Neues Institut und Start eines MBAs mit Schwerpunkt Versicherung

740px 535px
Die HSBA Hamburg School of Business Administration hat das Hamburg Institute of Risk and Insurance gegründet und startet im Oktober einen neuen berufsbegleitenden MBA-Studiengang mit einer Spezialisierungsmöglichkeit im Bereich Versicherungen.

Im Oktober 2014 soll der neue anwendungsorientierte betriebswirtschaftliche Studiengang „MBA Corporate Management“ starten. Der Fokus soll laut einer Pressemitteilung auf der Finanzbranche, insbesondere der Bank- oder die Versicherungswirtschaft, liegen. Das zweijährige Programm ist als berufsbegleitendes Studium konzipiert, so dass die Studierenden die Gelegenheit erhalten, ein weiterqualifizierendes Studium durchzuführen ohne die Anbindung an den Arbeitgeber zu verlieren.

Für Unternehmen und Studierende ein Gewinn
Der Studiengang ist nach Angaben der Hochschule somit nicht nur für die Studierenden, sondern auch für die das Studium unterstützenden Unternehmen von Vorteil. Präsenzphasen in Form von einigen Vollzeitwochen, verlängerten Wochenenden und Selbststudienphasen zur Vertiefung der Studieninhalte wechseln sich über einen Zeitraum von 24 Monaten ab.

Hintergrundinformationen
Die HSBA Hamburg School of Business Administration ist die Hochschule der Hamburger Wirtschaft. Gegründet 2004 von der Handelskammer Hamburg, kooperiert sie heute mit 240 Unternehmen. Als staatlich anerkannte Hochschule bietet sie betriebswirtschaftliche Studiengänge in dualer und berufsbegleitender Form für knapp 800 Studierende an.

Text- und Bildquelle: HSBA

Autor(en): versicherungsmagazin.de

 

Alle Branche News