Ralph Brand verlässt Zurich

740px 535px
Die Zurich Gruppe Deutschland und Ralph Brand (52), Vorstandsvorsitzender der Zürich Beteiligungs-AG (Deutschland) und CEO für das Schadengeschäft in Deutschland, gehen künftig getrennte Wege. Brand hat seine Ämter zum 29. Februar niedergelegt und das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen - so eine Pressemitteilung.

Zurich Leben-Chef Marcus Nagel (50), übernimmt den Vorstandsvorsitz der Zürich Beteiligungs-AG. Damit verantwortet er, vorbehaltlich aufsichtsrechtlicher Zustimmung, als Landes-CEO künftig sowohl das
Leben- als auch Nicht-Leben-Geschäft von Zurich in Deutschland.

Mit der Neuorganisation wolle man sich "schlanker" aufstellen, die Komplexität verringern sowie die "Effizienz im Unternehmen auch unter massiver Forcierung der Digitalisierung" steigern, so der Versicherer. Die konkrete Umsetzung der Zusammenführung der Geschäftsbereiche werde dezeit ausgearbeitet. Details würden voraussichtlich bis Ende April bekanntgegeben. Das Industriekundengeschäft bleibe als eigenständiger Geschäftsbereich von diesen Maßnahmen unberührt.

Quelle: Zurich Gruppe Deutschland

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Personalie

Alle Personalien News