35 Mitarbeiter ehrenamtlich im Einsatz: Erster Freiwilligentag bei der uniVersa

Die uniVersa Versicherungsunternehmen boten erstmals unter dem Motto "Gemeinsam Gutes Tun" einen Freiwilligentag an.

Ziel war es, am Unternehmensstandort Nürnberg ehrenamtlich aktiv zu werden, um soziale Projekte zu unterstützen. 35 Mitarbeiter engagierten sich am Freiwilligentag in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen.

Die Mitarbeiter haben fleißig geschliffen, lackiert und gestrichen
Beispielsweise in einem Altenheim der Caritas, für das ein Picknick mit Heimbewohnern ausgerichtet wurde. Handwerkliches Geschick war bei der Renovierung des Kulturladens Nürnberg-Nord gefragt. Dort wurden die Tische geschliffen und frisch lackiert, ein Kabelkanal verlegt sowie die Wand neu gestrichen. Im Dunkelcafe des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenverbundes wurde beim Bedienen, Putzen sowie bei der Entdeckungsreise durch den 60 Meter langen Dunkelgang geholfen.

Den Mitarbeitern des Versicherungsunternehmens, die jeweils in kleinen Gruppen organisiert waren, hat es jedenfalls gefallen, gemeinsam etwas Gutes zu tun. Unter den Heimbewohnern im Altersheim wurde zum Abschied auch die ein oder andere Träne vergossen. Mit dem Freiwilligentag ergänzt die uniVersa ihr bisheriges bürgerschaftliches Engagement, beispielsweise den EhrenWert-Preis oder die Schulmittel- und Weihnachtsaktion, um einen neuen Baustein.

Quelle: uniVersa

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Universa

Alle Branche News