BVK demonstriert in Berlin für Ehrbarkeit und gegen Neiddebatte

740px 535px
Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) wollen morgen auf dem Potsdamer Platz in Berlin mit einer Solidaritätskundgebung ein Signal als ehrbare Versicherungskaufleute setzen und "gegen die permanenten Anfeindungen, denen ihr Berufsstand ausgesetzt ist" demonstrieren.

„Die Diskussionen rund um das neue Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG), insbesondere die Forderung nach Offenlegung der Provisionen, haben uns wieder gezeigt, dass unser Berufsstand in der Öffentlichkeit Neiddiskussionen ausgesetzt ist, die durch nichts zu rechtfertigen sind“, erklärt BVK-Präsident Michael H. Heinz. „Deshalb wollen wir unsere Solidaritätskundgebung dazu nutzen, das vom BVK entwickelte Berufsbild der Öffentlichkeit zu präsentieren. Denn wir sind ehrbare Versicherungskaufleute, die gut qualifiziert sind und sich als unabhängige Unternehmer verstehen.“

Leitantrag zum ehrbaren Versicherungskaufmann kürzlich verabschiedet
Schon seit Jahren vollzieht sich ein durch den BVK initiierter Prozess der Neupositionierung der Versicherungsvermittler. Dieser sei geprägt vom Grundgedanken der Ehrbarkeit, Qualifikation und dem freien Unternehmertum. So verabschiedete der BVK erst kürzlich den Leitantrag „Der ehrbare Versicherungskaufmann – tragende Säule eines neuen Berufsbildes“.

Dieser bestehe aus drei Komponenten, die für alle Vermittler unabhängig von ihrer Rechtsform, ihrem Status und der Art ihrer Vergütung gelten würden: Erstens dem unbedingten und nachprüfbaren Bekenntnis zu den Tugenden der Ehrbaren Versicherungskaufleute, zweitens dem Nachweis einer Qualifizierung, wie sie in den Weiterbildungsverpflichtungen der Brancheninitiative „gut beraten“ vorgesehen ist und drittens dem Selbstverständnis der Vermittler als selbstbewusste und eigenverantwortlich handelnde Unternehmer.

Große Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst
„Nur durch Versicherungsvermittler nach unserem neuen Berufsbild wird Deutschland die angestrebten Ziele einer zukunftsfesten privaten Altersvorsorge und Vermögensbildung erreichen. Dafür stehen wir ein und sind uns der großen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und dem Verbraucher bewusst“, betont BVK-Präsident Michael H. Heinz.

Quelle: BVK

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Vermittler

Alle Branche News