ein Sprecher der Barmer GEK das ungewöhnliche Engagement seines Unternehmens in einen Venture-Capital-Fonds.  » mehr
26.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
"Wenn ich im Zug weiter vorne sitzen möchte, muss ich eben mehr bezahlen. Die Züge kommen aber alle gleich an." Thomas Stritzl, Mitglied des Deutschen Bundestages und unter anderem Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, bebilderte so die Patientensituation im...  » mehr
24.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Zu schnell gefahren? In einen Verkehrsunfall verwickelt? Drohen Punkte und sogar ein Fahrverbot? Wunderbar, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber auch der, der keine hat, kann aufatmen: Kein Problem, denn genau hier setzt eine neue Rechtsschutz-Versicherung an. Sie...  » mehr
16.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Die deutschen Versicherungsunternehmen erwarten wohl, dass die klassischen Vermittler zu den Verlierern der Insurtech-Innovationswelle gehören werden, und hoffen dann darauf, ihr Geschäft künftig über andere Vertriebskanäle generieren zu können. So eine zugespitzte Aussage von...  » mehr
11.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Euroforum-Konferenz: PKV aktuell VERANSTALTUNG
ähnliche Treffer
Die konsequente Digitalisierung aller Unternehmensbereiche gehört zu den wesentlichen Maßnahmen für Wachstums- und Effizienzsteigerung in der PKV. Einige Unternehmen entwickeln bereits Telematik-Tarife, die auf sogenannten Wearables basieren und Daten über Smartphone...  » mehr
10.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
Insurtechs werden die Versicherungswirtschaft umkrempeln: Etablierte Versicherer sind gut beraten, diesen Trend nicht kleinzureden. Doch die digitalen Makler nutzen ihr Potenzial noch nicht auf allen Ebenen aus. Das zeigt jedenfalls der Insurtech-Radar von Oliver Wyman und...  » mehr
03.08.2016
   WebTV   Bildergalerie  
 
 LOGIN
Benutzername
Passwort
 
Bestandsverkauf
Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert Nur für Verkäufer: Wie professionelle Nachfolgeplanung funktioniert

Tagesseminar für Versicherungsmakler, die ihr Unternehmen demnächst veräußern wollen. Es werden nur Verkäufer, keine Käufer zugelassen.
28. September 2016 in Eschborn
VM digital
Versicherungsmagazin als E-Magazin Versicherungsmagazin als E-Magazin

Digital, interaktiv, mobil: Ab sofort erhalten alle Abonnenten das neue E-Magazin kostenlos zusätzlich zu jeder gedruckten Ausgabe.
NEWSLETTER
Newsletter Der Versicherungsmagazin Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene. Natürlich kostenlos!

  
LEXIKON
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen