Abschlussprüfungen: Diese Bundesländer haben die fittesten Azubis

740px 535px
Die Industrie- und Handelskammern (IHKn) haben die Ergebnisse der Winter-Abschlussprüfungen 2015/2016 für die dualen Berufe veröffentlicht. Die künftigen Kaufleute für Versicherungen und Finanzen haben zu über 90 Prozent bestanden. Dabei waren mehr Azubis der Fachrichtung Finanzberatung erfolgreich als im Vorjahr. Die Bestehensqote in der Fachrichtung Versicherung sank minimal. Große Unterschiede bestehen in den einzelnen Bundesländern.

Im Winter 2014/2015 haben von 61 Teilnehmern in der Fachrichtung Finanzberatung 53 die Abschlussprüfungen bestanden (86,9 Prozent). In der Winterprüfung 2015/2016 haben es 49 von 53 Azubis geschafft, das sind 92,5 Prozent. 1.814 junge Leute der Fachrichtung Versicherung nahmen an der Abschlussprüfung im Winter 2015/2016 teil. Davon haben 1.769 bestanden (Bestehensquote 97,5 Prozent). In den Winterprüfungen 2014/2015 kamen 1.900 von 1.943 Azubi durch (97,8 Prozent).

Brandenburg und Sachsen haben die rote Laterne
Die Prüfungsstatitistik der IHKn geben auch Aufschluss über die Ergebnisse in den einzelnen Bundesländern.

Bestehensquoten nach Ländern in der Fachrichtung Versicherung:
Baden Württemberg 100 Prozent
Bremen 100 Prozent
Mecklenburg-Vorpommern 100 Prozent
Sachsen-Anhalt 100 Prozent
Schleswig-Holstein 100 Prozent
Niedersachsen 99,5 Prozent
Hamburg 99,1 Prozent
Bayern 97,3 Prozent
Sachsen 97 Prozent
Berlin 96,7 Prozent
Rheinland-Pfalz 97,6 Prozent
Nordrhein-Westfalen 96,3 Prozent
Hessen 95,7 Prozent
Thüringen 88,9 Prozent
Saarland 85,7 Prozent
Brandenburg 66,7 Prozent

Bestehensquoten nach Ländern in der Fachrichtung Finanzberatung:
Bayern 100 Prozent
Hessen 100 Prozent
Nordrhein-Westfalen 95,8 Prozent
Niedersachsen 85,7 Prozent
Sachsen 66,7 Prozent

Quelle: Industrie und Handelskammer
Bildquelle: © DubrigPhoto/Fotolia.com

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Ausbildung

Alle Branche News