Willkommen im Gabler Versicherungslexikon



Versicherungslexikon

Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Jetzt neu: Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet und um über 400 neue Begriffe ergänzt.

Grobe Fahrlässigkeit

1. Begriff: Grobe Fahrlässigkeit liegt vor, wenn der Versicherungsnehmer die erforderliche Sorgfalt in ungewöhnlich hohem Maße verletzt und dabei den gesunden Menschenverstand außer Acht lässt. Beispiel: Eine brennende Kerze bleibt länger als 15 Minuten ohne Aufsicht.



2. Konsequenzen: Grobe Fahrlässigkeit führt zu Einschränkungen in der Entschädigungsleistung des Versicherers (Quotenregelung).



3. Aktuelle Entwicklungen: Während der Versicherer in der Vergangenheit bei Grober Fahrlässigkeit leistungsfrei war, sieht das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG) eine Entschädigungsleistung mit einer Kürzung unter Berücksichtigung der Schwere des Verschuldens vor.

4. Grobe Fahrlässigkeit in der Haftpflichtversicherung:
In der Haftpflichtversicherung ist die Grobe Fahrlässigkeit abgedeckt.

Autor(en): Dieter Beck, Dr. Monika Sebold-Bender

 

260px 77px

ThemenSpecial

alle Themenspecials