Chubb kehrt Großbritannien den Rücken zu

740px 535px

Chubb European Group hat Anfang des Jahres den Sitz ihrer Gesellschaften von London nach Frankreich verlegt. Dies ist eine Reaktion des Unternehmens auf den angekündigten Brexit.

Die von den Aufsichtsbehörden im Juli 2018 genehmigte Sitzverlegung soll für die Kunden einen störungsfreien Service ermöglichen, ungeachtet des jüngsten Ergebnisses zwischen Großbritannien und der Europäischen Union stattfindenden Brexit-Verhandlungen.

Von nun an unter der Aufsicht der französischen Regulierungsbehörde ACPR

Die Chubb European Group SE (CEG) und die ACE Europe Life SE (AEL) unterstehen von nun an der Aufsicht der französischen Regulierungsbehörde ACPR. Beide Gesellschaften werden in Großbritannien bis auf Weiteres als EWR-Niederlassungen mit Passporting-Rechten tätig sein. Die CEG und die AEL werden in Großbritannien von der Financial Conduct Authority reguliert.

Quelle: Chubb

Autor(en): Versicherungsmagazin

Mehr zu Chubb

Alle Branche News