Willkommen im Gabler Versicherungslexikon



Versicherungslexikon

Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Jetzt neu: Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet und um über 400 neue Begriffe ergänzt.

Angebotsinduzierte Nachfrage

1. Begriff: Phänomen u.a. im Gesundheitswesen. Die Informationsasymmetrie zwischen Arzt und Patient gibt dem Arzt die Möglichkeit, auf den Umfang der „Nachfrage“ nach seinen Leistungen zu seinem ökonomischen Vorteil Einfluss zu nehmen. Bei entsprechender Information über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten hätte der Patient diese Leistungen nicht nachgefragt.



2. Probleme: Die fehlende Konsumentensouveränität des Patienten verleitet den Arzt, mehr Leistungen zu erbringen und abzurechnen, als medizinisch notwendig gewesen wären.



3. Abgrenzung: Die Angebotsinduzierung wird im Gesundheitswesen häufig im Zusammenhang mit folgenden Gegebenheiten diskutiert: a) Arztdichte

je mehr Ärzte tätig sind, umso mehr Leistungen werden pro Patient erbracht;

b) medizinischer Fortschritt

der Amortisationsdruck bei hohen Geräteinvestitionen setzt starke Anreize, nicht indizierte Leistungen zu erbringen.

Autor(en): Professor Dr. med. Eckart Fiedler

 

260px 77px

ThemenSpecial

alle Themenspecials