Blau direkt übernimmt HT-Maklerservice

740px 535px

Der Maklerpool Blau direkt übernimmt zum Jahreswechsel das Analyse- und Softwarehaus HT-Maklerservice. Das Unternehmen ist als Informationsdienstleister Spezialist für biometrische Risiken, insbesondere die Berufsunfähigkeit.

Dem Lübecker Maklerpool geht es bei der Übernahme um das Fachwissen des Softwarehauses. HT-Maklerservice vertreibt Analysesoftware und bietet Beratungen und Schulungen an. "Für uns ist insbesondere das enorme Fachwissen von Interesse, mit dem wir unsere Beratungsqualität verbessern können", erklärt Blau direkt-Geschäftsführer Lars Drückhammer.

Schrittweise Übernahme
Holger Timmermann, Inhaber des HT- Maklerservice, habe bereits ein Fortbildungsprogramm für die Antragsspezialisten des Pools  entworfen und mit der Umsetzung begonnen. In einem nächsten Schritt will Blau direkt seinen Partnern die Fachschulungsprogramme des Softwarehauses in Webinarform zur Verfügung stellen.

Die Übernahme geschieht schrittweise. Während das operative Geschäft bereits zusammengeführt wird, werden die konkreten Software-Assets und die Firmenhülle erst zum Jahresende übernommen. „Bisherige Kunden vom HT-Maklerservice erhalten ihre Leistungen weiterhin unverändert und unabhängig“, sagt Timmermann. Für die bisherigen Verträge ändere sich nichts, Blau direkt  übernehme lediglich die kaufmännische Abwicklung. HT-Maklerservice sei inzwischen schon dabei, Ausbau und Neukonstruktion der Vergleichsrechner in der Lebensversicherungssparte des Pools zu koordinieren.

Im Mai 2017 hat ein Konkurrent von Blau direkt einen ähnlichen Deal getätigt: Der Maklerpool Fondsfinanz übernahm das Softwarehaus Softair.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

 

Mehr zu blau direkt

Alle Branche News