Betriebsrenten: Wichtiges Geschäftsfeld für Makler

740px 535px
Für unabhängige Vermittler hat das Geschäft mit der betrieblichen Altersversorgung (bAV) einen hohen, steigenden Stellenwert. Dies zeigt eine aktuelle Studie.

Die Relevanz der bAV hat in den vergangenen Jahren für Versicherungsmakler kontinuierlich zugenommen. Dies zeigt die Studie "Asscompact Award - Betriebliche Altersversorgung 2016" der bbg Betriebsberatungs GmbH. Vor fünf Jahren spielte das bAV-Geschäft für rund 50 Prozent der Befragten eine "große" bis "sehr große" Rolle. In der aktuellen Befragung stieg dieser Anteil auf 57 Prozent.

Steigende Courtageeinnahmen erwartet
Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den erwarteten Courtageeinnahmen wider: 41 Prozent der Makler rechnen mit einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, 36 Prozent gehen von gleichbleibenden Einnahmen aus und lediglich 23 Prozent rechnen mit einem Rückgang. Damit entspricht die Entwicklungsprognose in etwa der aus dem Vorjahr.

Auch die Fünf-Jahres-Prognose sagt einen leichten Anstieg für das Geschäftsfeld bAV voraus: 64 Prozent gehen von einer "großen" bis "sehr großen" Rolle der bAV für ihre Unternehmen aus. Allerdings ist diese Wachstumsprognose im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. 2015 hatten 71 Prozent der bAV eine hohe Wichtigkeit vorhergesagt.

Allianz ist Maklers Liebling
Die Allianz bleibt auf dem ersten Platz der bevorzugten Versicherungsgesellschaften und das in beiden von der Studie untersuchten Durchführungswegen, Direktversicherung und Unterstützungskasse. Seit 2009 konnte kein anderer Versicherer, der Allianz den ersten Platz bei der Direktversicherung streitig machen. Sie erreicht in der Befragung beinahe dreimal so viele Punkte wie der zweitplatzierte Volkswohl Bund. Dieser verteidigt ebenfalls seit vielen Jahren den zweiten Platz. Den dritten Platz erreichte 2016 die Alte Leipziger.

Im Bereich der Unterstützungskasse findet sich auf dem zweiten Platz die Nürnberger und auf Platz drei ebenfalls die Alte Leipziger. Hier hat sich im Vergleich zum Vorjahr im Ranking nichts verändert.

Alte Leipziger bei Zufriedenheit vorne
Mit welchen Versicherern waren die Makler am zufriedensten? Hier liegt die Alte Leipziger vorne. Das Unternehmen erreicht die höchste Gesamtzufriedenheit. Insgesamt wurden für die Studie 15 Unternehmen an Hand von 14 Leistungskriterien beurteilt. Die drei wichtigsten Punkte für die Zufriedenheit der Makler sind das Image, die Abwicklung im Neugeschäft sowie die zentrale Vertriebsunterstützung, gefolgt vom Preis-Leistungs-Verhältnis, dem Bestandskundenservice und der Tarifpolitik.

Auf Platz zwei in der Zufriedenheitsrangliste der Direktversicherung folgt die Canada Life, die sich insbesondere durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hervorhebt. Platz drei teilen sich die Allianz und der Volkswohl Bund.

Verbreitungsgrad stagniert
2015 hatten fast 18 Millionen Beschäftigte einen bAV-Vertrag abgeschlossen. Der Löwenanteil fiel auf versicherungsförmige bAV-Produkte (über 15 Millionen). Die meisten davon entfielen auf einen Direktversicherungsvertrag (rund 7,7 Millionen), gefolgt von Verträgen bei Pensionskassen der Versicherer (rund 3,7 Millionen) sowie Pensionsfonds (532.000). Hinzu kommen 3,3 Millionen Rückdeckungsversicherungen, die Arbeitgeber oder Unterstützungskassen zur Absicherung von Rentenzusagen abgeschlossen haben.

Das klingt nach viel, Tatsache ist aber, dass der Verbreitungsgrad der bAV in den vergangenen Jahren bei rund 60 Prozent aller Beschäftigten stagnierte. Besonders fatal: Vor allem Geringverdiener und Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben häufig keine Betriebsrente. Von den rund drei Millionen Betrieben mit bis zu neun Beschäftigten bieten circa 70 Prozent keine bAV an.

In der September-Ausgabe von Versicherungsmagazin beschäftigt sich die Titelgeschichte mit der betrieblichen Altersversorgung.

Die Studie "Asscompact Award - Betriebliche Altersversorgung 2016" kann zum Einzelpreis von 1.950 Euro zzgl. gesetzlicher MwSt. erworben werden. Ansprechpartner ist Florian Stasch (Tel.: +49 921-75758-38,E-Mail: stasch@bbg-gruppe.de).



Autor(en): versicherungsmagazin.de

Zum Themenspecial "bAV"

 

Mehr zu bAV

Alle Branche News