Ebert wird General Counsel der Zurich Gruppe Deutschland

740px 535px
Dr. Christoph Ebert (54) wird zum Jahreswechsel General Counsel der Zurich Gruppe Deutschland. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Helmut Hoffmans an, der zum 30. Juni 2015 in den Ruhestand gegangen ist.

Christoph Ebert kommt von der Generali Deutschland mit Sitz in Köln, wo er in gleicher Position seit 2004 tätig war. Darüber hinaus gehörte er dem Vorstand der Augsburger Dialog Lebensversicherungs-AG, einem Tochterunternehmen der Generali-Gruppe, an.

Promovierte im Bereich Arbeitsrecht
Zuvor war Christoph Ebert 13 Jahre in der Rechtsabteilung der Gerling-Gruppe beschäftigt, fünf Jahre davon als General Counsel. Der Rechtswissenschaftler studierte an den Universitäten Marburg und Lausanne und promovierte im Bereich Arbeitsrecht.

Erfahrung als Dozent für Handelsvertreterrecht

Zusätzlich zu seinen Unternehmensfunktionen, verfügt Christoph Ebert über eine mehr als zehnjährige Erfahrung als Dozent für Handelsvertreterrecht an der Fachhochschule Köln. Des Weiteren ist er Mitglied der Kommission für Gesellschaftsrecht beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Textquelle: Zurich Gruppe Deutschland

Autor(en): versicherungsmagazin.de

Mehr zu Recht

Alle Branche News