DIHK zählt mehr Finanzanlagenvermittler

740px 535px

Während die Zahl der Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis langsam aber stetig steigt, tut sich kaum etwas bei den Honorar-Finanzanlagenberatern. Dies zeigen die Quartalszahlen des DIHK.

  1. Die Zahl der beim Deutschen Industrie und Handelskammertag (DIHK) registrierten Finanzanlagenvermittler gemäß § 34f Gewerbeordnung (GewO) ist von Januar bis Juli 2018 um 161 auf 37.593 Personen gestiegen. Die meisten von ihnen nämlich 37.088 befassen sich mit der Vermittlung von offenen Investmentfond (+ 172 seit Januar 2018), 9.181 sind für die Vermittlung von geschlossenen Investmentfonds registriert (- 142 seit Januar) und 6.212 für sonstige Vermögensanlagen (- 108 seit Januar). Mehrfachnennungen waren hier möglich.
  2. Zum 1. Juli 2018 waren insgesamt 185 Honorar-Finanzanlagenberater mit Erlaubnis nach § 34h GewO im Vermittlerregister eingetragen. Das sind 24 mehr als am 1. Januar. Alle 185 haben die Erlaubnis zur Beratung von offenen Investmentfonds zusätzlich sind 58 für geschlossene Investmentfonds registriert (+ zehn seit Januar) und 23 für sonstige Vermögensanlagen (+ vier seit Januar).
  3. Zum 1. Juli 2018 waren insgesamt 50.662 Immobiliendarlehensvermittler mit Erlaubnis nach § 34i Abs.1 S.1 GewO im Vermittlerregister registriert. Das ist gegenüber dem 1. Januar ein Zuwachs von 948 Personen. Davon treten 625 als Immobiliendarlehensberater nach § 34i Abs.5 GewO auf (minus zwei seit Januar).

Quelle: DIHK

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu DIHK

Alle Branche News