Aktuell im Fokus: Die Betriebsunterbrechungsversicherung

740px 535px

Deutschlands Wirtschaft wird hart von der Corona-Pandemie getroffen. Viele Branchen und Unternehmen mussten bereits schließen oder ihr laufendes Geschäft einschränken. Dies ist Grund genug, sich mit dem Produkt "Betriebunterbrechungsversicherung" zu beschäftigen - beispielsweise im Online-Versicherungslexikon.

Betriebsunterbrechungsversicherung: Sammelbezeichnung für diejenigen Versicherungsarten der Schadenversicherung, die Versicherungsschutz für den Ausgleich planwidrig entgehender Erlöse infolge einer Unterbrechung oder Beeinträchtigung im leistungswirtschaftlichen Bereich des versicherten Betriebs gewähren. Die Betriebsunterbrechungsversicherung gehört zur Gruppe der Ertragsausfallversicherungen.

Versichertes Interesse: Objekt des Risikos ist der versicherte Betrieb. Das versicherte Interesse ist jedoch nicht auf den Substanzwert seiner Produktionsfaktoren, sondern auf deren Nutzungspotential beziehungsweise Erlöskraft für den betrieblichen Leistungsprozess ausgerichtet.

Weitere Informationen zur Betriebsunterbrechungsversicherung finden Sie im Versicherungslexikon auf Versicherungsmagazin.de. Dort finden Abonnenten kostenlos eine sichere Informationsgrundlagen über die wichtigsten Fachbegriffe der Assekuranz: von A wie Abhängigkeitsmaß über N wie Nachbarschaftsgefahr bis Z wie Zehn-Prozent-Zuschlag.

Sie sind noch kein Abonnent? Hier können Sie zwei kostenlose Ansichtsexemplare bestellen.

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Alle Branche News