Willkommen im Gabler Versicherungslexikon



Versicherungslexikon

Qualitätsgeprüftes Wissen + vollständig Online + kostenfrei: Das ist das Gabler Versicherungslexikon auf versicherungsmagazin.de

Jetzt neu: Die 2. Auflage wurde komplett überarbeitet und um über 400 neue Begriffe ergänzt.

Hausarztmodelle

Modelle einer besonderen vertraglichen Ausgestaltung der hausärztlichen Versorgung. Hausarztmodelle in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) treffen die Regel, dass Patienten zunächst einen Hausarzt aufsuchen und nur auf dessen Überweisung einen Facharzt kontaktieren. Die Krankenkassen können die Einschreibung der Patienten in Hausarztmodellen incentivieren. Der Gesetzgeber hat mit dem GKV-OrgWG v. 17.12.2008 (BGBl. I S. 2426) die Krankenkassen faktisch verpflichtet, mit dem Deutschen Hausärzteverband Verträge über Hausarztmodelle abzuschließen. In der privaten Krankenversicherung (PKV) sehen Hausarzttarife i.Allg. eine niedrigere Prämie vor, da Versicherte in Hausarzttarifen geringere Kosten verursachen. Inwieweit Hausarztmodelle in Deutschland die Effektivität und Effizienz der Gesundheitsversorgung verbessern, wird kontrovers diskutiert; belastbare Daten liegen bislang nicht vor.

Autor(en): Professor Dr. Jürgen Wasem

 

260px 77px