Ernteversicherung für Landwirte immer wichtiger

740px 535px
Kürzlich unterzeichneten die beiden Wiesbadener Versicherungsunternehmen R+V Allgemeine Versicherung AG und die zur R+V Gruppe gehörende VTV Vereinigte Tierversicherung Gesellschaft a.G. sowie die Vereinigte Hagelversicherung VVaG, Gießen, einen Kooperationsvertrag.

Mit einem Beteiligungsanteil von 20 Prozent bietet R+V/VTV ab Oktober ihren Agrar-Kunden im Rahmen der neuen Mitversicherungsgemeinschaft die Ernteversicherung der Vereinigten Hagel an. Landwirte können damit ihre Früchte direkt bei R+V/VTV gegen Hagel, Sturm, Starkregen oder Starkfrost versichern und die Versicherung springt ein, wenn witterungsbedingte Einflüsse die Ernte vernichten.

Ernteversicherung für Landwirte immer wichtiger
Kaum ein anderer Bereich der Volkswirtschaft ist so abhängig vom Wetter wie die landwirtschaftliche Produktion. „Wegen der zunehmend stärker werdenden Unwetter in Deutschland wird die Ernteversicherung für die Landwirte immer wichtiger“, so Dr. Norbert Rollinger, Vorstandsvorsitzender der VTV und der R+V Allgemeine. Die bessere Absicherung der Landwirte steht auch bei Dr. Rainer Langner, Vorstandsvorsitzender der Vereinigten Hagel, im Fokus: „Mit der Neuausrichtung der Zusammenarbeit beider Unternehmen stärken wir die Möglichkeit für die Landwirtschaft, im Rahmen ihres Risikomanagements die Elementargefahren zu versichern.“

Hintergrundinformationen zu den Anbietern
Die Vereinigte Hagel hat in Deutschland einen Marktanteil von 60 Prozent der versicherten Fläche und ist in Europa der führende Spezialversicherer im Pflanzenbau für die Absicherung gegen Wettergefahren. Die Vereinigte Tierversicherung hat bei den landwirtschaftlichen Tierversicherungen sogar einen Marktanteil von 75 Prozent. Die R+V-GruppeMit kommt auf über 500 Millionen Euro Beitragsaufkommen im Agrarbereich.

In der Juni-Ausgabe von war die Tierversicherung ein wichtiges Thema. Unter der Überschrift "Nischen-Business mit vier Beinen" vermittelte der Beitrag interessante Aspeke für Vermittler, um neue Kundengruppen zu erschließen. Nachfolgend ein spannender Blick ins Heft:

"Eine Tierhalterhaftpflicht-Versicherung für Hunde und Pferde
ist für verantwortungsbewusste Herrchen und Frauchen eigentlich unverzichtbar. Im Trend liegen neuerdings auch moderne Krankenversicherungen für Vierbeiner. Mit diesen Produkten haben Vermittler einen wichtigen Zugang zu Tierfreunden. ...

Millionen Menschen in Deutschland halten Haustiere, lieben sie heiß und innig und geben Millionen Euro für ihre Lieblinge aus – eine interessante Nische für Versicherungsvermittler.
Wer selbst ein Tier besitzt, kann hier einen Heimvorteil ausspielen. „Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht“, zitiert der AVR Versicherungsmakler Denis Haase (www.avr-makler.de/tiere.html) aus Fürstenwalde bei Berlin den Volksschauspieler Heinz Rühmann. Abgebildet ist auf der Seite das glückliche Frauchen mit Hund. Emotionale Fotos kommen bei Tierfreunden meist gut an.

Noch immer dürfte es viele Haustiere geben, die weder markiert noch ausreichend versichert sind. Denn laut dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) leben mittlerweile in jedem dritten Haushalt Menschen mit Heimtieren. ...
Tierhalter stellen somit ein besonders interessantes Marktsegment dar. Immerhin haben auch 58 Prozent aller Familien mit Kindern ein Haustier. Tierfotos auf der Homepage sind daher nur das untere Level jeder Marketingaktivität."

Textquellen: R+V Versicherung, Versicherungsmagazin (Uwe Schmidt-Kasparek);
Bildquelle: (c) vschlichting/Fotolia

Autor(en): versicherungsmagazin.de

 

Mehr zu Kooperation

Alle Branche News