Cyber-Versicherung als neue Sachversicherung des Jahrtausends

740px 535px

Dr. Christoper Lohmann ist seit Mai 2017 Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine Versicherung AG. Versicherungsmagazin sprach mit ihm unter anderem über Cyber-Risiken und das Phänomen, dass viele kleinere Firmen zwar ein Bewusstsein für die Gefahren haben, aber nicht entsprechend handeln.

Laut einer Ihrer Studien sehen rund ein Drittel der KMU Cyber- Risiken als eine der größten Gefahren. Und trotzdem agieren die Firmen nicht entsprechend. Warum?
Christoper Lohmann: Wir haben bei unserer Studie festgestellt, dass die kleinen und mittelständischen Unternehmen Cyber-Risiken höher einschätzen, als dies noch vor zwei Jahren der Fall war. Dies gilt sowohl für die Schwere als auch für die Wahrscheinlichkeit der Risiken. Das Maß an Schutzmaßnahmen, die die Unternehmen ergreifen, ist nicht niedrig, aber leider auch nicht vollständig ausgeprägt. So setzen gut vier Fünftel der Kunden Schutzmaßnahmen ein wie eine Firewall, Virenschutzprogramme oder die Mehrfachdatensicherung, aber eben nicht hundert Prozent.

Was hindert die Kunden, die notwendigen Maßnahmen umzusetzen?
Christoper Lohmann: Wahrscheinlich liegt es an dem noch mangelnden Risikobewusstsein oder der Einschätzung, von derartigen Risiken nicht persönlich betroffen zu sein. Denn ein abstraktes Bedrohungsszenario wird oft ganz anders gesehen als das persönliche. Die Beweggründe sind hier schwer einzuschätzen. Aber eine eigenständige Cyber-Versicherung haben nicht einmal zehn Prozent der KMU-Kunden. Grundsätzlich gilt: Die Bedeutung des Risikos, die Vorsorgemaßnahmen und am Ende der Versicherungsschutz - das passt noch nicht so ganz zusammen.

 

Wie schätzen Sie den Cyber-Versicherungsmarkt ein?
Christoper Lohmann:
Der Markt entwickelt sich auf der Anbieterseite dynamisch, auf der Nachfrageseite ist dies noch nicht der Fall. Ich bin davon überzeugt, dass Cyber heute schon ein ganz dominantes Risiko ist. Dies wird sicher noch zunehmen. Manche Experten sagen schon, dass die Cyber-Versicherung gute Chancen hat, die neue Sachversicherung des Jahrtausends zu werden. Das beweist auch unsere Studie. Die bei dieser befragten Kunden geben an, dass ihr wichtigstes Asset die Daten sind.

Welche Assistance-Leistungen bieten Sie bei Ihrem Cyber-Schutz an?
Das vollständige Interview lesen Sie in der aktuellen Oktober-Ausgabe von Versicherungsmagazin. Hier geht es wahlweise zum Heftarchiv oder zur eMag-Ausgabe.

 Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie zwei kostenlose Ansichtsexemplare bestellen.

 

Autor(en): Meris Neininger, Bernhard Rudolf

Mehr zu Cyber-Versicherung

Alle Branche News