Private Krankenversicherung: Bewegung im Markt

740px 535px
Zum fünften Mal in Folge hat das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) die privaten Krankenversicherer (PKV) unter die Lupe genommen. Allianz, Alte Oldenburger, Mecklenburgische und Provinzial schnitten wie im Vorjahr mit fünf Sternen am besten ab. Drei Versicherer bildeten die Schlusslichter.

Im M&M-Rating "KV-Unternehmen" wurden jeweils zehn Bilanzkennzahlen (Nettoverzinsung, Abschlusskostenquote, Verwaltungskostenquote, versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote, Wachstumsrate natürliche Personen Vollversicherung, Wachstumsrate natürliche Personen Ergänzungsversicherung, Eigenkapitalquote, RfB-Quote, RfB-Zuführungsquote, Bewertungsreservequote) der PKV für die Jahre 2010 bis 2014 analysiert. "Durch die Integration von fünf Jahrgängen garantiert das Ergebnis einen fundierten Branchenüberblick und gewährleistet die Qualität des Ratings", sagt M&M-Geschäftsführer Peter Schneider.

Neugeschäft war rückläufig
Das Neugeschäft der Vollversicherung war 2014 rückläufig. Grund für das verhaltene Wachstum sei neben der Abkehr der PKV-Versicherer vom Niedrigpreissegment auch die konjunkturelle Entwicklung gewesen. Hier habe es eine Verschiebung von Selbstständigen hin zu Angestellten gegeben.

2014 habe die Nettoverzinsung im Schnitt bei unter vier Prozent gelegen. Einige Versicherer mussten den Rechnungszins in Bestandsverträgen senken und die Beiträge erhöhen, da ihr aktuarieller Unternehmenszins unter 3,5 Prozent gelegen habe. Der Rechnungszins im Neugeschäft von 2,75 Prozent führe zu einem langsamen Sinken des durchschnittlichen Rechnungszinses im Bestand.

Drei Unternehmen mit der roten Laterne
Die Sicherheitsmittel hätten weiterhin einen positiven Verlauf gezeigt. Die Rückstellung für Beitragsrückerstattung sei weiterhin gestiegen. Genauso setze sich die positive Entwicklung bei der Eigenkapitalquote fort. Das Gesamtergebnis des Ratings zeige im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Bewegung, konstatieren die Analysten.

Verglichen wurden 32 Anbieter. Axa, Mannheimer sowie die Württembergische hatten die schlechtesten Ergebnisse und erhielten lediglich einen Stern.

Quelle: Morgen & Morgen

Bildquelle: © Zmeel photography/istock.com

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Zum Themenspecial "PKV"

 

Mehr zu PKV

Alle Branche News