Maklers Lieblinge 2013

Insgesamt 1.458 Versicherungsmakler haben entschieden. Versicherungsmagazin kürte zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit ServiceValue die echten "Makler-Champions" - erstmalig standen auch Maklerpools auf dem Prüfstand. Entscheidend für die Rankings ist der Servicewert der Versicherer aus Maklersicht. Welche Versicherer bieten dem Makler die besten Serviceleistungen? Den jeweils höchsten Servicewert können erneut die Nürnberger bei Kranken- und Schadenversicherungen, Helvetia bei Lebensversicherungen und die NRV bei Rechtsschutzversicherungen nachweisen. Die Rangliste bei den Maklerpools führt der genossenschaftliche Zusammenschluss VEMA an.

In vier Sparten werden die jeweils besten zehn Versicherer anhand des so genannten Servicewert "P" (P wie Partner) ausgezeichnet. Zum ersten Mal werden auch die zehn besten Maklerpools ausgewiesen. Die Maklerbefragung liefert Antworten darauf, ob die zentralen Service- und Technikleistungen des Versicherers mit den eigenen Strukturen und Prozessen kompatibel sind (Integration), ob die Service- und Unterstützungsleistungen des Versicherers auf den eigenen Vertriebserfolg einzahlen (Befähigung) und ob die angebotenen Service- und Zusatzleistungen des Versicherers auch einen Mehrwert für die eigene Unternehmenstätigkeit schaffen (Zusatznutzen). Die Bedeutung des Servicewert "P" wird dadurch bekräftigt, dass er empirisch den stärksten Zusammenhang mit der Maklerbindung aufweist.





Der höchste Servicewert "P" zeigt sich wie im Vorjahr bei der Nürnberger mit 81 Punkten (die Skala geht bis maximal 100 Punkte). Zweitplatzierter und bester Neueinsteiger in die Top 10 ist die Württembergische, zugleich mit dem höchsten Wert im Teilaspekt "Befähigung". Drittplatzierter ist die uniVersa, die sich gegenüber dem Vorjahr in allen Bereichen spürbar gesteigert hat. Die Servicewerte einer Allianz, AXA, Barmenia oder beispielsweise Hallesche liegen unterhalb der Top 10.


Den höchsten Servicewert "P" in der Sparte Leben kann mit hervorragenden 89 Punkten die Helvetia auf sich vereinigen. Sie überzeugt die Makler zum dritten Mal in Folge und wird auch wieder in allen Teilaspekten am besten bewertet. Bester Neueinsteiger in die Top 10 ist die uniVersa auf Platz sechs. Die Versicherer Allianz, LV 1871, Standard Life oder beispielsweise auch Swiss Life konnten sich nicht unter den Top 10 platzieren.




In der Sparte Schaden führt ebenfalls die Nürnberger (hier mit insgesamt 83 Punkten) das Ranking an. Sie liegt vor dem Neueinsteiger WWK, der im Teilaspekt "Integration" den höchsten Wert erzielen kann, und der wie im Vorjahr drittplatzierten Haftpflichtkasse Darmstadt.


Die Top 10 bei den Rechtsschutzversicherern führt zum dritten Mal in Folge die NRV an. Mit einem Servicewert "P" von 71 liegt sie nun spürbar vor dem Verfolgerfeld und weist zugleich in allen drei Teilaspekten den besten Wert auf. Bester Aufsteiger mit einer Steigerung von fünf Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr ist die DMB Rechtsschutz.



Die Nürnberger ist der einzige Versicherer, der sich in drei Sparten unter den Top 10 platzieren konnte. Die Nürnberger ist damit nicht nur "Allsparten-Gewinner", sondern wird auch im Bereich Kranken als "Innovationsführer" angesehen. Aus Maklersicht erhalten diesen Preis darüber hinaus die Helvetia (in der Sparte Leben), die WWK (in der Sparte Schaden) und die NRV (in der Sparte Rechtsschutz). Der Sonderpreis "Vertriebspersönlichkeit" geht in diesem Jahr an Rainer Gebhart, Vertriebsvorstand der WWK.

Bei den Maklerpools liegen die VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG und die Fonds Finanz Maklerservice GmbH mit jeweils 77 Punkten beim Servicewert "P" auf Augenhöhe und spürbar vor dem Verfolgerfeld. Letztlich hat die VEMA aber die Nase vorn und zeigt auch in zwei Teilaspekten den Höchstwert.



"Insgesamt liegen die Servicewerte für Rechtsschutzversicherer und Maklerpools auf etwa einem Niveau", erläutert Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der ServiceValue GmbH, "aber auf einem niedrigeren als bei den drei Sparten Kranken, Leben und Schaden."

Eien umfassende Darstellung der Gesamtergebnisse sowie die Einzelergebnisse sind in einem Berichtsband zusammengestellt. Die Studie kann über ServiceValue GmbH gegen eine Gebühr in Höhe von 1.950 Euro zzgl. MwSt. erworben werden. Weitere Informationen unter .

Autor(en): versicherungsmagazin.de

 

Mehr zu Makler-Champions

Alle Branche News