Verbraucherschutz gebündelt

740px 535px
Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat ein neues Verbraucherportal gestartet. Mit Ratgebern, Tipps und weiterführenden Hinweisen soll "Wissen wappnet" Verbraucherinnen und Verbraucher über ihre Rechte im Bereich des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes aufklären.

Um die Funktionalität zu optimieren, ist das neue Informationsportal parallel auch über eine eigene Web-Adresse () zu erreichen.

Die einzelnen Themen sind daher nach Lebenssituationen sortiert; spezialisierte Suchfunktionen und Navigationsarten sollen die Nutzerinnen und Nutzer intuitiv zu den gewünschten Informationen führen.
Kurze Erklärvideos und Grafiken sollen anhand anschaulicher Beispiele alltagsnahe Tipps in unterschiedlichen Verbraucherfragen vemitteln: Was muss ich zum Beispiel beim Telefonieren im Ausland beachten? Wie schütze ich meine Daten beim Nutzen von Apps? Oder welche Rechte habe ich bei Zugverspätungen?

Die Rubrik "Finanzen & Versicherungen" beschäftigt sich bislang mit den Themen: SEPA, Finanzmarktwächter, Girokonto für Jedermann, Dispozinsen, Kreditvergabe, Scoring, Honorarberatung, Beschwerden/Schlichtung, Kleinanlegerschutz sowie Beraterregister in der Anlageberatung.



Verbraucherschutzminister Heiko Maas: "Unser Ziel sind aktive und informierte Verbraucherinnen und Verbraucher: Ob Konsum im Alltag, Urlaub und Reisen oder Finanzen und Versicherungen das Portal gibt den Verbraucherinnen und Verbrauchern konkrete Informationen an die Hand, gibt Tipps zu Problemlösungen und liefert Hinweise auf Beratungsmöglichkeiten und weiterführende Broschüren", Verbraucherschutzminister Heiko Maas

In den kommenden Monaten soll das Portal inhaltlich weiter ausgebaut werden - etwa mit zusätzlichen Erklärvideos, Erklärgrafiken oder einer App für die Nutzung der Informationen von unterwegs.

Quelle: BMJV

Bildquelle: © The Simplify/Fotolia.com

Autor(en): versicherungsmagazin.de

 

Mehr zu Verbraucherschutz

Alle Branche News