Arag kauft D.A.S. UK

740px 535px

Der Arag Konzern und die Ergo Versicherung, der Schaden-/Unfallversicherer der Ergo Group in Deutschland, haben sich über den Erwerb der D.A.S. UK, den britischen Rechtsschutzversicherer von Ergo, verständigt.

Seit 2006 ist der Arag Konzern mit der Arag plc in Großbritannien aktiv. Im Geschäftsjahr 2022 verwaltete die ARAG plc als Managing General Agent Beitragseinnahmen in Höhe von 61 Millionen britische Pfund. Die D.A.S. UK wurde vor über 40 Jahren gegründet und besteht aus dem Rechtsschutzversicherer D.A.S. Legal Expenses Insurance Company Limited, der Rechtsanwaltskanzlei D.A.S. Law Limited sowie der Servicegesellschaft D.A.S.

Services Limited. 2022 betrugen die Beitragseinnahmen der D.A.S. Legal Expenses Insurance Company Limited 129 Millionen britische Pfund.

Bis zur Zustimmung setzen die Parteien ihre Geschäfte unverändert fort

Der Erwerb der D.A.S. UK muss noch von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt werden. Bis die Zustimmung erfolgt ist, wollen die Arag plc sowie die D.A.S. UK unabhängig voneinander ihre Geschäfte unverändert fortsetzen.

2019 übernahm der Arag Konzern das Geschäft der in der Republik Irland aktiven Niederlassung der D.A.S. UK sowie 2021 die gesamte D.A.S.-Einheit der Ergo Group in Kanada.
Über die Höhe des Kaufpreises haben die Vertragsparteien sich nicht geäußert.

Quelle: Arag

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Alle Branche News