Allianz Global Automotive: Leibfritz folgt auf Crede

740px 535px
Dr. Claudius Leibfritz (41) hat den Posten als CEO der Allianz Global Automotive sowie als Mitglied des Vorstandes von Allianz Worldwide Partners übernommen. Er folgt auf Karsten Crede, der das Unternehmen weiterhin als internationaler strategischer Berater unterstützen soll.

Leibfritz war seit 2015 CEO von Allianz Global Assistance für die Regionen DACH sowie Süd- und Osteuropa und des Handwerker Services. Er kam 2011 als Direktor von Operations und Networks zu Allianz Global Assistance, wo er für globale Operations-Aktivitäten verantwortlich war. Zuvor leitete er mehr als zehn Jahre bei Boston Consulting Group verschiedene internationale Projekte. Er promovierte an der Universität Bern in Wirtschaft und Controlling, nach einem Abschluss als Diplomkaufmann in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen.

Das Unternehmen Allianz Worldwide Partners ist spezialisiert auf Assistance und Versicherung für die Bereiche Reise, Automotive und internationale private Krankenversicherung. Allianz Global Automotive ist der strategische Partner für Versicherungs- und Mobilitätslösungen für Automobilhersteller und unterhält gegenwärtig Partnerschaften in mehr als 30 Ländern.

Quelle: Allianz Worldwide Partners

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Personalie

Alle Personalien News