Auf dem Weg zum smarten Auto

740px 535px

Die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen kooperiert ab sofort mit dem Münchner Start-up Thinxnet. Erklärtes Ziel der Zusammenarbeit: Die Verkehrssicherheit und das ökologische Fahren fördern. Ein passender Kfz-Tarif ist geplant.

Mit dem so genannten Tanktaler-Stecker und einer gleichnamigen App sowie einem OBD2-Stecker sollen Fahrzeuge zum Connected Car werden. Neben Fahrzeugstandort, gefahrene Strecken und ausgewerteten Fahrstatistiken in der App sparen Tanktaler-Nutzer durch das Sammeln von Tanktalern beim Tanken an ausgewählten Tankstellen und vielen weiteren Aktionen. Außerdem ist das Bezahlen mit dem Smartphone direkt an der Zapfsäule mit der App binnen Sekunden möglich. BGV-Versicherte sollen durch die Kooperation künftig unter anderem von Funktionen wie einem automatischen Notruf oder einer integrierten Schadensmeldung profizieren.

"Die Ziele unserer Unternehmen passen sehr gut zusammen: Wir wollen die Verkehrssicherheit und ökologisches Fahren fördern", Raimund Herrmann, Vorstandsmitglied BGV

Pay-per-Use-Tarif geplant
Der BGV will zudem im kommenden Jahr einen neuen Kfz-Tarif auf den Markt bringen. Der Kunde soll dabei die Höhe des Versicherungsbeitrages selbst bestimmen  – durch die Menge an Kilometern, die er monatlich fährt. Dadurch wird er finanziell belohnt, wenn er sein Auto stehen lässt. 

Der nach Unternehmensangaben "faire und flexible Kfz-Versicherungstarif"  wird mit den von Thinxnet erfassten Daten möglich. "Wir wollen ausdrücklich keinen Tarif, der die Fahrweise sanktioniert, denn wir wollen keinerlei Daten über das Fahrverhalten sammeln", betont Herrmann.

Quelle: BGV

Autor(en): Alexa Michopoulos

Mehr zu BGV / Badische Versicherungen

Alle Branche News