DKM: Auslaufmodell Lebensversicherung?

740px 535px

Die Macher der Branchenmesse DKM reagieren mit einer zusätzlichen Diskussionsrunde auf die aktuellen Entwicklungen in der Lebensversicherung.

Die deutschen Versicherungsmakler sind verunsichert, sagen die Veranstalter der Branchenmesse DKM von der bbg Betriebsberatungsgesellschaft. Die Ankündigungen der Versicherungsriesen Ergo und Generali sich von ihrem Lebensversicherungsgeschäft zu trennen und die Nachricht, dass die Axa einen Ausstieg zumindest prüft, haben hohe Wellen in der Branche geschlagen. "Unter Vermittlern und Kunden macht sich Verunsicherung breit, wie es mit dem Lebensversicherungsgeschäft in Zukunft weitergehen soll", so eine Pressemeldung der DKM-Veranstalter.

Mit einer Diskussionsrunde zum Thema "Die Zukunft der deutschen Lebensversicherung" will die bbg auf die Verunsicherung reagieren.  Sie hat dafür das Vortragsprogramm der Speaker's Corner - der Hauptbühne der DKM - um eine Diskussionsrunde erweitert.

Zum Thema "Liegt die Zukunft der deutschen Lebensversicherung im Run-Off oder doch in der privaten Altersvorsorge?" diskutieren nun am 26. Oktober 2017 ab 11 Uhr Dietmar Bläsing, Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen, Oliver Fellmann, Vorstand des VDVM e.V., Rainer M. Jacobus, Vorstandsvorsitzender der Ideal Versicherungsgruppe, Dr. Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH sowie Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der Nürnberger Versicherung, über Wirkung und Auswirkung von Run-Offs für die Branche und den Vertrieb sowie über die Zukunft der Lebensversicherung. Die Moderation wird von Asscompact-Chefredakteurin Brigitte Horn übernommen.

Kongressprogramm
Das Programmspektrum der Kongresse der diesjährigen Messe bildet die wichtigsten Branchenthemen ab. In insgesamt 17 Kongressen werden diejenigen Themenaspekte  diskutiert, die Vermittler interessieren. Dabei liegt der Fokus vor allem auf den aktuellen regulatorischen Entwicklungen und wie sie die tägliche Vermittlerarbeit in Zukunft beeinflussen werden. Neu sind daher die Kongresse "Investment", "IDD", "Pflegeversicherung", "Unfallversicherung" sowie "Zukunft".

Vier Themenparks ergänzen den Messebetrieb. Jeder Park sammelt Aussteller zu bestimmten Thematiken kompakt an einem Ort Stelle. So können Besucher auf kleinstem Raum maximale Informationen sammeln, ohne endlos in den Messehallen hin und her laufen zu müssen. In diesem Jahr gibt es branchenaktuellen Input in den Themenparks "Investment", "InsurTech", "Schadenmanagement" sowie "Software".

Premiere feiert der "Futurepark", der an beiden Messetagen stattfindet. Hier werden globale Zukunftsentwicklungen und deren Auswirkungen auf die Versicherungs- und Finanzwelt dargestellt. Exponate und Gadgets werden die wichtigsten Veränderungen der Lebens-, Arbeits- und Kundenwelten und die für die Branche relevanten Technologien für die Messebesucher erlebbar machen.

An den "Futurepark" angegliedert ist der "DKM-Kongress Zukunft", der am zweiten Messetag stattfindet, in insgesamt sechs Vorträgen Einblicke gibt in die Arbeitswelten der Zukunft und erklärt, wie man das eigene Unternehmen hierauf einstellt.

Der "Futurepark" kann in Halle 3B besucht werden. Der Kongress "Zukunft" findet am 26. Oktober 2017, ab 10.00 Uhr, Halle 3B, Raum 8 statt.

Selbstverständlich ist auch Versicherungsmagazin auf der DKM vertreten. Schauen Sie doch mal vorbei in Halle 4 an Stand E15. Ein kleines Gewinnspiel wartet auf Sie. Außerdem können Sie sich über das Buchprogramm des  Springer Verlags für Versicherungsvermittler und Finanzdienstleister informieren.

Hier kostenlos für die DKM registrieren!

Autor(en): Versicherungsmagazin.de

Mehr zu DKM

Alle Branche News