Beraten ohne Medienbruch

740px 535px
Für die rund 4.300 Vertreter der Axa Deutschland bricht ein neues Zeitalter an: Der Versicherer stellt ihnen eine digitale Beratermappe, kurz DigiMapp, zur Verfügung, die den Beratungs-, Verkaufs- und Dokumentationsprozess im Privatkundengeschäft künftig komplett abbilden wird. Die Zeiten von Taschenrechner, Broschüren und Versicherungsordnern sollen damit endgültig vorbei sein. "Unsereren Vermittlern steht nun ein System für alle Prozesse und alle Devices zur Verfügung", so Eric Hellmich, Leiter Digitalisierung Vertriebsprozesse & IT-Steuerung. Das Angebot ist ein wichtiger Baustein im Zuge der digitalen Transformation des Konzerns.

"Die Digitalisierung von Beratungsprozessen ist für unseren Ausschließlichkeits-Vertrieb von größter Bedeutung", erläuterte der Vertriebsvorstand Jens Hasselbächer bei der Vorstellung des Angebots. Die Vorbereitung eines Beratungsgesprächs koste den Vermittler bislang viel Zeit. In der Pilotphase des Projektes habe sich gezeigt, dass sich die Vorbereitungszeit um 50 Prozent verringert habe. Dies spare auch Kosten.

Online-Vertrieb in Agenturen integriert
Die Anwendung wurde sowohl für PC, Notebook oder Tablet entwickelt und ist intuitiv zu bedienen. Module beinhalten alle Informationen, die für ein Beratungsgespräch gebraucht werden: Produktinformationen, Tarifrechner, Renten- oder BU-Rechner, Unternehmensinformationen, etc. Die Vermittler können die für sie relevanten Elemente per Drag-and-drop zu einer individualisierten Kundenpräsentation zusammenstellen. Hasselbächer betonte, dass die DigiMapp die Trennung von Online- und Personal-Vertrieb aufhebe. Vielmehr werde der Online-Vertrieb vollständig in die Agenturen intergriert.

Wo die Beratung stattfindet, können Kunden und Vermittler künftig individuell entscheiden - ob in der Agentur, beim Kunden oder per Videochat. Ein besonderes Augenmerk haben die Entwickler auf die Interaktivität im Gespräch gelegt: Innerhalb der Präsentation sind nicht nur alle Kundendaten, bisherigen Angebote und auch gültigen Bedingungen abrufbar. Der komplette Antragsprozess inklusive Underwriting ist ohne Medienbruch in die Anwendung integriert. Auch neue Daten können mit Zustimmung des Kunden direkt im Gespräch ergänzt und ausgewertet werden.

Anbindung für Makler in Planung
Der Vermittler kann im Gesprächsverlauf zudem Notizen in der Präsentation erfassen. Auch sie fließen am Ende in die Gesprächsdokumentation ein, die auf Knopfdruck den aktuellen Stand für beide Seiten erfasst. 2017 kommt eine weitere Funktion hinzu: auch die Beratungsdokumentation für Kunden und Vermittler wird digital verfügbar sein. "Wir sind fest davon überzeugt, dass das ein einzigartiges Tool ist", so Hellmich bei der Präsentation für Journalisten. Auch eine Anbindung für Makler ist bereits geplant.

Derzeit ist die DigiMapp auf Windows und iOS verfügbar, eine Ausweitung auf Android wird vorbereitet. Die Entwicklung habe einen zweistelligen Millionenbetrag gekostet, erläuterte Dr. Andrea van Aubel, Vorstand für Informationstechnologie und Digitalisierung. Insgesamt macht das Unternehmen rund 100 Millionen Euro für digitale Projekte locker. Ein weiteres Projekt ist beispielsweise das Tool "START UP YOUR LIFE", dass jungen Leuten das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung spielerisch näher bringen will.

Sparpotenzial durch wachsende Effizienz
Und wie kommt die Beratermappe bei den älteren Axa-Vermittlern an? Auf Nachfrage räumt der Axa-Vetriebs-Vorstand die Vorstellung aus, diese seien wenig online-affin. Die DigiMapp sei so einfach und intuitiv zu bedienen, dass es auch bei Älteren keine Vorbehalte gebe. Im Gegenteil: "Vermittler, die eigentlich in den Ruhestand gehen wollten, machen nun mit dem neuen System noch eine Weile weiter", so Hasselbächer.

Die digitalen Anwendungen werden bei Axa zweifellos die Effizienz steigern und somit beim Sparen helfen. Und gespart werden muss kräftig: So sollen bis zum Jahr 2020 die jährlichen Kosten um 2,1 Milliarden Euro vor Steuern sinken.

Bild: Axa

Autor(en): Alexa Michopoulos

Mehr zu Digitalisierung

Alle Branche News