Zurich: Gremli übernimmt für Willi auf begrenzte Zeit

740px 535px

Robert Gremli (56), derzeit Chief Risk Engineering Officer der Zurich Insurance Company in Zürich, hat zum 1. November 2017 kommissarisch den Verantwortungsbereich und die Aufgaben von Christoph Willi (47), Vorstand Commercial Insurance Deutschland, übernommen. Robert Gremli übernimmt diese Aufgabe ad interim, bis über die letztendliche Nachfolge in der Position des Vorstands Commercial Insurance Germany entschieden ist.

Wie bereits im Mai verkündet, hat sich Christoph Willi dazu entschieden, seinen Ende 2017 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, um sich einer neuen beruflichen Aufgabe zu widmen. Er hat so sein Verantwortungsgebiet zum 1. November 2017 an Robert Gremli übergeben, dem Unternehmen aber noch bis Ende des Jahres beratend zur Seite stehen. Gremli berichtet in seiner Funktion an James Shea, CEO Commercial Insurance der Zurich Insurance Group sowie Marcus Nagel, CEO Germany.

Bereits seit 1988 bereits bei der Zurich
Gremli hat Betriebsökonomie in Zürich studiert und einen MBA in Financial Services and Insurance in St. Gallen erworben. Seit seinem Eintritt in den Zurich Konzern im Jahr 1988 hat er verschiedene verantwortungsvolle Positionen innerhalb des Konzerns, unter anderem auch in Spanien, bekleidet. Gremli verfügt laut Unternehmensangaben über "eine herausragende Expertise sowie Fach- und Führungserfahrungen im Commercial Segment". Neben seiner aktuellen Aufgabe als Chief Risk Engineering Officer führt er zudem die Emerging Risk Group. Diese Gruppe identifiziert und analysiert auftauchende Risiken und unterstützt das Group Executive Committee (GEC) mit entsprechenden Risikoberichten.

Quelle: Zurich Deutschland

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Zurich

Alle Personalien News